Schnäppchen-Jäger, aufgepasst: 2 echt günstige Aktien lauern … hier!

Eine Person schreibt mit Kreide mathematische Formeln an eine Tafel
Foto: Karolina Grabowska via Pexels

Echt günstige Aktien für Schnäppchen-Jäger? Ja, es gibt sie noch! Viele Growth- oder auch Value-Aktien haben zwar zuletzt den Turnaround hingelegt. So mancher Name macht derzeit jedoch noch nicht mit. Ob berechtigt oder nicht, das kann jeder Investor ja letztlich selbst entscheiden.

Ich möchte heute zwei spannende Namen hervorheben: Nämlich PayPal (WKN: A14R7U) und die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002). Sehen wir uns einmal was, was diese Aktien wirklich so günstig werden lässt.

PayPal: Echt günstig, diese Aktie!

Inzwischen ist die PayPal-Aktie sogar noch günstiger als zum Jahresstart. Um rund 17,5 % sind die Anteilsscheine eingebrochen. Blicken wir weiter zurück, so sehen wir, dass die Aktie von einem Rekordhoch von ca. 262 Euro auf das derzeitige Kursniveau von ca. 56 Euro korrigiert hat. Ja, das ist ein Minus von fast 80 % und das ist der Punkt, wo wir unsere fundamentale Reise beginnen lassen wollen.

PayPal ist weiterhin das große, erstklassige Ökosystem und hat hier nicht an Charme verloren. Wenn, dann vielleicht an Wachstumscharme. Aber zu dem Bezahldienstleister gehören bis heute 433 Mio. aktive Nutzer, die innerhalb des ersten Quartals ein Zahlungsvolumen von 354,5 Mrd. US-Dollar verursacht haben. Das zeigt weiterhin eine großartige Akzeptanz, zumal beide Werte gewachsen sind.

Wachstum ist bei der günstigen Aktie ebenfalls noch gegeben. Die Umsätze wuchsen im Jahresvergleich um 9 % auf 7,04 Mrd. US-Dollar. Das zeigt, dass die grundlegende Growth-Story noch immer intakt ist. Wie gesagt: Sie ist nun etwas moderater. Doch könnte der Abverkauf aufgrund des langsameren Wachstums inzwischen durchaus vorüber sein.

Nicht nur, weil das Ökosystem weiterhin gigantisch ist und der Zahlungsdienstleister als solcher jede Menge Vertrauen genießt. Auch nicht einmal, weil digitale Zahlungsdienstleistungen noch ein Wachstumsmarkt sind. Rein fundamental ist die PayPal-Aktie bei den aktuellen Aktienkursen mit einem 2023er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von gerade einmal 17,8 bewertet. Das finde ich echt günstig für eine spannende und weiterhin moderat wachsende Aktie.

Münchener Rück: Etwas für Schnäppchen-Jäger?

Die zweite Aktie, die ich insbesondere für ihre Qualität als echt günstig bezeichne, ist die der Münchener Rück. Fangen wir mit dem voraussichtlichen 2023er-Kurs-Gewinn-Verhältnis an: Der Wert dürfte aller Voraussicht nach zwischen 11 und 12 liegen. Das ist nun wahrlich nicht teuer.

Gleichzeitig verkörpert die Münchener Rück jede Menge Qualität. Teilweise durch eine starke und seit dem Jahre 1969 stets konstant gehaltene Dividende. Aber auch, weil der Rückversicherer im Bereich der Rückversicherungen so groß ist, dass man wirklich fast alle Risiken versichern kann. Einige Akteure im Markt ziehen sich von Naturkatastrophen zurück. Nicht so der DAX-Konzern, was aufgrund eines insgesamt engen Angebots ein Quäntchen Pricing-Power ermöglicht.

Die Münchener Rück ist als tendenziell günstige Aktie solide ins Jahr 2023 gestartet. Mit 1,3 Mrd. Euro Gewinn ist das Management auf einem guten Kurs, in diesem Jahr 4 Mrd. Euro als Richtwert auch wirklich zu erreichen. Gelingt das, wären voraussichtlich nicht nur ein KGV zwischen 10 und 11 die Folge, sondern auch eine wachsende Dividende.

In den Folgejahren dürfte die Münchener Rück ebenso weiterwachsen können. Sowohl moderate Aktienrückkäufe sind ein Werttreiber als auch steigende Zinsen, die das Anlageergebnis verbessern dürften. Insgesamt: Eine günstige Aktie, die für Schnäppchen-Jäger relevant sein kann. Übrigens: Trotz des hohen Aktienkurses von weiterhin über 320 Euro.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück und von PayPal. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von PayPal.



Das könnte dich auch interessieren ...