Günstige Aktien: Chancen, auf die du Jahrzehnte gewartet hast!

Ein Wecker und zunehmend gestapelte Geldmünzen aus denen zarte Pflanzen keimen
Foto: Nattanan Kanchanaprat via Pixabay

Günstige Aktien können Chancen sein. Oder auch Risiken. Um das zu unterscheiden müssen wir uns überlegen, ob das operative Geschäft noch intakt ist. Beziehungsweise: Ob es lediglich kurzfristige Probleme gibt, die eine ideale preiswerte Ausgangslage kreiert haben, von denen wir langfristig profitieren.

Sehen wir uns heute zwei Aktien an, bei denen ich glaube: Ja, es sind jetzt günstige Aktien. Sogar Chancen, auf die man als Investor viele Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte warten musste. Bereit? Dann geht’s los!

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Günstige Aktie: Walt Disney! Chance des Jahrzehnts?!

Eine erste günstige Aktie ist weiterhin die von Walt Disney (WKN: 855686). Seit ihren Rekordhochs bei ca. 165 Euro haben die Wertpapiere mittlerweile rund 54 % ihres Börsenwertes eingebüßt. Das ist für ein solches Large-Cap-Unternehmen definitiv nicht wenig. Wobei es Gründe für die negative Performance gibt.

Walt Disney hat in den vergangenen Jahren an mehreren Fronten zu kämpfen gehabt. Zunächst ist es die Corona-Pandemie gewesen, die im profitablen Freizeitpark-Segment zu Einschränkungen führte. Das Streaming-Geschäft wuchs jedoch zu der Zeit. Nun ist es das Streaming, das seit wenigen Quartalen kein besonders starkes Wachstum mehr vorweist. Ein temporärer Effekt? Ja, ich glaube schon.

Walt Disney ist dadurch jedenfalls zu einer günstigen Aktie geworden, die gemessen an ihrem 2019er Ergebnis je Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nicht einmal 12 bewertet ist. Außerdem liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei gerade einmal rund 1,8. Das zeigt ebenfalls, dass der Markt derzeit nicht mehr so optimistisch ist.

Aber was sind mögliche Turnaround-Aspekte? Ja, sogar großartige Chancen? Für mich ist es die Perspektive, dass Walt Disney ein weiterhin sehr profitables Freizeitpark-Segment besitzt, das in den Zeiten einer nicht allzu hohen Inflation auch wieder beliebter sein dürfte. Sowie auch das starke Streaming-Segment, wobei sich insbesondere Disney+ mit starken Franchises eine Fanbase aufbaut. Wenn beides zu einem moderaten Wachstum und zu deutlich höheren Ergebnissen je Aktie als den 2022er Wert von 1,73 US-Dollar führt, so steht ein signifikanter Turnaround an.

Hinter Walt Disney steckt eine günstige Aktie, keine Frage. Aber vor allem ein Weltkonzern, der im Bereich der Freizeitunterhaltung und auch im Streaming-Segment führende und große Ansprüche besitzt.

Realty Income: Mehr als 6 % Dividendenrendite!

Mal ehrlich: Haben wir nicht alle Realty Income (WKN: 899744) schon einmal angesehen und uns gedacht: Mensch, hätte ich beim größten und bekanntesten REIT mal mehr investiert, als er 5 % Dividendenrendite besessen hat? In der Vergangenheit hat es sogar mal einen Zeitpunkt mit mehr als 10 % gegeben. Was es jedoch nicht gab: Eine gekürzte Dividende.

Mittlerweile sind wir bei Realty Income wieder an einem Punkt, wo wir von einer günstigen Aktie sprechen können. Beziehungsweise auch von einer einmaligen Chance, auf die viele Einkommensinvestoren möglicherweise viele Jahre oder Jahrzehnte gewartet haben. Aufgrund der steigenden Zinsen und der Verwerfungen im US-Immobilienmarkt wird die Aktie nun mit über 6 % Dividendenrendite gehandelt. Sowie mit einem Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 12, was ebenfalls sehr, sehr preiswert wirkt.

Das operative Geschäft von Realty Income bleibt stark. Mit einem Fundament von inzwischen 13.100 Immobilien hat der REIT im zweiten Quartal normalisierte Funds from Operations je Aktie von 1,02 US-Dollar generiert. Sowie bereinigt einen Wert von 1,00 US-Dollar erreicht. Das zeigt, dass die operative Welt für den REIT in Ordnung ist. Mittel- bis langfristig sichern Triple-Net-Lease-Verträge, die langfristig sind ein stabiles Zahlenwerk. Die Mieterqualität sollte die Leerstandsquote gering halten.

Mit der Perspektive, dass die steigenden Zinsen in den USA einen Wendepunkt markieren könnten, sieht Realty Income ebenfalls überaus interessant aus. Das Gesamtrenditepotenzial ist mit über 6 % Dividendenrendite, die sehr stabil erscheinen, jedenfalls alles andere als klein.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Realty Income und Walt Disney. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Realty Income und Walt Disney.



Das könnte dich auch interessieren ...