Amazon im Aufwind: Warum es Zeit ist zu investieren

Verschiedene Käufe von Amazon mit einem Paket mit Amazonlogo. Schuhe, Bücher und ein Kindle.
Foto: Julia Roegner

Amazon (WKN: 906866), ein Name, der für Innovation und Wachstum in der Welt des E-Commerce und der Cloud-Dienste steht, befindet sich an der Schwelle zu einer neuen Ära. Wenn du ein Investor auf der Suche nach einer soliden Investition bist, könnte jetzt der perfekte Zeitpunkt sein, um Amazon-Aktien in dein Portfolio aufzunehmen. Lass mich dir erklären, warum.

Warum Amazon.com kaufen?

Unermüdliches Wachstum: Für ein Unternehmen mit einem Marktwert von 1,5 Billionen US-Dollar bleibt Amazon erstaunlich agil. Das Wachstum wird sowohl von Amazon Web Services (AWS), dem Cloud-Computing-Geschäft, als auch vom Einzelhandel, einschließlich der Amazon-Onlineshops und Dienstleistungen für Dritte, getragen.

Attraktive Bewertung: Trotz des beeindruckenden Wachstums wird Amazon derzeit mit dem 40-fachen des für dieses Jahr erwarteten freien Cashflows gehandelt, verglichen mit dem 25-fachen des S&P 500. Dies mag auf den ersten Blick hoch erscheinen, könnte sich aber angesichts des erwarteten Cashflows und des anhaltenden Wachstums als Schnäppchen erweisen.

Vielversprechende Segmente: Die wichtigsten Geschäftsbereiche von Amazon weisen ein beeindruckendes Wachstum auf. Für AWS prognostiziere ich für das nächste Jahr ein Umsatzwachstum von rund 15 %, während für den Einzelhandel ein Wachstum von 11 % erwartet wird. Diese Zahlen deuten auf eine weitere Verbesserung der Margen und eine Stärkung des Unternehmens hin.

Wachsendes Cloud-Potenzial: Etwa 90 % der IT wird immer noch vor Ort verwaltet, was bedeutet, dass es ein erhebliches Potenzial für die Migration in die Cloud gibt. Als Marktführer in diesem Bereich steht AWS hier an vorderster Front.

Steigender Cashflow: Amazon hat in den vergangenen Jahren massiv in seine Infrastruktur investiert, um etwa den Prime-Versand zu beschleunigen und die Cloud-Infrastruktur auszubauen. Diese Investitionen haben sich ausgezahlt: Für dieses Jahr prognostiziere ich einen Free Cashflow von 38 Mrd. US-Dollar. Im nächsten Jahr rechne ich mit 50 Mrd. US-Dollar und 2025 mit 70 Mrd. US-Dollar.

Schauen wir uns den Cashflow der letzten 10 Jahre an

Hier lassen sich nämlich fünf bemerkenswerte Entwicklungen feststellen.

Das Nettoeinkommen von Amazon zeigt einen signifikanten Anstieg von 274 Mio. US-Dollar im Jahr 2013 auf einen Höchstwert von 33.364 Mio. US-Dollar im Jahr 2021. Im Jahr 2022 ist jedoch ein Rückgang auf -2,8 Mrd. US-Dollar zu verzeichnen. Diese Entwicklung spiegelt die dynamische finanzielle Performance von Amazon wider.

Die Abschreibungen steigen kontinuierlich von 2.634 Mio. US-Dollar im Jahr 2013 auf 41.317 Mio. US-Dollar im Jahr 2022. Dies spiegelt die erheblichen Investitionen von Amazon in Anlagen, Ausrüstung und Technologie wider, die im Laufe der Zeit abgeschrieben werden.

Die Abschreibungen und Amortisationen insgesamt steigen ebenfalls von 2.802 Mio. US-Dollar im Jahr 2013 auf 41.921 Mio. US-Dollar im Jahr 2022, was das anhaltende Wachstum und die Expansion von Amazon in verschiedenen Geschäftsbereichen widerspiegelt.

Die Amortisation von Goodwill und immateriellen Anlagen steigt kontinuierlich von 168 Mio. US-Dollar im Jahr 2013 auf 604 Mio. US-Dollar im Jahr 2022. Dies könnte auf die Akquisitionen von Amazon und die damit verbundene Amortisation von immateriellen Anlagen zurückzuführen sein.

Die gleiche Position zeigt einen bemerkenswerten Trend über die Jahre, mit Werten von 168 Mio. US-Dollar im Jahr 2013 bis 604 Mio. US-Dollar im Jahr 2022. Dies deutet auf eine kontinuierliche Bewertung und Anpassung des Goodwill und anderer immaterieller Vermögenswerte in der Bilanz von Amazon hin.

Blicken wir in die Zukunft

Amazon investiert weiterhin in innovative Bereiche wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Dies wird es dem Unternehmen ermöglichen, an der Spitze des technologischen Fortschritts zu bleiben und sich an neue Märkte anzupassen.

Amazon hat längst bewiesen, dass es widerstandsfähig und anpassungsfähig ist. Die Diversifizierung des Geschäftsmodells – von E-Commerce über Cloud-Computing hin zu Werbung – bietet eine solide Grundlage, um wirtschaftlichen Schwankungen zu begegnen.

Amazon hat sein Logistiksystem in den USA umgestellt, um die Lieferwege zu verkürzen und die Kosten zu senken. Dies zeigt das Engagement des Unternehmens, effizient zu bleiben und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu verbessern.

Amazon ist günstig bewertet

Unternehmenswert/Umsatz: Dieses Verhältnis ist von 2,24 im September 2022 auf 2,75 im Dezember 2023 gestiegen. Ein steigendes EV/Umsatz-Multiple zeigt an, dass der Markt bereit ist, einen höheren Preis für jeden US-Dollar Umsatz zu zahlen, was auf eine positive Markteinschätzung der zukünftigen Wachstumsaussichten hindeutet.

Kurs-Umsatz-Verhältnis: Ähnlich wie das EV/Ertrags-Multiple ist auch das KUV von 2,06 im September 2022 auf 2,58 im Dezember 2023 gestiegen, was auf eine zunehmend positive Bewertung der Erträge hindeutet.

Unternehmenswert/EBITDA: Der EV/EBITDA-Multiplikator ist von 15,49 im September 2022 auf 14,2 im Dezember 2023 gesunken. Ein niedrigerer EV/EBITDA-Multiplikator kann darauf hindeuten, dass die Aktie im Verhältnis zum Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) günstiger bewertet ist.

Unternehmenswert/EBIT: Das EV/EBIT-Multiple ist von 56,91 im September 2022 auf 39,49 im Dezember 2023 gesunken, was darauf hindeutet, dass das Unternehmen im Verhältnis zu seinen operativen Gewinnen günstiger bewertet ist.

Kurs-Gewinn-Verhältnis: Das KGV ist von 70,49 im September 2022 auf 46,25 im Dezember 2023 gesunken. Ein sinkendes Kurs-Gewinn-Verhältnis kann darauf hindeuten, dass die Aktie im Verhältnis zu ihren Gewinnen günstiger bewertet ist.

Die aktuellen Multiples zeigen also eine Mischung aus steigenden und fallenden Trends. Steigende Umsatz-Multiples deuten auf eine positive Markteinschätzung der zukünftigen Umsatzwachstumschancen hin. Gleichzeitig deuten sinkende Multiples (EV/EBITDA, EV/EBIT und P/E) darauf hin, dass die Aktie im Vergleich zu ihren Gewinnen und ihrer operativen Performance zu einem günstigeren Preis gehandelt wird.

Fazit

Amazon befindet sich an einem Wendepunkt, der die Art und Weise, wie wir über E-Commerce und Cloud-Computing denken, verändern könnte. Mit soliden Finanzkennzahlen, kontinuierlichem Wachstum und einer fortschrittlichen Geschäftsstrategie ist Amazon eine Investition wert. Die Prognosen zeigen, dass Amazon auf dem besten Weg ist, eines der Cashflow-stärksten Unternehmen der Welt zu werden.

Amazon ist nicht nur eine Investition in ein Unternehmen, sondern in eine Zukunft, die von technologischem Fortschritt, einer starken Marktposition und einem innovativen Geist geprägt ist. Sei dabei, wenn Amazon diese neue Ära einläutet und profitiere von dem Wachstum, das noch vor uns liegt.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Henning Lindhoff besitzt keine Aktien von Amazon. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Amazon.



Das könnte dich auch interessieren ...