Diese 2 Tipps von Star-Investor Mohnish Pabrai machen dich zu einem besseren Investor

Ein Mann schreit in ein Megafon
Bild: Gerd Altmann via Pixabay

Mohnish Pabrai gilt als einer der erfolgreichsten und gleichzeitig einflussreichsten Investoren der Welt. Ende April managte der 1964 in Bombay geborene Value Investor Vermögenswerte im Wert von über 900 Mio. US-Dollar.

Nun war der „indische Warren Buffett“ vor Kurzem zu Gast im „My First Million“ Podcast. Hierbei sprach Pabrai über eine Vielzahl von verschiedenen Themen wie zum Beispiel seine Anfänge in der Geschäftswelt, seine jahrelange Freundschaft zu Charlie Munger und wie er einst 650 Tsd. US-Dollar für ein Mittagessen mit Warren Buffett bezahlte. Im Podcast gab Pabrai auch Einblicke in seine Investmentphilosophie und gab dabei insbesondere zwei Tipps, die hilfreich dabei sein könnten, um ein besserer Investor zu werden.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Investiere in verhasste Bereiche

Pabrai zufolge soll man dort nach Investmentmöglichkeiten suchen, wo andere nicht suchen wollen. So werde man, wenn man im Kapitalmarkt in verhassten Bereichen sucht, Bewertungsanomalien finden, die außergewöhnliche Renditen versprechen. Pabrai selbst gab hierbei an, dass er im letzten Jahr sieben Monate lang die Kohleindustrie analysierte. Hierbei handelt es sich aufgrund des global steigenden Umweltbewusstseins um eine unbeliebte Branche. Vielen Fonds ist es sogar verboten hier zu investieren. Laut Pabrai konnte man hier jedoch Unternehmen finden, die für den zweifachen Cash Flow gehandelt wurden. Tatsächlich muss man in diesem Zusammenhang auch an die Rüstungsindustrie denken. Nachdem die Branche lange Zeit verpönt war, konnte beispielsweise die Aktie von Rheinmetall in den letzten drei Jahren um über 500 % zulegen (Stand 10.06.2024).

Dabei geht der bekannte Investor sogar noch einen Schritt weiter und schaut nicht nur nach Branchen die verhasst sind, sogar auch nach geografischen Märkten die andere scheuen. So fing Pabrai im Jahr 2018 an die Türkei zu besuchen. Hierbei merkte Pabrai, dass der türkische Aktienmarkt sehr günstig bewertet war. Ein Jahr später fand er ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 16 Mio. US-Dollar dessen Liquidationswert jedoch geschätzt bei 800 Mio. US-Dollar lag. Insgesamt erwarb Pabrai ein Drittel des Unternehmens. Mittlerweil liegt die Marktkapitalisierung des Unternehmens bei 500 Mio. US-Dollar. Trotz der hohen Inflation hat sich das Investment laut Pabrai mittlerweile bereits verdreißigfacht.

Geduldig sein

Laut Pabrai sei Geduld die wichtigste Eigenschaft, die einen großartigen Investor ausmacht. Hierbei bezog sich Pabrai ebenfalls auf Warren Buffett, der gesagt hat, dass in seinen mehr als 58 Jahren, in denen er Berkshire leitet, es lediglich 12 Investmententscheidungen waren, die Berkshire zu dem machten was es heute ist. Dementsprechend ist es wichtig die Geduld zu haben auf die „Fat Pitches“ zu warten. Ein wesentlicher Bestandteil, um erfolgreich zu investieren liege darüber hinaus darin Aktien über einen langen Zeitraum zu halten. So sagt Pabrai, dass wenn man das Glück hat einen kleinen Teil an einem großartigen Unternehmen zu halten, man diesen langfristig halten soll.

Der Star-Investor hat im Interview darüber hinaus verraten, dass Indexfonds für geduldige Investoren eine wundervolle Methode seien, um langfristig vermögend zu werden. Wichtig ist hierbei jedoch, dass man möglichst früh anfängt. Dies ermöglicht dem Zinseszins-Effekt seine volle Wirkung zu entfalten. Auch in diesem Kontext kam Pabrai auf die 12 wesentlichen Entscheidungen von Buffett zu sprechen. Denn schließlich hat Buffett in seinem Leben hunderte von Aktien gekauft. Bei der Annahme, dass Buffett 300 Aktien in seinem Leben gekauft hat und nur 12 davon wesentlich für den Erfolg von Berkshire gewesen sind, hat laut Pabrai selbst der „Gott des Investierens“ lediglich eine Erfolgsquote von 4 %. Viele Investoren fahren entsprechend besser damit in einen breit angelegten Indexfonds zu investieren und geduldig zu sein, anstatt zu versuchen die wenigen Gewinner zu finden.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Samuel Tazman besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...