Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

3 Arten, auf die Roku im Streaming-Boom gewinnt

Streaming-TV Fernbedienung
Foto: The Motley Fool

Die Zeit, die für das Streaming von Videos aufgewendet wird, boomt, da die Menschen Social Distancing praktizieren, um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen. Einer der größten Nutznießer der neuen „Stay-at-Home-Economy“ könnte Roku (WKN: A2DW4X) sein. Dabei handelt es sich um den Betreiber der beliebtesten Plattform für vernetztes Fernsehen in den Vereinigten Staaten.

Roku macht das Beste aus der Gelegenheit und nutzt die gestiegene Nachfrage nach Streaming. Die Maßnahmen, die sie heute ergreift, werden noch lange nachwirken, wenn die Bedrohung durch das Coronavirus abgeklungen ist. Hier sind drei aussichtsreiche Schachzüge von Roku.

Erweiterte Probeangebote

Roku hat sich mit mehreren Premium-Streaming-Diensten zusammengetan, um kostenlose 30-Tage-Tests anzubieten. Statt des umständlichen Herunterladens und Abonnierens über einzelne Apps finden die Nutzer jedoch die erweiterten Testangebote komfortabel im Roku-Kanal.

Roku führte Anfang letzten Jahres Premium-Abonnements im Roku-Kanal ein, die für das Unternehmen eine wirtschaftliche Veränderung darstellen. Roku zahlt einen Großhandelspreis an die Anbieter von Inhalten und übernimmt die Rechnungsstellung, die Kundenverwaltung und die Lieferung von Inhalten. Das ist etwas ganz anderes, als wenn Roku einfach eine Provision für jedes neue Abonnement nimmt, das in eigenständigen Apps verkauft wird.

Der Verkauf von Premium-Abonnements im Roku-Kanal gibt dem Unternehmen auch ein viel tieferes Verständnis des Kundenverhaltens. Roku kann sehen, was seine Benutzer sehen, und diese Daten nutzen, um Vorschläge für andere Inhalte zu machen, die man sich ansehen sollte, was die Bindung erhöht.

Den Benutzern helfen, die Lücken im Abonnement zu füllen

Es gibt Anzeichen dafür, dass die Verbraucher mehr streamen und neue Abonnements abschließen, während sie zu Hause bleiben, aber es gibt immer noch viel Platz für werbeunterstütztes Streaming-Video. Das ist ein Bereich, in dem Roku eine Menge Optionen bietet. Sein Senderangebot verfügt über mehr Kanäle als seine größten Konkurrenten.

Darüber hinaus hebt der werbeunterstützte Inhalt des Roku-Kanals einige der derzeit am meisten nachgefragten Inhalte hervor. Das Unternehmen bietet mehrere Live-Newsstreams im Roku-Kanal an, und in den letzten Wochen hat das Interesse an den Nachrichteninhalten zugenommen.

Nachrichten im Roku-Kanal sind eine große Chance für das Unternehmen. Bei einzelnen Apps übernimmt Roku typischerweise etwa 30 % des Werbeinventars und behält die gesamten Einnahmen aus diesen Werbeverkäufen. Im Roku-Kanal übernimmt die Streaming-Plattform die 100%ige Kontrolle über das Werbeinventar und teilt die Einnahmen mit ihren Content-Partnern.

Das kann zu größeren Werbeeinnahmen für beide Parteien führen, da der Roku-Kanal eine größere Präsenz bietet. Mit dem wachsenden Interesse an Live-Nachrichten bedeutet dies wahrscheinlich, dass Roku einen weiteren großen Anstieg der Werbeeinblendungen erlebt hat. Das Management sagte, dass sich die monetarisierten Ad Impressions im letzten Jahr mehr als verdoppelt haben.

Unterstützung der Inserenten bei der Anpassung ihrer Werbebotschaften

Eine der am stärksten von der Reaktion auf das neuartige Coronavirus betroffenen Branchen ist die Werbung. Live-Sportarten sind ein großer Anziehungspunkt für Publikum und Werbetreibende, und dieses Inventar hat sich praktisch über Nacht verflüchtigt. Unterdessen sind die Filmstudios geschlossen, sodass Marketingagenturen nicht ohne weiteres neue Inhalte mit aktualisierten Botschaften produzieren können, die bei den Menschen zu Hause mehr Resonanz finden könnten.

Roku hat schnell dafür gesorgt, Lösungen für Vermarkter bereitzustellen. So bietet sie zum Beispiel interaktive Pop-up-Overlays. „Wenn es also eine Restaurantanzeige wäre, die den Leuten zeigt, wie sie sich amüsieren, könnten Sie ein interaktives Overlay machen, das sagt: ‚Hier ist ein Link zu einem Hauslieferdienst‘ oder etwas, das Ihre kreative Anzeige überbrückt“, sagte Matthew Anderson, Chief Marketing Officer von Roku, gegenüber dem „Wall Street Journal“.

Die Entwicklung von Lösungen für Werbetreibende könnte sich in Zukunft in einem höheren Prozentsatz ab den Werbebudgets niederschlagen, wenn die Werbeausgaben wieder steigen. In der Zwischenzeit wird es Roku nicht an Nachfrage mangeln, da die werbefinanzierten Zuschauerzahlen wahrscheinlich steigen werden. Und obwohl die durchschnittlichen Anzeigenpreise im Moment allgemein vielleicht niedriger sind, wird es helfen, diese Anzeigenpreise zu erhöhen, wenn Roku den Werbetreibenden helfen kann, im Vergleich zu anderen digitalen Werbetechnikunternehmen relativ hohe Investitionsrenditen zu erzielen.

Während Rokus Einnahmen einen Einbruch erleben werden – zusammen mit anderen Unternehmen, die hauptsächlich auf Werbung angewiesen sind – sollten sie wieder stark zurückkommen. Die jetzt unternommenen Schritte werden nicht nur ein langfristiges Umsatzwachstum unterstützen, sondern auch das auf Großhandel basierende Geschäft mit Prämienabonnements deutlich ankurbeln.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 05.04.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
Adam Levy hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von und empfiehlt Roku.



Das könnte dich auch interessieren ...