Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

ProSiebenSat.1 Media. Bringen Dividende & Prognose den Turnaround?

ProSiebenSat.1 Zentrale Medienallee 7, Unterföhring
Bildquelle: Copyright by ProSiebenSat.1 Media

Bei der Aktie von ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777) lief es zuletzt eher mäßig. Die COVID-19-Krise hat die Werbebudgets teilweise signifikant einbrechen lassen. Das hat sich auch im Zahlenwerk des deutschen Medienkonzerns niedergeschlagen. Problematisch bleibt auch weiterhin das Streamen, das den klassischen TV-Anbietern das Wasser abgräbt.

Jetzt wiederum hat sich das Management von ProSiebenSat.1 Media zu zwei Schritten genötigt gesehen: Zu einer neuen Prognose sowie zur Zahlung einer Dividende, nachdem diese im letzten Jahr ausgesetzt worden ist.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Aber wird das der Aktie von ProSiebenSat.1 Media einen Turnaround bringen oder die Krise womöglich verschlimmern? Spannend! Eine Foolishe Perspektive könnte etwas mehr Klarheit schaffen.

ProSiebenSat.1 Media: Die Prognose im Blick

Wie der ehemalige DAX-Konzern jetzt inzwischen mitgeteilt hat, soll sich das Zahlenwerk im laufenden Jahr wieder etwas verbessern. Demnach rechnet das Management damit, dass sich die Umsätze im Jahresvergleich besser entwickeln. Mit einem Plus in einer Spanne zwischen 2 und 7 % und Werten zwischen 4,15 und 4,35 Mrd. Euro könnte eine moderate Besserung in Sicht sein.

Auch ergebnisseitig könnte das Tal der Tränen durchschritten sein. Demnach wird ProSiebenSat.1 Media im laufenden Geschäftsjahr 2021 beim EBITDA auf eine Spanne zwischen 720 und 780 Mio. Euro kommen. Im Vergleich zum Vorjahreswert von 706 Mio. Euro entspricht das einem Plus-Potenzial zwischen knapp 2 und bis zu 10,4 %. Das könnte ebenfalls ein deutlich stärkeres Zahlenwerk beinhalten.

Allerdings gilt weiterhin: Für einen Medienkonzern ist das vergleichsweise wenig. Zumal der Vorjahreswert von einem schwachen COVID-19-Jahr berührt ist. Mir zeigt das ganz klar, dass der Markt insgesamt schwierig bleibt.

Kann die Dividende es richten?

Auch bei der Dividende gibt es augenscheinlich eher ein kleines Stückchen, was die Investoren bei Laune halten kann. Das Management möchte für das letzte Jahr 2020 0,49 Euro je Aktie auszahlen. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 17,01 Euro läge die Dividendenrendite damit bei fast 2,9 %. Ob das attraktiv ist?

Foolishe Investoren sollten auch hier den Kontext würdigen: Nach dem Jahr 2020 und einer zwischenzeitlich ausgesetzten Dividende ist das weiterhin wenig. Noch im Jahre 2019 und für das Geschäftsjahr 2018 lag die Dividende bei 1,18 Euro. Im Jahr davor bei 1,93 Euro. Das zeigt: Das derzeitige Dividendenniveau liegt deutlich unter den ehemaligen Hochs.

Die Dividende kann daher eher ein kleineres i-Tüpfelchen sein. Was bleibt, ist jedoch eine Investitionsthese in einem weiterhin schwierigen Markt, der vom Streaming bedroht bleibt.

ProSiebenSat.1 Media: Unternehmensorientiert schwierig

Für mich bleibt die Aktie von ProSiebenSat.1 Media daher ein schwieriger Kandidat. Womöglich ein günstiger und vielleicht sogar als Übernahmeziel. Allerdings ist eine Investitionsthese mit einem nachhaltigen Wachstum wirklich schwierig. Was bleibt wären vielleicht eigene, überzeugende Streaming-Formate. Die etablierte Konkurrenz schläft jedoch nicht.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!