Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Cathie Wood kauft diese Top-Wachstumsaktien – und beide könnten einen mit der Zeit reich machen

Streaming-TV Fernbedienung
Foto: The Motley Fool

Wichtige Punkte

  • Einige der interessantesten Technologiewerte sind seit den letzten Höchstständen um 80 % oder mehr eingebrochen.
  • Die Ark-Fonds von Cathie Wood haben in letzter Zeit Aktien dieser beiden Unternehmen aufgekauft.
  • Beide haben große Marktchancen und könnten geduldige und risikotolerante Anleger belohnen.

Cathie Wood, CEO von ARK Invest, ist dafür bekannt, dass sie die neuesten Technologien bei den Fonds ihres Unternehmens berücksichtigt. Jeder, der den Aktienmarkt aufmerksam verfolgt, weiß, dass viele wachstumsstarke Technologiewerte in den letzten Monaten unter Druck geraten sind.

Dennoch hat Wood nicht aufgehört zu kaufen und sieht in diesem Marktumfeld eindeutig langfristige Chancen. Hier sind zwei aktuelle Käufe von Cathie Wood, die 80 % oder mehr von ihren Höchstständen entfernt sind und große Marktchancen bieten und geduldigen Anlegern im Laufe der Zeit hohe Renditen bescheren könnten.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Probleme im Streaming-Bereich haben diese Aktie noch billiger gemacht

Hier siehst du, wie schlecht die beiden Aktien in diesem Artikel abgeschnitten haben. Roku (WKN: A2DW4X, 1,59 %) ist seit seinem 52-Wochen-Hoch um 80 % gefallen und hat sich besser entwickelt als der andere Kandidat. Und Wood hat in den letzten Wochen, als sich die Talfahrt der Aktie verschärft hat, Aktien in die Ark-Fonds aufgenommen.

Fairerweise muss man sagen, dass es einige gute Gründe gibt, warum die Aktien unter Druck stehen. Zum einen beeinträchtigen Probleme in der Lieferkette die Fähigkeit von Roku, seine Hardware-Geräte herzustellen – der Umsatz mit Hardware ging im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 9 % zurück. Und obwohl die Zahl der aktiven Roku-Nutzerkonten im letzten Jahr um fast 9 Millionen gestiegen ist, hat die Zahl der Streaming-Stunden nicht ganz Schritt gehalten und wird wahrscheinlich unter Druck geraten, da die COVID-19-Beschränkungen im Vergleich zu 2021 gelockert werden.

Nichtsdestotrotz hat Roku immer noch fantastische Marktchancen, einen führenden Marktanteil und eine hervorragende Dynamik. Zusätzlich sind die (hauptsächlich werbefinanzierten) Plattformeinnahmen im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 49 % gestiegen und der durchschnittliche Roku-Nutzer generiert 43 % mehr Umsatz für das Unternehmen. Mit einem weltweiten Werbemarkt von 725 Mrd. US-Dollar (von dem bisher nur 0,3 % auf die Plattform entfallen) könnte Roku noch viel Wachstumspotenzial haben, wenn die Streaming-Landschaft weiterwächst.

Eine Metaverse-Wette außerhalb der Box

Es ist kein Geheimnis, dass Cathie Wood an das Potenzial des Metaversums glaubt. Und sie lässt ihren Worten Taten folgen, indem sie Anteile des Geodatenunternehmens Matterport (WKN: A3CVYR, 0,49 %) in den ARK Autonomous Technology & Robotics ETF (WKN: A14RW2, -0,39 %) einbringt.

Falls du es noch nicht weißt: Matterport entwickelt die Technologie, mit der dreidimensionale „digitale Zwillinge“ von physischen Räumen erstellt werden können. Wenn du ein Haus kaufen willst, wird die Technologie von Matterport von einigen Verkäufern auf der Plattform von Redfin (WKN: A2DU22, 0,12 %) verwendet und auch bei Vacasa (WKN: A3DCBL, 2,01 %) zur Hervorhebung von Ferienvermietungsangeboten eingesetzt, um nur ein paar verbrauchernahe Anwendungen zu nennen. Wenn du sie noch nicht gesehen hast, solltest du sie ausprobieren – sie ist anderen Technologien für „virtuelle Touren“ weit voraus.

Matterport verdient sein Geld mit dem Verkauf von Hardware – insbesondere der Matterport Pro2 3D-Kamera –, aber der spannendste Teil des Geschäfts sind die Abonnements. Ein Immobilienmakler könnte zum Beispiel die Plattform von Matterport abonnieren, um seine Angebote zu verbessern. Du brauchst keine professionelle Kamera, die Technologie von Matterport funktioniert auch auf Android- und iOS-Geräten. Und es gibt potenzielle Anwendungen in Bereichen wie dem Baugewerbe, der Innenarchitektur, der Versicherungstechnik, dem E-Commerce und vielem mehr. Es ist zwar schwierig, die Marktchancen von Matterport zu beziffern, vor allem, weil die Branche noch so jung ist, aber das Management glaubt, dass Matterport jährlich wiederkehrende Einnahmen in Milliardenhöhe (mit hoher Gewinnspanne) erzielen könnte, wenn seine Bibliothek digitale Zwillinge von nur 1 % der Gebäude auf der Welt enthalten würde.

Keine der beiden Aktien ist risikoarm

Obwohl beide Aktien weit unter ihren Höchstständen liegen, heißt das nicht, dass ich hier den Tiefpunkt ausrufen will. Es könnte weitere Probleme geben – anhaltende Inflation, weitere schlechte Nachrichten von Streaming-Unternehmen usw. –, die kurzfristig sicherlich für mehr Druck sorgen könnten. Und beide Unternehmen werden wahrscheinlich in absehbarer Zukunft ziemlich volatil sein, da sich ihre Wachstumsthesen weiterentwickeln. Für risikotolerante Investoren, die bereit sind, fünf Jahre oder länger zu warten, könnten diese Unternehmen jedoch große Gewinner sein, wenn sie es schaffen, ihre Ziele zu erreichen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 25.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Matthew Frankel, CFP® besitzt Redfin.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Matterport, Inc., Redfin und Roku. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Mai 2022 $22 Calls auf Redfin, Short Mai 2022 $26 Calls auf Redfin, und Short Mai 2022 $28 Calls auf Redfin.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!