Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Amazon-Aktie: Wie viel in 10 Jahren aus 10.000 Euro wurde und wie viel noch hinzukommt!

Amazon Aktie
Foto: The Motley Fool

Wenn Aktienkurse fallen, werden viele Anleger nervös. Dies führt sehr schnell zu einer Verkaufspanik, weshalb Aktien oft stark schwanken. Amazon (WKN: 906866) ist dafür ein gutes Beispiel. Während die Wertpapiere in den vergangenen Jahren deutlich stiegen, scheint sie nun niemand mehr kaufen zu wollen.

Amazon ist heute besser aufgestellt

Um nicht die Orientierung zu verlieren, ist ein Blick auf die Fundamentaldaten immer sehr wichtig. Infolge der hohen Inflation leidet derzeit das Handelsgeschäft. Dieser Zustand könnte durchaus noch einige Quartale anhalten. Doch anders als in den früheren Jahren ist Amazon heute sehr viel stabiler aufgestellt.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Grund ist die AWS-Cloud-Sparte, die mittlerweile den größten Teil zum Konzerngewinn beiträgt. Amazon steigert so stetig die Gewinnmarge, die in früheren Jahren eher schwach ausfiel und oft zu Verlusten führte. Der Cloud-Bereich wächst auch derzeit weiter.

Kursrückgänge stellen, so gesehen, langfristig eher eine Kaufchance als ein Risiko dar.

Doch wie viel hätten wir bereits verdient, wenn wir vor zehn Jahren für 10.000 Euro Amazon-Aktien gekauft hätten?

Was aus 10.000 Euro wurde

Zwischen 2012 und 2021 hat der Konzern seinen Umsatz von 61.093 auf 469.822 Mio. US-Dollar gesteigert. Die Vermögenswerte wuchsen von 32.555 auf 420.549 Mio. US-Dollar. Amazon konnte somit seinen Unternehmenswert stark ausbauen.

Die Aktie notierte vor zehn bei nur 9,10 Euro und heute (07.11.2022) bei 90,29 Euro. Dies entspricht eine Performance von 892,2 %, was annähernd einer Kurs-Verzehnfachung gleichkommt. Wer also im November 2012 für 10.000 Euro Amazon-Aktien erwarb, konnte sein Vermögen bis heute auf 99.220 Euro erhöhen.

Zwischenzeitlich erreichte Amazon schon Kurse von 163,95 Euro, was eine Performance von 1.701,65 % entspricht. Unsere 10.000 Euro wären somit zwischenzeitlich auch schon 180.165 Euro wert gewesen.

Langfristig halten lohnt sich

Oft stören wir uns als Anleger an den Aktienkursschwankungen. Doch sie sind am Ende der Preis für eine hohe Rendite. Viele Ein- und Ausstiege reduzieren sie hingegen meist drastisch, weil wir so schnell die folgenden Kurserholungen verpassen.

Dies ist auch aktuell nicht anders. So könnte sich mit den US-Zwischenwahlen eine Politikwende ergeben, die viele der aktuellen Probleme verkleinert. Aus diesem Grund ziehen die meisten Aktien bereits wieder an.

Doch wie weit könnten Amazon-Wertpapiere in den nächsten zehn Jahren noch steigen?

Der Cloud-Bereich wird wahrscheinlich auch in Zukunft weiter stark wachsen. Aber auch mit einer geringeren Steigerungsrate könnte Amazon 2032 auf einen Gewinn von 110.484 Mio. US-Dollar kommen. So gesehen notiert die Aktie heute zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,3 (07.11.2022). Deshalb ist eine weitere Kursverdopplung oder -verdreifachung leicht möglich.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!