Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Buffett-Freund verkauft rund 50 % seiner Berkshire-Hathaway-Aktien

Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Bill Gates ist ein Freund von Warren Buffett und hat mit seiner Stiftung ordentlich in die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) investiert. Zuletzt lag der relative Anteil am Depot sogar zeitweise bei über 50 %. Das zeigt, dass die Stiftung generell konservativ agiert und auf solide, sichere Aktien mit einem guten Renditepotenzial setzt.

Bezeichnend ist jetzt jedoch, dass die Fondsmanager der Stiftung offenbar einen größeren Anteil der Aktie des Orakels von Omaha veräußert haben. Natürlich kennen wir nicht die Beweggründe. Aber der Kontext ist womöglich hilfreich, um ein Gespür dafür zu bekommen, was der Zweck gewesen ist.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Darum verkauft die Bill-Gates-Stiftung Berkshire Hathaway

Wie gesagt: Wir können nur zusammenfassen, was die jüngsten Einreichungen bei der SEC ergeben. Jedoch zeigte sich, dass die Stiftung von Bill Gates den Anteil an Berkshire Hathaway von fast 54 % auf 23,3 % reduziert hat. Ein deutlich geringerer Anteil, den die Warren-Buffett-Aktie jetzt in dem Portfolio ausmacht. Aber trotzdem: Die Aktie bleibt mit einem vergleichsweise hohen Gewicht noch immer bestehen.

Entscheidend ist für mich an dieser Stelle, was die Fondsmanager gekauft haben: Nämlich Microsoft (WKN: 870747). Der relative Wert der Beteiligung kletterte um 4.000 %. Mit 39,2 Mio. Aktien liegt der Wert dieser Beteiligung jetzt bei 9,6 Mrd. US-Dollar. Wir können daher wohl eine direkte Korrelation zwischen dem Verkauf von Berkshire Hathaway und dem Kauf von Microsoft sehen.

Das zeigt mir primär eines: Die Fondsmanager der Stiftung denken jetzt offenbar, dass Microsoft ein solideres Renditepotenzial besitzt. Nach der Tech-Korrektur könnte das durchaus so sein. Ein Richtungswechsel hier dürfte daher möglicherweise aus dem Zweck eines besseren Renditeprofils erfolgt sein.

Es geht um die Gesamtrendite …

Berkshire Hathaway hat ziemlich solide performt, Microsoft hingegen nicht. Das ist vermutlich der indirekte Grund, warum es jetzt zu einer Umschichtung gekommen ist. Vergessen dürfen wir dabei nicht, dass beide Konzerne hinter den Aktien groß und stabil sind. Das heißt, dass die Bewertung letztlich ausschlaggebend gewesen sein kann.

Für mich bedeutet das nicht, dass Berkshire Hathaway jetzt nicht mehr kaufens- oder haltenswert ist. Nein, sondern lediglich, dass die Investoren bei der Bill-Gates-Stiftung von Microsoft einfach etwas überzeugter sind. Wenn das der Grund ist, wäre die Ausgangslage eigentlich halb so wild.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Microsoft und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!