2 Top-Dividenden aus dem DAX, die besser sind als Allianz und BASF!

Figuren von Bulle und Bär als Symbol für steigende und fallende Aktien an der Börse
Foto: Christoph Gössel

Top-Dividenden aus dem DAX gesucht? In der heutigen Zeit suchen einkommensorientierte Anleger oft nach Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite, um ihr Portfolio zu diversifizieren und eine zuverlässige Einkommensquelle zu erschließen. Die Allianz (WKN: 840400) und BASF (WKN: BASF11) gehören dabei häufig zu den Unternehmen im DAX, die genau das bieten.

Es gibt jedoch auch andere Unternehmen, die aktuell zwar keine allzu hohe Dividendenrendite bieten, dafür aber langfristig für ein höheres Wachstum stehen und somit ein höheres Renditepotenzial aufweisen könnten – wie beispielsweise die Deutsche Telekom (WKN: 555750) oder die Deutsche Börse (WKN: 581005).

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Dividenden: Mehr Wachstum, weniger Rendite

Die Deutsche Telekom ist ein führender Telekommunikationsanbieter in Europa. Das Unternehmen bietet Festnetz- und Mobilfunkdienste sowie Internet- und TV-Dienste an. Der deutsche Ex-Monopolist ist dabei in Europa, den USA und einigen asiatischen Ländern aktiv, wobei mittlerweile die USA dominieren.

Die Deutsche Börse betreibt verschiedene Handelsplattformen, darunter die Frankfurter Wertpapierbörse und die Eurex, die größte europäische Derivatebörse. Die Frankfurter bieten auch Clearing- und Abwicklungsdienste an und profitieren generell von steigendem Handelsvolumen und der zunehmenden Bedeutung von Derivaten. Nicht zu vergessen: Die Deutsche Börse ist auch in den Bereich von Fintech-Startups investiert, die das Potenzial haben, das Finanzsystem zu revolutionieren.

Wachstumstreiber

Beide Unternehmen verfügen als Value-Aktien über gute Wachstumschancen und sind auf ihre Art und Weise innovativ. Die Deutsche Telekom hat beispielsweise in den letzten Jahren stark in den Ausbau ihres Netzwerks investiert, um den steigenden Datenbedarf der Kunden zu decken.

Der Ausbau von 5G-Netzen und die Digitalisierung der Geschäftsprozesse sind weitere Wachstumstreiber, von denen das Unternehmen profitieren könnte. Nicht zu vergessen sind die Bereiche Internet of Things und Cloud-Computing.

Größtes Asset der Bonner bleibt jedoch die amerikanische Tochter, T-Mobil US (WKN: A1T7LU). Sie allein deckt schon den Großteil der Bewertung des Bonner Mutterkonzerns ab. Die Wachstumsperspektiven des zweitgrößten US-Mobilfunkanbieters sehen ungebrochen gut aus. Auch der starke US-Dollar gibt Rückenwind.

Die Deutsche Börse profitiert von der wachsenden Bedeutung von Derivaten und anderen Finanzprodukten. Die Einführung neuer Finanzprodukte und die Expansion in neue Märkte sind weitere Wachstumstreiber des wichtigsten Börsenplatzbetreibers der EU. Auch hier existiert Zukunftspotenzial mit neuen Technologien. So hat die Deutsche Börse beispielsweise in die Entwicklung von Blockchain-Technologie und Digitalwährungen investiert, die das Potenzial haben, das traditionelle Finanzsystem zu revolutionieren.

Niedrigere Dividendenrenditen? Kein Problem!

Obwohl die Deutsche Telekom und die Deutsche Börse eine geringere Dividendenrendite als Allianz oder BASF aufweisen, könnten sie langfristig ein höheres Wachstumspotenzial besitzen.

Es könnte sich also lohnen, einen Blick auf diese Aktien zu werfen, die durch ein höheres Wachstum überzeugen. Schließlich können Unternehmen, die in innovative Technologien und Märkte investieren, langfristig Aktien mit hoher Dividendenrendite allein durch ihr stärkeres Wachstum überflügeln.

Dividenden-Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Deutsche Telekom und die Deutsche Börse zwei Unternehmen sind, die langfristig für ein höheres Wachstum stehen könnten als Unternehmen mit hoher Dividendenrendite wie Allianz und BASF. Die Deutsche Telekom hat in den Ausbau von 5G und den IoT investiert und profitiert vom Erfolg ihrer amerikanischen Tochter. Die Deutsche Börse hingegen profitiert von der zunehmenden Bedeutung von Derivaten und neuen Finanzprodukten.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien der Allianz, BASF, der Deutschen Börse und Deutschen Telekom. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...