Nach Q3: Selbst die Schwachstelle der Netflix-Aktie sehen ziemlich… stark aus

Eine Person mit Fernbedienung startet den Streamingdienst Netflix auf dem Fernseher
Foto: freestocks.org via Pexels

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) hat den Auftakt zu einer spannenden Quartalsberichtssaison getan. Das Management präsentierte insgesamt gute Zahlen. Der Umsatz kletterte um 7,8 % auf 8,54 Mrd. US-Dollar. Mit einem Nettoergebnis in Höhe von 1,677 Mrd. US-Dollar, beziehungsweise 3,73 US-Dollar je Aktie schlug der Streaming-Platzhirsch die Erwartungen des Marktes.

Aufgrund dieser soliden Zahlen stieg die Aktie im späten US-Handel am Mittwoch bereits um mehr als 10 %. Wenn, dann hat es eine Schwachstelle in diesem Zahlenwerk gegeben. Doch auch die erscheint im größeren Kontext alles andere als wirklich besorgniserregend.

Netflix-Aktie: Wirklich starke Zahlen!

Doch bevor wir uns im Schatten vermeintlich schwacher Zahlen verstecken, werfen wir noch einen Blick auf die wirklich positiven Quartalszahlen. Netflix präsentierte ein Nutzerwachstum um 10,8 % im Jahresvergleich auf 247,15 Mio. aktive Accounts. Damit hat das Management im direkten Quartalsvergleich 8,76 Mio. neue Kunden für seinen Streaming-Service gewinnen können.

Auch der freie Cashflow ist mittlerweile sehr stark positiv. Mit einem Wert von 1,88 Mrd. US-Dollar hat die Netflix-Aktie den Status der Profitabilität in jedweder Hinsicht erreicht. Das Management verweist darauf, dass man in den ersten neun Monaten dieses Geschäftsjahres 5,0 Mrd. US-Dollar an Free Cashflow generiert hat. Im Geschäftsjahr 2023 könnte der Wert auf bis zu 6,5 Mrd. US-Dollar steigen.

Der Ausblick auf das vierte Quartal ist zumindest okay. Das Management von Netflix rechnet mit einem weiteren, sogar stärkeren Umsatzwachstum von 10,8 % im Jahresvergleich auf 8,69 Mrd. US-Dollar. Das operative Ergebnis soll sogar um 13,3 % im Jahresvergleich wachsen. Allerdings bleibt das Nettoergebnis mit einem Wert von 956 Mio. US-Dollar unter der Milliarden-Schwelle. Noch vor einem Jahr, im vierten Quartal des Jahres 2022, wies das Management jedoch mit 55 Mio. US-Dollar ebenfalls ein schwächeres Nettoergebnis aus. Das scheint ein wenig Saisonalität zu sein. Schwäche? Wenn überhaupt eine kleine Delle, aber trotzdem eine starke Steigerung.

Moniert werden, wenn überhaupt, die durchschnittlichen Umsätze je aktivem Account. Der Wert sei in Summe um 1 % rückläufig gewesen. Wir sehen beispielsweise, dass der Wert in den USA und Kanada mit 16,29 US-Dollar unter dem Vorjahreswert von 16,37 US-Dollar liegt. In Europa schaffte Netflix hingegen mit 10,98 US-Dollar in diesem Jahr einen Bestwert. Generell gilt für mich: Das Werbegeschäft hätte den durchschnittlichen Umsatz je Account mit schwächeren Erlösen auf einzelner Kundenbasis stärker verwässern können. Ein Rückgang von 1 % ist daher relativ wenig. Oder vielleicht ein Indikator, dass das Werbegeschäft noch nicht so recht ins Rollen gekommen ist? Selbst wenn könnte das ein gutes Zeichen für die Netflix-Aktie sein. Dann hieße es schließlich, dass die mehr als 8 Mio. neuen Accounts zu den Vollzahlern zählen.

Ein starkes Quartal!

Die Netflix-Aktie hat daher ein starkes Quartalszahlenwerk präsentiert. Jetzt hat das Management eine Preiserhöhung angekündigt, die weiteres Wachstum mitbringen könnte. Das könnte die nächste Phase des Wachstums und des Skalierens zünden. Zudem sehen wir, dass es wirklich in jedweder Hinsicht solide Zuwächse gibt. Sowie auch, dass der Markteintritt in das Werbegeschäft nicht die bisherigen Umsätze kannibalisiert. Schwächen? Keine Spur.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Netflix. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Netflix.



Das könnte dich auch interessieren ...