Wachstum, Value und Dividenden vereint: 2 perfekte Aktien für langfristige Anleger!

Siemens-Technologie steckt in vielen gigantischen Maschinen
Foto: Siemens AG

Der Aktienmarkt ist ein permanentes Spielfeld, auf dem kluge Anleger nach der richtigen Kombination aus Wachstum, Value und Dividende suchen. Bei dieser anspruchsvollen Suche könnten derzeit zwei Schwergewichte herausstechen: Siemens (WKN: 723610) und die Porsche AG (WKN: PAG911). 

Beide Unternehmen sind nicht nur Branchenführer, sondern bieten auch eine faszinierende Symphonie aus Wachstumspotenzial, günstiger Bewertung und attraktiver Dividende. Schauen wir uns genauer an, warum Siemens und die Porsche AG solide Langfristanlagen sein könnten.

Siemens: Fokus auf die Digitalisierung der Industrie

Siemens, ein weltweit führender Technologie- und Industriekonglomerat, hat sich nicht nur als Innovator, sondern auch als Verfechter nachhaltiger Praktiken etabliert. Mit einem klaren Fokus auf Zukunftstechnologien für Smart Cities, Mobilität und Industrie 4.0 bleibt Siemens ein Aushängeschild der deutschen Exportindustrie, was es grundsätzlich zu einem attraktiven Langfristinvestment machen könnte. Nicht zu vergessen sind die Beteiligungen an Siemens Healthineers (WKN: SHL100) und Siemens Energy (WKN: ENER6Y).

In der Vergangenheit funktionierte das Geschäftsmodell entsprechend gut, auch wenn über zwei Jahrzehnte nur eine durchschnittliche Performance herauskam. Aber aus 5.000 Euro konnten in 20 Jahren inklusive Wiederanlage der Dividenden über 28.000 Euro werden.

Neben den Wachstumsperspektiven bietet Siemens auch eine solide Dividendenrendite. Die nachhaltige Dividendenpolitik wird durch eine beeindruckende Kontinuität der Dividendenzahlungen untermauert. Dies macht Siemens nicht nur für Wachstumsinvestoren attraktiv, sondern auch für Anleger, die regelmäßige Erträge suchen.

Das erwartete KGV der Münchener von derzeit 14,1 (Stand: 19.10.23, Morningstar) zeigt zudem, dass die Aktie auf den ersten Blick nicht teuer ist. Allerdings muss man berücksichtigen, dass das Unternehmen in einer zyklischen Investitionsgüterbranche tätig ist.

Porsche AG: Synonym für Luxus und Leistung

Ebenfalls auf als Aktie, die Wachstum, Value und Dividenden vereint, ist der renommierte deutsche Automobilhersteller PorscheDas Unternehmen zeichnet sich durch eine beeindruckende operative Performance und eine starke Markenpräsenz aus. Auch die Fokussierung auf das obere Premiumsegment dürfte zur Erfolgsgeschichte beigetragen haben. Das Design des Porsche 911 ist legendär.

Der Luxusautomobilsektor dürfte dabei noch einiges an Potenzial besitzen und sollte generell weniger anfällig für konjunkturelle Schwankungen sein, was Porsche zu einem eher defensiven Wachstumswert macht. Auch die zunehmende Fokussierung auf Elektromobilität und nachhaltige Innovationen sichert die Position von Porsche in einem sich wandelnden Markt. Auch hier sind die Stuttgarter nicht schlecht aufgestellt.

Darüber hinaus belohnt Porsche seine Aktionäre mit attraktiven Dividenden, auch wenn diese nicht ganz so hoch ausfallen wie beim Mutterkonzern Volkswagen (WKN: 766400) oder dem Lokalrivalen Mercedes Benz (WKN: 710000). Gemessen an der letzten Ausschüttung von einem Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei knapp über einem Prozent.

Ähnlich wie bei Siemens handelt es sich um ein zyklisches Unternehmen, wobei die starken Marken und die gute Positionierung im oberen Premiumsegment einen Teil der Zyklizität eliminieren. Angesichts einer möglichen harten Landung der Weltwirtschaft könnte auch dieses Unternehmen noch etwas Gegenwind bekommen. Dies könnte man zumindest an der Schwäche des Aktienkurses ablesen.

Fazit

Die Aktien von Siemens und der Porsche AG bieten eine überzeugende Kombination aus Wachstum, Value und Dividende. Zu beachten ist jedoch, dass es sich um zyklische Unternehmen handelt, die je nach Konjunkturlage mehr oder weniger Rücken- oder Gegenwind erfahren. Dies sollte bei der Bewertung ausreichend berücksichtigt werden.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Siemens, Volkswagen und Mercedes-Benz. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...