3 Gründe, warum meine liebste DAX-Aktie immer noch ein Kauf sein könnte

Ein großes Fragezeichen, gezeichnet mit Kreide auf eine schwarze Tafel
Foto: Pixabay via Pexels

Meine liebste DAX-Aktie ist zur Zeit die der Münchener Rück (WKN: 843002). Grundsätzlich gilt natürlich, dass man sich als Investor niemals in eine Aktie verlieben sollte. Jedoch bin ich überzeugt, dass der Rückversicherer jetzt noch eine attraktive Wahl sein könnte.

Warum? Ich sehe sogar drei Gründe, warum Investoren aus einer mittel- bis langfristig-orientierten Perspektive heraus optimistisch sein können. Am Ende ist es natürlich dir überlassen, deine Entscheidung für oder gegen die DAX-Aktie zu treffen.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

DAX-Aktie Münchener Rück: Weiterhin günstig!

Die Aktie der Münchener Rück ist im letzten Jahr oder in den vergangenen anderthalb Jahren stark gestiegen. Trotz eines Kursplus von zwischenzeitig sogar über 100 % bin ich trotzdem geneigt zu sagen: Die DAX-Aktie erscheint weiterhin eher preiswert.

Das Management der Münchener Rück hat erst kürzlich Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Nicht nur, dass in den ersten neun Monaten ein Konzernergebnis von 3,6 Mrd. Euro in den Büchern steht. Nein, sondern das Management ist auch nochmal optimistischer geworden. Anstatt mit einem Jahresziel von 4,0 Mrd. Euro rechnet das Management nunmehr mit bis zu 4,5 Mrd. Euro. Das zeigt: Es gibt sogar ein noch stärkeres Wachstum, als im Vorfeld erwartet.

Auf Basis dieser neuen Prognose erscheint die DAX-Aktie der Münchener Rück wirklich tendenziell preiswert. Bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 11 sehen wir noch eine solide Value-Perspektive. Zwar beliefe sich die Dividendenrendite bei einer Ausschüttung von 11,60 Euro auf lediglich rund 3,1 %. Allerdings greifen wir damit schon auf den zweiten Aspekt unserer heutigen Analyse vor.

Eine starke und zukünftig noch stärkere Dividende?!

Bei der DAX-Aktie der Münchener Rück gibt es bekanntlich eine sehr starke Dividende. Mit einer Historie, die seit dem Jahre 1969 andauert, sehen wir: Es sind mittlerweile mehr als ein halbes Jahrhundert, die der Rückversicherer stabil auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres auszahlt. Insbesondere in den letzten Jahren kam noch ein überaus solides bis rasanteres Wachstumspotenzial dazu.

Die 3,1 % Dividendenrendite mögen vergleichsweise gering wirken. Ausgehend von einem Gewinnwachstum von ca. 3,4 Mrd. Euro bis auf 4,5 Mrd. Euro sprechen wir von einem relativen Wachstum von 32,3 % im Jahresvergleich. Oder anders gesagt: Es besteht eine solide Perspektive, dass das Management im kommenden Jahr die Dividende je Aktie stark erhöht. Unter der überaus theoretischen Annahme, dass es wie beim Gewinn ein Dividendenwachstum von 32 % im Jahresvergleich gäbe, so wären unter Wahrung des gleichen Ausschüttungsverhältnisses 15,30 Euro Dividende je Aktie möglich. Natürlich ist das nur sehr hypothetisch. Aber es zeigt, welches Potenzial möglich ist.

Das Ausschüttungsverhältnis für die letzte Dividende läge bei der neuen Gewinnprognose jedenfalls bei gerade einmal 35 %. Für mich ein sehr solider Indikator dafür, dass wir im kommenden Jahr bei der DAX-Aktie deutlich mehr Dividende erhalten. Das könnte ein zweiter Grund für einen Kauf sein. Wobei wir die Dividende eher als langfristig-orientierter Renditetreiber wahrnehmen sollten.

DAX-Aktie Münchener Rück: Zinsen geben Rückenwind

Zu guter Letzt glaube ich, dass die DAX-Aktie der Münchener Rück aufgrund der Zinsentwicklung weiterhin interessant ist. Die gestiegenen Zinsen führen dazu, dass das Management im Asset Management bedeutend bessere Renditen erzielt. Das heißt: Das Kapitalanlageergebnis ist momentan ein Wachstumstreiber, der aufgrund eines rollierend auslaufenden Anleihegeschäfts weiteres Potenzial für steigende Gewinne besitzt.

Mit einem KGV von lediglich 11 ist die Bewertung heute schon preiswert. Sofern es die Münchener Rück schafft, den Gewinn in den kommenden Jahren mit höheren Zinsen noch bedeutend weiter zu steigern, würde selbst die heutige Bewertung noch Spielraum besitzen. Das sind jedenfalls meine Gründe, warum ich diese DAX-Aktie für so interessant halte.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...