Coca-Cola-Aktie: 62. Dividendenerhöhung vermeldet und 2 weitere Gründe, die langfristig für den Getränkeriesen sprechen!

Zwei Getränkedosen von Coca-Cola und zwei Limonadengläser auf einem Tisch
Foto: Pixabay via Pexels

Wer hauptsächlich Wert auf regelmäßige Dividendeneinnahmen oder langsam, aber dafür stetig steigende Kurse legt, wird wohl sicherlich eher eine langfristige Anlagestrategie verfolgen. Denn erst mit der Zeit können sich beispielsweise regelmäßige Dividendenanhebungen erst so richtig entfalten.

Natürlich braucht man für die Langfristanlage auch die entsprechenden Werte. Hier könnte meines Erachtens die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) eine gute Wahl darstellen. Drei Gründe dafür möchte ich deshalb in diesem Artikel einmal kurz ansprechen.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Solider Dividendenaristokrat

Wer langfristig investieren möchte, könnte sich unter Umständen für Firmen mit einer soliden Dividendenpolitik interessieren. Wobei hier meistens auch die Aristokraten in die engere Wahl gelangen. Und der Grund dafür liegt sicherlich auf der Hand.

Wenn ein Unternehmen nämlich über viele Jahrzehnte seine Gewinnbeteiligung regelmäßig erhöht, dann wird es in der Regel viel Wert darauf legen, dass diese Serie auf gar keinen Fall abreißt. Aber bei Coca-Cola brauchen wir uns in dieser Hinsicht meiner Ansicht nach ohnehin keine Sorgen zu machen.

Der Getränkekonzern steht bestens da, und bei einer für 2023 zu ermittelnden Ausschüttungsquote von 74 % war er zweifellos ohne Probleme in der Lage, seine Dividendenzahlungen zu stemmen. Was für das letzte Jahr eine Quartalsausschüttung von 0,46 US-Dollar je Aktie bedeutete. Insgesamt wurden 2023 also 1,84 US-Dollar an die Aktionäre ausgezahlt.

Dieses Jahr werden es allerdings 10 US-Cent mehr sein. Denn gerade erst hat Coca-Cola die 62. Dividendenanhebung in Folge bekannt gegeben. Und so werden die Investoren ab April nun für jedes Quartal mit 0,485 US-Dollar eine um 5,4 % höhere Dividende erhalten als zuvor. Womit die Ausschüttung in den letzten zehn Jahren um 60 % angestiegen ist.

Rekordjahr absolviert und weiter auf Wachstumskurs

Coca-Cola kann für das letzte Jahr auf einen Rekordwert blicken. Der Umsatz erreichte mit 45,8 Mrd. US-Dollar 2023 nämlich den höchsten Betrag in der Firmengeschichte. Was den Nettogewinn angeht, können wir mit 10,7 Mrd. auch einen deutlich höheren Wert als im Vergleichszeitraum ausmachen.

Allerdings kommt diese Summe noch nicht ganz an die Bestmarke von 2010 heran. Damals konnte Coca-Cola ein Nettoergebnis von 11,8 Mrd. US-Dollar erzielen. Dass es im letzten Jahr so gut lief, ist unter anderem Preiserhöhungen geschuldet. Um rund 10 % haben sich die beliebten Getränkemarken dadurch in 2023 verteuert.

Aber anhand der Zahlen ist überaus deutlich zu erkennen, dass die treue Kundschaft bei Coke, Sprite oder Fuze Eistee weiterhin beherzt zugegriffen hat. Und es besteht in meinen Augen auch kein Grund, warum sich dies ändern sollte.

Das Coca-Cola-Management sieht dies wohl ähnlich und prognostiziert für 2024 bei Umsatz und Gewinn Zuwächse von mindestens 6 bzw. 4 %. Die Experten von MarketScreener gehen noch einen Schritt weiter und rechnen 2024 sogar mit einem Gewinn, der ein wenig über der Rekordmarke von 2010 liegen könnte.

Helfen könnte dabei, dass der Getränkeriese aus Atlanta auch immer wieder an neuen Erfrischungsgetränken tüftelt. Noch im Frühjahr soll beispielsweise eine ganz neue Sprite-Linie unter dem Namen „Sprite-Chill“ vorgestellt werden.

Aktie zeigt langfristigen Aufwärtstrend

Die Aktie von Coca-Cola ist ganz bestimmt kein Papier für Investoren, die auf schnelle und hohe Kursausschläge nach oben spekulieren. Doch wenn man sich das langfristige Chartbild einmal ansieht, dann lässt sich seit dem Ende der Finanzkrise im Jahr 2009 bis heute ein relativ intakter Aufwärtstrend erkennen.

Nur fällt der Kursanstieg eben nicht so rasant aus. Trotzdem hat sich die Coca-Cola-Aktie mit der Zeit immer weiter nach oben geschaukelt. Ihr aktueller Kurs beträgt 61,20 US-Dollar (23.02.2024), was uns für die letzten zehn Jahre einen Anstieg um insgesamt 65 % signalisiert. Ihren historisch höchsten Schlusskurs erreichte die Aktie übrigens am 21.04.2022 mit 66,21 US-Dollar.

Wenn wir uns die aktuelle Bewertung anschauen, dann lässt sich derzeit ein KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 25 errechnen. Und die Dividendenrendite liegt auf dem aktuellen Kursniveau bei einem Wert von 3,17 %.

Auch wenn es wie angesprochen nur recht langsam nach oben geht, befinden sich die Papiere von Coca-Cola langfristig gesehen in einer intakten Aufwärtsbewegung. Des Weiteren ist die Dividende seit über sechs Jahrzehnten regelmäßig angehoben worden. Hinzu kommen noch die meiner Meinung nach sehr guten Wachstumsaussichten.

Alle drei Aspekte zusammen könnten demnach eindeutig für die Coca-Cola-Aktie als solides langfristiges Investment sprechen.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...