Die 3 meistgekauften Aktien der Profi-Investoren im letzten halben Jahr

Ein Geschäftsmann sitzt am Laptop und arbeitet, hinter ihm bunte Börsencharts
Foto: Gerd Altmann via Pixabay

Bei der Suche nach renditestarken Investments lohnt sich manchmal ein Blick auf die Profis. Zwar können diese auch daneben liegen aber es schadet sicherlich nicht zu wissen auf welche Aktien die professionellen Investoren momentan setzen. Insbesondere lohnt sich hierbei oftmals ein Blick auf die Investmenttätigkeiten der sogenannten „Superinvestoren“.

Unter den Superinvestoren versteht man hierbei eine Gruppe von 80 Profi-Anlegern unter denen sich viele bekannte Investoren wie Warren Buffett, Carl Icahn, Bill Ackman, David Tepper, Michael Burry etc. befinden. Nachfolgend schauen wir uns an, welche die drei am häufigsten gekauften Aktien dieser Gruppe in den letzten beiden Quartalen (Q3 und Q4 2023) waren.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Platz 3: Microsoft – 16 Käufe

Insgesamt 16 der erfolgreichsten Profi-Investoren kauften in der zweiten Jahreshälfte 2023 Aktien des Software-Giganten aus dem Großraum Seattle. Darunter befinden sich auch bekannte Namen wie das ebenerwähnte Investment-Schwergewicht David Tepper. Jedoch auch der Fond der Bill & Melinda Gates Stiftung kaufte Aktien des von Bill Gates 1975 gegründeten Unternehmens.

Die Beliebtheit der Aktie ist kein neues Phänomen. So hat sich der Aktienkurs des Unternehmens in den letzten zehn Jahren fast verzehnfacht, wodurch Microsoft (WKN: 870747) mit einer Marktkapitalisierung von etwa 3 Bio. US-Dollar mittlerweile als das wertvollste Unternehmen der Welt gilt. In den abgelaufenen 12 Monaten basierend auf den Dezember 2023 Zahlen konnte Microsoft seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 11,5 % auf 227,6 Mrd. US-Dollar steigern. Das EBIT stieg hierbei im Vergleichszeitraum sogar um 22,5 % auf 101,5 Mrd. US-Dollar. Insgesamt konnte Microsoft in den letzten 5 Jahren sein EBIT jedes Jahr durchschnittlich um beeindruckende 21,2 % steigern.

Platz 2: Amazon – 17 Käufe

Mit insgesamt 17 Käufen konnte der Anbieter der gleichnamigen Onlinehandelsplattform seinen Cloud-Computing Konkurrenten Microsoft knapp schlagen. Auch bei Amazon (WKN: 906866) schlugen Multi-Milliardär David Tepper und der Fond der Bill & Melinda Gates Stiftung erneut zu. Interessant war aber auch, dass der bekannte Big-Short Investor Michael Burry im vierten Quartal 2023 eine Amazon Position initiierte.

Amazons Ergebnisse für das im Dezember abgeschlossene Geschäftsjahr konnten sich durchaus blicken lassen. So konnte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 % auf 574,8 Mrd. US-Dollar steigern. Das EBIT des Unternehmens konnte sich hierbei in der Vergleichsperiode von 12,2 Mrd. auf 36,9 Mrd. US-Dollar mehr als verdreifachen. Auf operativer Basis erzielte Amazon im Jahr 2023 damit ein Rekordergebnis.

Platz 1: Alphabet – 20 Käufe

Den ersten Platz unter den meistgekauften Aktien der Superinvestoren im dritten und vierten Quartal 2023 kann Alphabet (WKN: A14Y6H) für sich beanspruchen. So schlugen hier insgesamt 20 der Profi-Anleger zu. Auffällig war hierbei insbesondere der Kauf von Bill Ackman, der den Mutterkonzern von Google zur größten Position in seinem Portfolio ausbaute. Ähnlich wie bei Amazon initiierte Michael Burry auch hier eine Position. Passend zu den Käufen von Microsoft und Amazon kaufte der Bill & Melinda Gates Stiftungsfond ebenfalls Aktien von Alphabet.

Im Jahr 2023 wuchs Alphabet dabei langsamer als die beiden anderen Unternehmen. Denn während Microsoft und Amazon jeweils ein zweistelliges Umsatzwachstum vorweisen konnten, steigerte Alphabet seinen Umsatz auf Jahresebene um 8,7 % auf 307,4 Mrd. US-Dollar. Beim EBIT konnte das Unternehmen jedoch ein starkes Wachstum von 17,9 % auf 88,2 Mrd. US-Dollar vorweisen.

 

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Samuel Tazman besitzt Aktien von Alphabet. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon und Microsoft.



Das könnte dich auch interessieren ...