Warum ich Cathie Wood weiterhin folge

Der Kopf eines Menschen wir in der Silhouette dargestellt. Im Kopf wird das Gehirn skizziert. Im Hintergrund sind die Formen einer Grafikkarte zusehen.
Foto: Gerd Altmann via Pixabay

Cathie Wood polarisiert seit einigen Jahren. In Zeiten des Corona-Booms hat die Starinvestoren an Einfluss und Resonanz gewonnen. Je stärker wie Euphorie in den erfolgreichen Jahren ausgefallen ist, so stark war auch die Ablehnung, als ihr Portfolio tief gefallen ist.

Hat die Starinvestorin Cathie Wood Fehler gemacht? Garantiert. Sind einzelne Positionen tief gefallen? Ja, alleine Teladoc Health zeigt, wie stark die Wachstumsaktien seit ihren Hochs fallen konnten. Vergessen dürfen wir aber auch nicht: Der Weg der Visionärin ist auch von Erfolgen gepflastert. Tesla beispielsweise. Selbst ihre Position in Bitcoin ist derzeit auf Rekordkurs.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Ich jedenfalls folge Cathie Wood weiterhin. Nicht in jeder Position. Nicht bei jeder Aktie. Auch gewiss nicht in die Welt der Kryptowährungen. Wohl aber, was ihren Ansatz angeht, Aktien auszuwählen. Dabei bin ich der Überzeugung: Sie verfolgt eine Strategie, die langfristig mehr Gewinner, als Verlierer hervorbringen wird.

Was Cathie Wood macht

Der Ansatz von Cathie Wood basiert letztlich auf zwei einfachen Annahmen: Innovationen werden langfristig die besten Renditen generieren. Sowie auch: Die Unternehmen, die sich ideal, weitsichtig und möglichst qualitativ positionieren, um die Innovation in der Welt zu verbreiten, gehören zu den größten Gewinnern.

Ich teile grundsätzlich beide Prämissen. Märkte, wie das Streaming, der E-Commerce oder auch die Digitalisierung sind ideale Beispiele dafür. In der Vergangenheit mögen sie wie Science-Fiction gewirkt haben. Aber sie sind heute real. Mit ihnen sind Unternehmen wie Amazon oder Netflix real und zu Branchengrößen geworden. Es mögen lediglich zwei Beispiele sein. Aber sie demonstrieren sehr eindrucksvoll: Innovation verändert Märkte. Gleichzeitig verändert Innovation Konsumgewohnheiten und das Leben der Verbraucher. Solche Veränderungen bringen wiederum die größten Renditen.

Es mag Rückschläge geben. Die Zukunft zuverlässig zu prognostizieren ist ein schwieriger Ansatz für uns als Investoren. Aber es lohnt sich. Es führt schließlich auch dazu, dass sich einzelne Aktien ver-10-fachen oder sogar ver-100-fachen. Nicht weniger versucht Cathie Wood, wenn sie in die ihrer Ansicht nach besten Wachstumsaktien investiert. Wobei ihre Strategie ebenfalls ist: Sie benötigt keine Trefferquote von 100 %, um mit solchen Aktien eine solide Rendite einzufahren.

Nicht für jedermann

Die Strategie von Cathie Wood ist nicht für jeden. Vielleicht gibt es auch einen Wahrnehmungsfehler. Wenn ein Investor ihre Erfolge oder Misserfolge aus einer Value- oder Qualitäts-Brille überprüft, so sehen Kursverluste von 90 % bei einzelnen Aktien nicht gut aus. Im Gegenzug helfen Aktien, die sich vervielfachen, eine gute Gesamtperformance zu retten.

Aber die für mich wesentliche Quintessenz ist: Wer als Wachstumsinvestor erfolgreich sein möchte, der kann wie Cathie Wood investieren. Der sollte es möglicherweise sogar. Die Starinvestorin sucht gezielt nach der Innovation und nach den besten Unternehmen, um von ihr zu profitieren. Wer das nicht ebenfalls gedenkt zu tun, der sollte vielleicht nicht im Growth-Segment aktiv sein.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Amazon, Netflix und Teladoc Health.



Das könnte dich auch interessieren ...