Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

iRobot-Aktie crasht 13,9 % nach Q4: Günstige Bewertung reicht jetzt nicht mehr

iRobot Aktie
Quelle: iRobot

Die iRobot-Aktie (WKN: A0F5CC) hat am Donnerstag dieser Woche einen wirklich rabenschwarzen Tag erlebt. Oder eher einen sehr roten? Jedenfalls fiel die Aktie um ca. 13,9 % innerhalb eines Tages, wofür es natürlich einen Auslöser gibt: Frische Quartalszahlen, die die Investoren allerdings nicht so besonders vom Hocker zu hauen schienen.

In der Tat existiert ein möglicher Gamechanger bei der iRobot-Aktie, bei dem wir wenig beschönigen können. Selbst eine günstige fundamentale Bewertung reicht nicht aus, um das auszugleichen. Riskieren wir einen Blick darauf, was das ist. Und warum es trotzdem noch vereinzelte Strohhalme gibt, an denen sich langfristig orientierte Investoren festhalten können.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

iRobot-Aktie: Fehlendes Wachstum, fehlende Profitabilität

Das Management der iRobot-Aktie fängt direkt im Quartalszahlenwerk an, sich zu rechtfertigen. Ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld, Chip-Engpässe und allgemeine Ressourcenknappheit seien der Auslöser für ein schwächeres Quartal. Trotzdem spricht das Management von einem Markt, der weiterhin gesund sei, was die langfristigen Wachstumsaussichten angeht.

Wachstum hat es im letzten Quartal jedoch nicht gegeben. Der Umsatz brach um 16 % im Jahresvergleich auf 455,4 Mio. US-Dollar ein. Immerhin: Im Gesamtjahr 2021 konnte iRobot die Erlöse um 9 % im Jahresvergleich auf 1.565 Mio. US-Dollar steigern. Die kurzfristige operative Performance ist trotzdem nicht der Anspruch dieser Aktie.

Zudem ist die iRobot-Aktie noch nicht nachhaltig profitabel. Im vierten Quartal rutschte das Zahlenwerk mit einem Nettoverlust von 1,17 US-Dollar je Aktie erneut in die roten Zahlen. Für das Gesamtjahr steht ein Ergebnis je Aktie von 1,08 US-Dollar in den Büchern. Immerhin: profitabel.

Wenn wir diese Quartalszahlen zusammenfassen, so können wir sagen: Weniger Wachstum und weniger Profitabilität führen zu dem signifikanten Kurseinbruch. Ohne Zweifel braucht diese Wachstumsgeschichte noch weiteres Momentum, auch in Richtung positiver Ergebnisse. Zumindest kurzfristig gibt das Marktumfeld das jedoch einfach nicht her.

Günstige Bewertung reicht so nicht

Auch die günstige Bewertung der iRobot-Aktie ist damit nicht ausreichend. Bei einer Marktkapitalisierung in Höhe von 1,69 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei ca. 1,1, was grundsätzlich eher preiswert ist. Aber, wie gesagt, Wachstum wäre das Zugpferd für steigende Aktienkurse. Beziehungsweise die Aussicht auf Profitabilität.

Es mag sein, dass die Investitionsthese im Allgemeinen weiter intakt ist, wenn wir diese Sondereffekte ausklammern. Trotzdem ist das aktuelle Marktumfeld das, mit dem das Management zurechtkommen muss. Heute in die iRobot-Aktie zu investieren, kann daher eine langfristig orientierte Chance sein, insbesondere, wenn man vom Heimrobotermarkt noch eine Menge mehr erwartet. Im Moment ist es jedoch vor allem eines: eine Contrarian-Wette bei einer Wachstumsaktie, wo eines passiert ist – das Wachstum hat nachgelassen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von iRobot. The Motley Fool besitzt und empfiehlt iRobot.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!