2 vielversprechende Einzelaktien, die für saftige Dividenden stehen!

Wachsende Stapel von Münzen, aus denen zarte Pflanzen keimen, neben einem Glas mit noch mehr Geld
Foto: Nattanan Kanchanaprat via Pixabay

Wer nach einer lohnenden Investitionsmöglichkeit als Einkommensinvestor sucht, der dürfte auch Einzelaktien von Unternehmen in Erwägung ziehen, die eine hohe Dividendenrendite bieten. Lasst uns daher heute einmal drei Aktien aus Deutschland heraussuchen, die für saftige Dividenden stehen.

Mit BASF (WKN: BASF11) und der Deutschen Telekom (WKN: 555750) gibt es gleich drei vielversprechende Aktien aus dem deutschen Aktienindex, die aufgrund ihres Geschäftsmodells und ihrer Wachstumstreiber vielversprechend sein können. Werfen wir mal einen kurzen Blick auf diese beiden Aktien, die mit saftigen Dividenden locken.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

BASF-Aktie: Gaskrise belastet

BASF ist ein global führendes Chemieunternehmen, das in den Bereichen Chemikalien, Kunststoffe, Veredelungsprodukte, Pflanzenschutz und Öl- sowie Gasexploration tätig ist. Um genau zu sein, handelt es sich um den weltweit führenden Chemiekonzern.

Die Ludwigshafener besitzen dabei eine starke Korrelation zum Wachstum der Weltwirtschaft. Schwächelt sie, so dürfte auch der Chemieriese am Rhein das zu spüren bekommen. Auch auf die Automobilwirtschaft fällt ein großer Umsatzanteil, was das Geschäft von BASF ganz klar als zyklisch einstufen lässt.

Probleme bereitet die Gaskrise in Europa. Insbesondere das Thema Russland führte zu Sonderabschreibungen und verhagelte im letzten Geschäftsjahr 2022 ein wenig das Ergebnis. Glücklicherweise profitierte BASF von den hohen Rohstoffpreisen und dem schwachen Euro.

Trotz allem sehen die Perspektiven gar nicht mal schlecht aus. Schließlich existiert ein starkes Wachstumspotenzial, da die Nachfrage nach innovativen Chemieprodukten weltweit steigt. Und hier ist BASF gar nicht mal schlecht unterwegs.

Auch China könnte eine echte Perspektive bieten. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt werden Milliarden in einen neuen Verbundstandort investiert, was für zukünftiges Wachstum stehen dürfte. Die Risiken durch Geschäfte mit der Volksrepublik China sollte man natürlich immer im Blick behalten.

Derzeit beträgt das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von BASF etwa 10,7, während die Dividendenrendite bei erwarteten 7,1 % liegt (Stand: 26.2.23, Morningstar).

Deutsche Telekom: Überzeugende Tochter

Die Deutsche Telekom könnte ebenfalls zu den vielversprechenden Aktien mit saftiger Dividende gehören. Sie ist eines der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt mit einer breiten Produktpalette, die von Mobiltelefonen bis hin zu Breitband-Internet- und Fernsehdiensten reicht. Das Unternehmen hat eine starke Präsenz in Europa und den USA und ist auch in anderen Teilen der Welt tätig.

Besonders die Tochter T-Mobile US (WKN: A1T7LU) sorgt für gute Stimmung. Sie ist durch die Fusion mit Sprint zum zweitgrößten Mobilfunker der USA aufgestiegen. Gemessen an der Marktkapitalisierung ist sie sogar das wertvollste Mobilfunkunternehmen der Welt.

Ein gutes Management-Team in den USA hat hier eine wahre Glanzleistung vollbracht und in dem wachstumsschwachen und kapitalintensiven Markt auf Kosten der Konkurrenz einiges herausgeholt. Fast 1,8 Millionen neue Kunden wurden im vierten Quartal 2022 gewonnen. Mittlerweile gibt es 113,6 Mio. US-Kunden – ein Rekord.

Aber auch in Deutschland sehen die Perspektiven nicht schlecht aus. Der Ex-Monopolist hat in den letzten Jahren kräftig in den Ausbau von 5G-Netzwerken investiert, was das Wachstumspotenzial weiter steigern dürfte. Derzeit beträgt das erwartete KGV der Deutschen Telekom etwa 13 (Stand: 26.2.23, Morningstar), während die Dividendenrendite bei etwa 3,3 % liegen dürfte.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien der Deutschen Telekom und BASF. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...