Ex-Dividende noch im März: Dividendenaktien, die du noch kaufen könntest

Ein kleines Holzhaus vor kleiner werdenden Münzstapeln
Foto: Nattanan Kanchanaprat via Pixabay

Der März ist für den Kauf von Dividendenaktien und für Ex-Dividenden-Daten ein inzwischen kurzer Zeitraum. Wenn du diese Zeilen liest, hast du vermutlich noch Pi mal Daumen einen oder zwei Handelstage Zeit. Eigentlich eher einen, zum Monatsende und dem 31. März geht eine gewisse Auswahl bereits in diesen Status über.

Real Estate Investment Trusts, kurz REITs, sind jedoch spannende Kandidaten, um noch im März einen Ex-Dividenden-Termin zu bekommen. Doch keine Panik: Selbst wenn du nicht kurzentschlossen agieren möchtest: In einem Vierteljahr ist spätestens bei vielen Dividendenaktien wieder eine Ausschüttung zu holen.

Ex-Dividende noch im März: Dividendenaktie W. P. Carey

Die erste Dividendenaktie, die ihren Ex-Dividenden-Termin noch im März hat, ist W. P. Carey (WKN: A1J5SB). Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust schüttet am 30. März 1,067 US-Dollar an die Investoren aus. Schnell sein (vor dem US-Handelsstart) könnte sich lohnen für denjenigen, der noch eine Dividende haben möchte. Immerhin gibt es auf Basis des aktuellen Aktienkurses von 76,95 US-Dollar stattliche 5,54 % Dividendenrendite.

W. P. Carey ist einer dieser REITs, der besonders viel Stabilität verspricht. Seit dem Börsengang im Jahre 1998 hat das Management nicht in einem einzigen Jahr die Dividende je Aktie gesenkt. Ein inzwischen über 1.400 Immobilien umfassendes Portfolio bedeutet Stabilität. Wobei kein Mieter für mehr als 2,8 % der Mieterlöse einsteht. Das zeigt, dass Stabilität und Qualität in der Breite hier ein sehr wesentliches Merkmal ist.

Der US-REIT W. P. Carey erhöht zudem sukzessive jedes Jahr die Dividende je Aktie. Ein Dividendenwachstum von unter 1 % pro Jahr ist zwar nicht die Welt. Gemessen an Funds from Operations je Aktie von zuletzt ca. 1,30 US-Dollar je Quartal und einem Ausschüttungsverhältnis von 82 % wäre Spielraum jedenfalls vorhanden. Für eine kurzentschlossene Dividende noch im März ist W. P. Carey daher nicht uninteressant.

Realty Income: Wie jeden Monat

Der zweite Name, der noch im März Ex-Dividende geht, ist Realty Income (WKN: 899744). Wenig verwunderlich: Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust schüttet schließlich in jedem Monat eine Ausschüttung an die Investoren aus. Derzeit sind es 0,255 US-Dollar alle Pi mal Daumen 30 Tage. Gemessen an einem Aktienkurs von 61,45 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 4,97 %. Kein schlechter Wert, wobei Einkommensinvestoren am 31. März investiert sein müssten, um diese Ausschüttung noch zu erhalten.

Es gibt wenig über Realty Income zu sagen, das nicht bereits geschrieben worden ist. Daher nun ein paar Highlights im Überblick:

  • Das Immobilienportfolio beläuft sich auf über 12.000 Einheiten.
  • Seit 632 Monaten zahlt das Management eine Dividende aus, seit dem Börsengang 1994 ist die Ausschüttungssumme je Aktie nicht gekürzt worden.
  • Triple-Net-Lease-Verträge sorgen für ein stabiles Fundament.
  • Übernahmen wie die des VEREIT oder auch eines Casinos sorgen für Wachstum, selbst mit einem so großen Portfolio.

Im Endeffekt geht Realty Income jeden Monat Ex-Dividende, Eile ist daher nicht unbedingt angebracht. Aber 5 % Dividendenrendite und ein moderates Wachstum gibt es für Einkommensinvestoren mit dieser Qualität doch eher selten.

Stag Industrial: Dividendenaktie mit Ex-Dividende im März

Ähnlich wie Realty Income ist auch Stag Industrial (WKN: A1C8BH) eine Dividendenaktie, die monatlich an die Investoren auszahlt. Momentan gibt es 0,1225 US-Dollar pro Monat. Bei einem Aktienkurs von 33,01 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 4,45 %. Auch das ist kein schlechter Wert. Übrigens: Wenn du die März-Ausschüttung noch erhalten möchtest, musst du am 30. März bereits investiert sein.

Stag Industrial ist ebenfalls ein Real Estate Investment Trust, der jedoch eine spannende Spezialisierung hat: Logistik- und Industrie-Immobilien. In Zeiten des E-Commerce und ähnlicher Geschäftsmodelle ist das ein lukrativer Wachstumsmarkt. Das sehen wir auch anhand der Wachstumsraten. Stag Industrial hat die Funds from Operations im letzten Geschäftsjahr um 17 % auf 403,3 Mio. US-Dollar gesteigert. Je Aktie liegt der Wert wiederum bei 2,21 US-Dollar im Geschäftsjahr 2022, nach 2,07 US-Dollar ein Jahr zuvor.

Stag Industrial besitzt daher eine solide Dividende, die mit 4,45 % Dividendenrendite vergleichsweise hoch ist. Das Ausschüttungsverhältnis liegt mit 66,5 % vergleichsweise niedrig und es könnte das Potenzial geben, die Ausschüttungssumme je Aktie weiter zu erhöhen. Solche Wachstumsraten bei einem Kurs-FFO-Verhältnis von gerade einmal 15 sind ziemlich attraktiv und können noch im März eine nette Dividende ermöglichen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Realty Income, Stag Industrial und W. P. Carey. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...