12.345 Euro: Die Antwort auf die Frage, wie viel Geld du in Realty Income für 50 Euro Dividende pro Monat investieren musst

Verschiedene Euro-Geldscheine
Foto: moerschy via Pixabay

Stell dir vor: Du willst 50 Euro Dividende pro Monat von Realty Income (WKN: 899744) erhalten. Ich kann es sehr einfach für dich machen. Du müsstest rein rechnerisch 12.345 Euro in die Aktie investieren. Die Zahl ist ziemlich lustig, ist jedoch der Kehrwert dessen, was wir erhalten, wenn wir von 600 Euro Dividende pro Jahr (brutto) und 4,86 % Dividendenrendite ausgehen.

Damit wird es bloß komplexer. Im Endeffekt müssten wir die Steuern berücksichtigen, um den Nettoverlust zu erhalten. Oder gegebenenfalls auch angeben, dass es sich bei einem Aktienkurs von 62,89 US-Dollar um diesen Wert handelt, den ich erhalte. Deutlich komplizierter wird es, wenn wir den Eurokurs berücksichtigen möchten. Das grenzt fast an eine Unmöglichkeit.

2024 sollen die weltweiten KI-Umsätze bei über 550 Mrd. US-Dollar liegen. Aber welche Aktien werden profitieren?

Die Antwort liefert unser starker Premiumbericht Künstliche Intelligenz. Lerne 10 KI-Profiteure kennen, von denen du wahrscheinlich noch nie gehört hast, und investiere noch heute in sie!

Jetzt Report anfordern!

Aber es gibt eine noch tiefere Bedeutungsebene, warum die Antwort auf diese Frage relevant sein kann. Um 50 Euro Dividende pro Monat von Realty Income zu erhalten, ist nämlich eine Menge Geld nötig. Lohnt es sich, auf diesen Deal einzugehen …?

Realty Income: 50 Euro Dividende pro Monat ist erst der Anfang

Für mich geht es eher um die plastische Darstellung bei diesem Rechenbeispiel. Für 50 Euro Dividende pro Monat brutto sind also 12.345 Euro rein rechnerisch nötig. Im Umkehrschluss bedeutet dieser Wert, dass wir ca. 247 Monate benötigen, damit die Gesamtausschüttung unsere initiale Investition wieder hereinholt. Ohne Reinvestition der Dividende, wohlgemerkt, und ohne zukünftiges Dividendenwachstum zu berücksichtigen.

Mehr als 20,5 Jahre sind entsprechend nötig, bis die Investition in Realty Income sich amortisiert hätte. Wobei wir definitiv mit Dividendenwachstum rechnen und auch die Dividende reinvestieren können. Zudem kann der Aktienkurs klettern. Aber es bleibt bei einer ersten Erkenntnis: Es ist ein verdammt langer Zeitraum, der sich uns hier aufzeigt. Im Endeffekt schüttet der REIT jedoch lediglich knapp unter 5 % Dividendenrendite aus und es braucht rein rechnerisch eine so lange Zeit. Zudem verwendet das Management rund drei Viertel der Funds from Operations je Aktie für die eigene Dividende. Auch das zeigt, dass die Ausschüttung einen großen Anteil der Gesamtrendite darstellt.

Für mich ist dieses Rechenbeispiel daher sehr wichtig. Es zeigt gleichermaßen, dass wir hohe Mittel in Realty Income investieren müssten, damit die Dividende ein hohes passives Einkommen ermöglichen kann. Gleichzeitig ist die Amortisationszeit sehr lange. Wobei hinter dem REIT natürlich nicht nur eine monatliche Ausschüttung von derzeit 0,255 US-Dollar steckt, sondern gleichsam ein werthaltiges Immobilienportfolio, das als Wertspeicher fungieren kann.

Wachstum ist der Schlüssel

Der Überblick und die 247 Monate, die Realty Income benötigen, sind spannende Zahlen. Auch die 12.345 Euro, die wir investieren müssen, um 50 Euro Dividende pro Monat zu erhalten. Im Endeffekt kann jeder Investor selbst entscheiden, ob man diese Investition tätigen möchte. Doch ist es wichtig, ein richtiges Gespür dafür zu entwickeln, welcher Einsatz für welchen Ertrag möglich ist.

Mir zeigt die Rechnung gleichsam auch: Wachstum ist ein wichtiger Schlüssel für zukünftige Erfolge. Aus operativem Wachstum sollte idealerweise weiteres Dividendenwachstum resultieren. Glücklicherweise kann Realty Income per Zukäufe weiterwachsen. Und auch organisch über Mietsteigerungen langfristig mehr Funds from Operations je Aktie generieren. Das zeigt mir: Die Chance ist nicht verkehrt, dass der REIT mit 12.345 investierten Euro in den kommenden Jahren mehr Dividende zahlt als bloß 50 Euro.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...