Wie du mit 80%iger Wahrscheinlichkeit Gewinne erzielst

Eine Person hält Münzen verschiedener Währungen in einer Hand
Foto: cottonbro studio via Pexels

Regelmäßig wird das Anlegen in Aktien – vornehmlich von Leuten, die sich bisher nicht ausgiebig mit der Materie beschäftigt haben – als Zufallsspiel beschrieben, bei dem man von vornherein keine guten Chancen hat und am Ende nur verlieren kann.

Du als Aktiensegler weißt natürlich, dass das grober Unfug ist. Aber vielleicht ist dir nicht ganz klar, wie gut deine Chancen auf Gewinne mit Aktien eigentlich sind, wenn du nur eine wichtige Sache beachtest.

80 % Gewinnwahrscheinlichkeit: So geht’s

Um das Geheimnis einer 80%igen Gewinnwahrscheinlichkeit mit Aktien zu lüften, reicht eigentlich ein simpler Blick auf die Historie des Aktienmarkts.

Denn diese zeigt: Das Geheimnis hinter einer 80%igen Gewinnwahrscheinlichkeit beim Kauf von Aktien ist keine ausgefeilte Strategie und kein geheimer Algorithmus. Stattdessen reicht … ein Anlagehorizont von fünf Jahren mit einem gut gestreuten Portfolio.

Datenquelle: Yahoo! Finance. S&P-500-Index seit 30. Dezember 1927. Eigene Berechnungen

Ein Anleger, der in den letzten rund 95 Jahren an einem zufälligen Tag in den US-amerikanischen Aktienindex S&P 500 investierte, hatte eine stetig steigende Wahrscheinlichkeit für Kursgewinne, je länger er die Aktien hielt: 60 % bei einer Anlagedauer von einem Monat, 69 % bei einer Anlagedauer von einem Jahr, und eben 80 % bei einer Anlagedauer von fünf Jahren.

Mit einer Anlagedauer von 20 Jahren und mehr konnte man im Grunde sichere Gewinne einfahren. Das wird insbesondere dann deutlich, wenn man bedenkt, dass Dividenden hier noch gar nicht eingerechnet sind.

Das scheint verblüffend, zeigt aber genau die Kernbotschaft auf, die wir bei Aktienwelt360 immer wieder betonen: Kurzfristige Investitionen in den Aktienmarkt und in einzelne Hot Stocks sind Spekulationen. Deine Chancen stehen kaum besser als bei einem Münzwurf. Aber je länger du investierst und dabei ausreichend diversifizierst, desto mehr wird aus dem Glücksspiel eine produktive Gelddruckmaschine.

Die roten Säulen im obigen Diagramm sind der komfortable Bereich, in dem du als cleverer, langfristiger Anleger abhängen kannst. Genieß es!

Wie du deine Gewinnchancen noch verbessern kannst

In der Zeit seit 1928 hat es wirklich nicht an Wirtschaftskrisen, Kriegen, politischen Schocks und Weltuntergangsszenarien gemangelt. Zudem enthält der S&P 500 natürlich nicht nur Kursraketen, sondern zu einem nicht zu vernachlässigenden Anteil auch Unternehmen, deren Aktien fürchterlich laufen.

Trotz alledem konnten sich geduldige Anleger, die diszipliniert und langfristig investierten, ihrer phänomenalen Gewinnchancen sicher sein.


Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.



Das könnte dich auch interessieren ...