Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Baidu-Aktie bei neuen Tiefstständen: Chance oder Falle?

Foto: Getty Images

Wer im vergangenen Jahr Aktien von Baidu (WKN:A0F5DE) gekauft hat, dürfte sein Investment jetzt gerade ordentlich abgeschmiert dastehen sehen. Die Aktien von Chinas führender Suchmaschine sind derzeit am 52-Wochen-Tiefstand und die Aktie wird zum ersten Mal seit Anfang letzten Sommers bei unter 200 USD gehandelt.

Es gibt zurzeit gleich eine Menge Dinge, die Baidu belasten, und so manche Kritik erfolgt aus nicht von der Hand zu weisenden Gründen. Die wichtigsten Kennzahlen fangen an, auf einen größeren bevorstehenden Absturz hinzuweisen. Und ohnehin hatten Investoren in chinesischen Wachstumstiteln zuletzt keine sonnige Zeit, da der Handelskrieg mit den USA sich zuspitzt, Chinas Wirtschaft langsamer wird und die dortigen Regulierungsbehörden immer wachsamer werden. Baidu ist jetzt so billig zu haben wie seit mehr als 15 Monaten nicht mehr, aber es lassen sich eben auch gute Gründe für den Absturz finden.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Aus Angst vor dem Schlimmsten

Der Versuch, den Markt für fallende chinesische Aktien zu timen, ist nur was für Menschen mit starken Nerven. Die Baidu-Aktien haben seit ihrem Hoch im Frühjahr beinahe ein Drittel ihres Wertes verloren. Aber das ist nicht alles, was seitdem passiert ist.

Seit April hat der chinesische Yuan gegenüber dem Dollar an Wert verloren. Für ein Unternehmen, das den größten Teil seines Umsatzes in China erzielt, mag das keine allzu große Sache sein. Aber für staatliche Investoren ist es eben doch eine große Sache, wenn der Wert von Umsatz, Einnahmen und letztlich auch der Aktienpreis so im Vergleich leiden.

Zudem haben die Analysten ihre Prognosen heruntergeschraubt. Noch vor drei Monaten erwarteten sie einen Gewinn pro Baidu-Aktie von 10,36 USD in diesem Jahr und 12,68 USD im Jahr 2019. Nun gehen sie eher von 10,03 USD für 2018 und 11,42 USD für das kommende Jahr aus. Heißt: Nicht nur der Preis der Aktie sinkt, sondern wohl auch die Einnahmen.

Hoffen auf das Beste

Die Optimisten werden sagen, dass die Aktie viel stärker gefallen ist, als man aufgrund der Kennzahlen annehmen sollte. Schon seit Jahren konnte man Baidu nicht mehr zu erwarteten Einnahmen im unteren zweistelligen Bereich kaufen. Die Wall Street ist zwar nicht gerade hellauf begeistert davon, Aktien von Baidu zu halten, allerdings haben die Analysten dort den Gewinn des Unternehmens am Ende in jedem der vergangenen vier Quartale unterschätzt.

Quartal geschätzte Einnahmen pro Aktie Tatsächliche Einnahmen pro Aktie Differenz
Q3 2017 1,96 USD 3,72 USD 92 %
Q4 2017 1,93 USD 2,16 USD 12 %
Q1 2018 1,53 USD 1,89 USD 24 %
Q2 2018 2,41 USD 3,06 USD 27 %

Quelle: Yahoo Finance

Generell werden Investitionen in China derzeit von Sorgen überschattet. Die Handelssanktionen eskalieren auf beiden Seiten, und die einst auf Hochtouren laufende chinesische Wirtschaft hat sich abgekühlt. Chinesische Regulierungsbehörden haben darüber hinaus auch auf allem den Daumen drauf: Auf Online-Spielen, Videoinhalte, sogar auf Werbung für Produkte im Gesundheitssektor, die als gesponserte Suchmaschineneinträge angezeigt wurden. Es ist wahrlich kein tolles Szenario, aber Baidu ist derzeit zu billig, um es einfach zu ignorieren. Es ist ja auch nicht das erste Mal, dass die Aktie absackt, und die Vergangenheit zeigt, dass sie es schon einmal geschafft hat, sich zu berappeln.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baidu. Rick Munarriz besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 22.10.2018 auf Fool.com. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!