Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

4 REITS, die bald zum Dividenden-Achiever werden

Dividende Dividendenrendite
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen:

  • Ein Dividenden-Achiever zu werden, ist eine große Sache, und Anleger sollten die potenziellen Newcomer kennenlernen.
  • First Industrial ist auf Wachstum ausgerichtet, hat aber eine niedrige Rendite, während Getty Realty sich auf Autos konzentriert und eine großzügige Rendite hat.
  • Healthcare Trust of America besitzt widerstandsfähige Büroimmobilien und Medical Properties Trust hält ein globales Portfolio von Krankenhäusern.

An der Wall Street gibt es Meilensteine, die einem dabei helfen, starke Unternehmen von schwächeren zu unterscheiden. Eine große Errungenschaft ist die Erhöhung der jährlichen Dividenden in zehn aufeinander folgenden Jahren, wodurch ein Unternehmen auf die treffend benannte Liste der Dividenden-Achiever gesetzt wird.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Diese vier Real Estate Investment Trusts (REITs) könnten es im Jahr 2022 auf diese Liste schaffen. Hier ein kurzer Blick auf jedes dieser Unternehmen.

1 First Industrial Realty Trust

First Industrial Realty Trust (WKN: 893711) besitzt ca. 425 Industrieimmobilien. Der REIT konzentriert sich angesichts des Wachstums des Onlineshoppings auf einen derzeit sehr beliebten Sektor, da er speziell auf den Vertrieb und andere mit der Lieferkette verbundene Vermögenswerte ausgerichtet ist.

Obwohl der REIT Immobilien in 20 US-Bundesstaaten besitzt, konzentriert er sich stark auf 15 Märkte (ca. 88 % der Mieten), wobei etwa die Hälfte seiner Einnahmen aus den Küstenregionen stammt. Die Dividendenrendite ist mit 1,8 % etwas mickrig. Dennoch ist der REIT der Ansicht, dass er über genügend Grundstücke verfügt, um 16,3 Millionen Quadratmeter zusätzliche Fläche zu bauen. Damit würde sich das Portfolio um mehr als 25 % vergrößern, zusätzlich zu den Akquisitionen, die das Unternehmen tätigt. Value-Investoren sind vielleicht nicht an First Industrial interessiert, aber diejenigen, die auf Wachstum setzen, sollten sich das Unternehmen ansehen.

2 Getty Realty

Getty Realty (WKN: 929043) besitzt etwas mehr als 1.000 freistehende Immobilien, von denen praktisch alle im Zusammenhang mit Automobilen stehen. Etwa 75 % des Portfolios sind mit Convenience-Store/Tankstellen-Kombinationen verbunden, 12 % sind Tankstellen/Reparaturwerkstätten und 10 % sind Autowaschanlagen (der Rest fällt im Wesentlichen unter „Sonstige“). Die Dividendenrendite des REITs liegt bei recht großzügigen 5,6 %.

Dennoch ist dies kaum eine Aktie, die für ESG-Investoren (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) interessant ist, da sie auf CO2 ausstoßende Autos angewiesen ist. Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge wird jedoch wahrscheinlich ein langsamer Prozess sein. Selbst in dem von Bloomberg New Energy Finance prognostizierten Best-Case-Szenario werden im Jahr 2040 nur 44 % der Fahrzeuge auf den Straßen elektrisch betrieben. Die U.S. Energy Information Administration geht davon aus, dass die Zahl bis dahin deutlich unter 10 % liegen könnte. Mit anderen Worten: Getty Realty hat noch reichlich Zeit, Mieten zu kassieren und sein Portfolio vielleicht in neue Richtungen zu lenken.

3 Healthcare Trust of America

Healthcare Trust of America (WKN: A12F96) ist Eigentümer von 465 Bürogebäuden im medizinischen Bereich. Rund 80 % seiner Mieten stammen aus den 20 wichtigsten US-Märkten, wobei etwa 90 % an Standorten erwirtschaftet werden, die sich entweder auf einem medizinischen Campus befinden oder mit einem solchen verbunden sind oder sich in dessen Nähe befinden. In den meisten Fällen handelt es sich um große Märkte mit erstklassigen Lagen.

Obwohl die Coronavirus-Pandemie für Gesundheitsimmobilien, die mit Seniorenwohnungen verbunden sind, viel Gegenwind brachte, haben sich medizinische Büroimmobilien besonders gut gehalten. Und die Bemühungen um Kosteneinsparungen in der Gesundheitsbranche werden wahrscheinlich für erheblichen Rückenwind sorgen, da immer mehr Leistungen außerhalb von Krankenhäusern erbracht werden. Der REIT verfügt auch über ein beträchtliches Portfolio an Neubauprojekten, die das interne Wachstum unterstützen. Die Dividendenrendite liegt hier bei 4,1 %.

4 Medical Properties Trust

Medical Properties Trust (WKN: A0ETK5) befindet sich am anderen Ende des Gesundheitsspektrums und verfügt über 444 Immobilien in neun Ländern. Praktisch alle seine Beteiligungen sind eine Variante eines Krankenhauses. Etwa 60 % der Mieten stammen aus den USA, 22 % aus Großbritannien und der Rest aus einer Reihe anderer Länder, von denen keines mehr als 6 % der Mieten ausmacht.

Obwohl die ambulante Versorgung im Gesundheitswesen immer mehr in den Vordergrund rückt, weist Medical Properties Trust darauf hin, dass etwa 31 % der Gesundheitsausgaben in den USA immer noch auf Krankenhäuser entfallen. Viele Dinge, die in einem Krankenhaus erledigt werden, können anderswo nicht so einfach erledigt werden.

Akquisitionen dürften hier langfristig der Haupttreiber des Wachstums sein. Die Rendite beträgt fast 5 %.

Immer einen Blick wert

Fairerweise muss gesagt werden, dass nicht jeder Name auf dieser Liste für Anleger interessant sein wird. So könnte die niedrige Rendite von First Industrial ertragsorientierte Anleger schnell abschrecken, während der Fokus von Getty Realty auf Autos eindeutig nicht ESG-freundlich ist. Und obwohl Healthcare Trust of America und Medical Properties Trust beide REITs im Gesundheitswesen sind, ist ihr Immobilienportfolio quasi diametral entgegengesetzt.

Dennoch ist das Erreichen des Dividend Achiever-Status keine Kleinigkeit und Anleger sollten sich daher mit jedem dieser Namen vertraut machen. Ein Marktabschwung könnte nämlich jeden dieser zuverlässigen Dividendenzahler zu einer weitaus attraktiveren Option machen, selbst wenn da heute noch Zweifel bestehen sollten.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Reuben Gregg Brewer besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 27.1.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!