Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

2 Top-Wachstumsaktien, die auch Milliarden an freiem Cashflow generieren

Investor denkt nach Aktien
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Regeneron Pharmaceuticals hat kontinuierlich Milliarden an freiem Cashflow erwirtschaftet.
  • Coinbase verfügte im letzten Jahr über 10 Mrd. US-Dollar an freien Mitteln, da digitale Währungen immer beliebter werden.
  • Ihre enormen Gewinnspannen machen sie zu einer sichereren Investition als typische Wachstumsaktien.

Du brauchst dir nur den ARK Innovation ETF von Ark Invest anzusehen, um zu erkennen, dass Wachstumsaktien schwer zu kämpfen haben. Der Fonds, der sich auf disruptive Wachstumswerte konzentriert, ist in den letzten drei Monaten um mehr als 30 % gefallen, während der S&P 500 nur um 4 % gesunken ist. Das hat wahrscheinlich mit den Ängsten vor steigenden Zinsen und einem schwierigeren Umfeld für Wachstumsaktien zu tun, die Geld aufnehmen müssen.

Für Unternehmen, die einen freien Cashflow erwirtschaften, ist das jedoch kein Problem, da sie sich in den meisten Fällen selbst versorgen können. Zwei Aktien, die nicht nur wachsen, sondern auch Milliarden an freien Mitteln einbringen, sind Regeneron Pharmaceuticals (WKN: 881535, 1,51 %) und Coinbase Global (WKN: A2QP7J, -6,90 %). Hier erfährst du, warum du dich heute auf diese beiden Wachstumsaktien konzentrieren solltest.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

1. Regeneron

Das Biotech-Unternehmen Regeneron ist eine Geldmaschine. In den letzten fünf Jahren hat es hohe Gewinne erzielt, wobei der Nettogewinn mindestens 20 % oder mehr des Umsatzes ausmachte. Diese hohen Gewinnspannen machen es dem Unternehmen leicht, seinen Gewinn bei steigenden Umsätzen zu erhöhen. Im Jahr 2021 war der Umsatz von Regeneron mit 16,1 Mrd. US-Dollar fast dreimal so hoch wie die 5,9 Mrd. US-Dollar, die das Unternehmen 2017 erzielte. Noch beeindruckender ist jedoch, dass der Nettogewinn des Unternehmens in dieser Zeit um mehr als 570 % auf 8,1 Mrd. US-Dollar gestiegen ist.

Genauso beeindruckend ist der freie Cashflow des Unternehmens. Mit 6,5 Mrd. US-Dollar in den letzten zwölf Monaten ist er mehr als sechsmal so hoch wie die 1 Mrd. US-Dollar, die das Unternehmen 2017 einnahm. Regeneron hat immer wieder Milliarden an freiem Cashflow erwirtschaftet und so den Bedarf an Kapitalbeschaffung minimiert.

Dieses Jahr wird für Regeneron wahrscheinlich ein schwierigeres Jahr werden, da die Food and Drug Administration (FDA) die Verwendung seines COVID-19-Medikaments REGEN-COV eingeschränkt hat, das seine Wirksamkeit gegen die Omikron-Variante verloren hat. Im vergangenen Jahr entfielen von den 16,1 Mrd. US-Dollar Umsatz, die Regeneron meldete, 6,2 Mrd. US-Dollar (39 %) auf REGEN-COV. Aber auch ohne diesen Schub stiegen die Umsätze um 19 %. Und eine Rückkehr zur Normalität könnte dazu beitragen, dass das Unternehmen in diesem Jahr weiterwächst und mehr Rezepte für sein Augenmedikament Eylea bekommt, das das meistverkaufte Medikament des Unternehmens ist. Sein Umsatz stieg im Jahr 2021 um 17 % auf 5,8 Mrd. US-Dollar.

Selbst bei einem wahrscheinlichen Umsatzrückgang in diesem Jahr dürfte Regeneron gut dastehen, weiterhin beeindruckende Gewinnspannen erzielen und viel Geld einbringen. Diese Sicherheit und Stabilität ist wahrscheinlich ein Hauptgrund dafür, dass sich die Aktie besser entwickelt hat als die meisten Wachstumswerte und im Jahr 2022 bisher nur um 2 % gesunken ist.

2. Coinbase

Coinbase ist eine etwas riskantere Aktie, weil sie eng mit Bitcoin verbunden ist und sich oft in ähnliche Richtungen wie die volatile Kryptowährung bewegen kann. In Wirklichkeit ist Coinbase aber eine viel sicherere Option. Das Unternehmen betreibt einfach eine Kryptowährungsbörse, die den Kauf und Verkauf von digitalen Währungen wie Bitcoin erleichtert.

Coinbase Global Inc. blickt auf ein explosives Jahr 2021 zurück, in dem die Nettoeinnahmen von 7,4 Mrd. US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr um 545 % gestiegen sind. Die Gewinne stiegen von 322 Mio. US-Dollar im Jahr 2020 auf mehr als 3,6 Mrd. US-Dollar im vergangenen Jahr. Der freie Cashflow war mit 10,6 Mrd. US-Dollar mehr als dreimal so hoch wie die rund 3 Mrd. US-Dollar, die das Unternehmen im Vorjahr erwirtschaftet hatte.

Das Wachstum des Unternehmens sieht vielversprechend aus, vor allem, wenn die Beliebtheit von digitalen Währungen und nichtfungiblen Token (NFTs) anhält. Im vergangenen Jahr lag der Gesamtumsatz mit NFTs in der Kryptowelt bei fast 20 Mrd. US-Dollar, während er 2020 weniger als 100 Mio. US-Dollar betrug.

Wenn du auf Kryptowährungen stehst, ist Coinbase eine gute Möglichkeit, auf relativ sichere Art und Weise in sie einzusteigen. Obwohl die Aktie in diesem Jahr um 37 % gefallen ist (Bitcoin ist um 25 % gefallen), kann sie aufgrund der starken Fundamentaldaten eine unterschätzte Aktie sein. Selbst wenn die Verkäufe zurückgehen und die Begeisterung für NFTs nachlässt, kann Coinbase immer noch gute Zahlen liefern, denn die Nettogewinnmarge lag im letzten Jahr bei über 46 % und im Jahr davor immer noch bei über 25 %.

Mehrere Analysten sehen einen Anstieg der Aktie auf über 300 US-Dollar. Und das ist durchaus möglich, da sich immer mehr Menschen mit Kryptowährungen beschäftigen. Coinbase steht an vorderster Front dieser Möglichkeiten, da es Ende 2021 11,4 Millionen monatlich transagierende Nutzer auf seiner Plattform hat.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 05.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin und Coinbase Global, Inc. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!