Ganz klare Sache: Dies sind meine 2 DAX-Dividendenfavoriten für 2024!

Schriftzug "2024" vor einem blauen Hintergrund
Bild: Gerd Altmann via Pixabay

Die diesjährige deutsche Dividendensaison ist ja nun schon wieder eine ganze Weile vorbei. Denn traditionsgemäß zahlen die meisten deutschen Aktiengesellschaften ihre Gewinnbeteiligung im Zeitraum April bis Juni an ihre Anteilseigner aus.

Doch es wird nicht mehr lange dauern, bis uns mit 2024 ein weiteres Jahr mit hoffentlich üppigen Dividendenzahlungen erwartet. Für mich machen in dieser Hinsicht vor allem auch diese beiden DAX-Werte einen interessanten Eindruck.

Allianz

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) erfreut sich unter anderem wegen ihrer soliden Dividende bei vielen Investoren äußerster Beliebtheit. Dies ist sicherlich auch kaum verwunderlich. Schließlich erhielten die Aktionäre 2023 mit 11,40 Euro je Aktie eine um 153 % höhere Ausschüttung als noch vor zehn Jahren. Und dies bedeutet nichts anderes, als dass die Münchener in diesem Zeitraum ihre Gewinnausschüttung um jährlich durchschnittlich rund 10 % angehoben haben.

Ich bin an dieser Stelle auch relativ optimistisch, dass sich die Allianz auch im nächsten Jahr in Sachen Dividende von ihrer besten Seite zeigen könnte. Vor allem deswegen, weil sich für 2023 eine relativ erfolgreiche Geschäftsentwicklung abzeichnet. Alleine im ersten Halbjahr wurde ein Umsatz von 85,6 Mrd. Euro und damit 4,8 % mehr erzielt als im Vorjahreszeitraum. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum sogar um 14,9 % auf 7,5 Mrd. Euro.

Was also durchaus auch ein klares Signal für ein exzellentes Gesamtjahresergebnis darstellen könnte. Die Experten von MarketScreener rechnen hier mit Gesamtumsatzerlösen von 155 Mrd. Euro und einem daraus resultierenden EBIT von 14,6 Mrd. Euro. Der Gewinn je Aktie (EPS) soll sich so übrigens bei 22,9 Euro bewegen. Zum Vergleich: Im abgelaufenen Geschäftsjahr schlug hier nur ein Wert von 16,3 Euro zu Buche. Meines Erachtens ist eine reelle Chance auf eine weitere Dividendenanhebung also ganz offensichtlich vorhanden.

Trotz der guten Aussichten gehört die Aktie der Allianz in diesem Jahr nicht unbedingt zu den erfolgreicheren DAX-Titeln. Sie hat gerade erst wieder etwas nachgegeben, notiert derzeit aber mit 220,75 Euro (03.10.2023) immer noch 8,5 % höher als Anfang Januar. Als aktuelles KGV bezogen auf den erwarteten Gewinn 2023 lässt sich ein Wert von 9,6 ermitteln und die Dividendenrendite liegt momentan bei 5,16 %.

Für mich sieht dies nach einer guten Konstellation aus und könnte die Allianz zu einer der interessanteren DAX-Aktien für 2024 machen. Denn zum einen bringt sie aufgrund des positiven Ausblicks einiges an Kursfantasie mit. Und zum anderen ist auch im nächsten Jahr wieder mit einer etwas höheren Dividendenzahlung zu rechnen.

E.ON

Ein weiterer DAX-Wert, für den ich in Sachen Dividende für 2024 relativ optimistisch eingestellt bin, ist der Energieversorger E.ON (WKN: ENAG99). Denn ähnlich wie bei der Allianz konnte auch E.ON ein erfolgreiches erstes Halbjahr für sich ausmachen. Sowohl das bereinigte EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) als auch der bereinigte Konzernüberschuss lagen mit 5,7 bzw. 2,3 Mrd. Euro deutlich über den Vorjahreswerten.

Das Energieunternehmen hat seine Wachstumsstrategie bekräftigt und mit Vorlage der Halbjahresergebnisse den Ausblick für das Gesamtjahr 2023 angehoben. Insgesamt soll ein bereinigtes EBITDA zwischen 8,6 und 8,8 Mrd. Euro erzielt werden. Und beim bereinigten Konzernüberschuss wird vom E.ON-Management ein Ergebnis von 2,7 bis 2,9 Mrd. Euro erwartet. Zudem soll auch das bereinigte Ergebnis je Aktie am oberen Ende der Schätzung mit 1,11 Euro um fast 60 % höher liegen als im vergangenen Jahr.

Hier könnte meiner Meinung nach also genügend Spielraum für eine deutliche Anhebung der Dividende vorhanden sein. Man sollte allerdings beachten, dass laut MarketScreener für 2023 mit einem negativen Free Cashflow gerechnet werden muss. Womit dann also zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig klar ist, mit welcher Dividendenhöhe man im nächsten Jahr letztendlich wirklich rechnen kann.

Trotzdem bin ich für E.ON-Aktie als soliden DAX-Dividendenwert 2024 relativ positiv gestimmt. Bei ihrem aktuellen Kurs von 10,59 Euro (03.10.2023) weist sie immerhin schon jetzt eine relativ angenehme Dividendenrendite von 4,82 % auf. Auch hier in Verbindung mit einer relativ moderaten Bewertung mit einem KGV von 9,5. Zumindest, wenn man den prognostizierten Gewinn für 2023 zugrunde legt.

Wie sich Aktienkurs und Dividende letztendlich in den nächsten Monaten entwickeln werden, kann sicherlich niemand seriös voraussagen. Doch grundsätzlich sehe ich bei den E.ON-Papieren wesentlich mehr Chancen als Risiken und vor allem die Möglichkeit, auch im Jahr 2024 von einer ordentlichen Dividendenzahlung zu profitieren.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt Aktien der Allianz. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...