2 Qualitätsaktien, die einen Blick wert sind!

Eine Person bezahlt im Handel mit einer Visa-Kreditkarte
Foto: Karolina Grabowska via Pexels

Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten an den Börsen suchen viele Anleger weiterhin nach soliden Anlagemöglichkeiten. Zwei Aktien, die sich dabei besonders hervorheben könnten, sind Home Depot (WKN: 866953) und Visa (WKN: A0NC7B). 

Beide Unternehmen zeichnen sich nicht nur durch ihre etablierten Geschäftsmodelle aus, sondern bieten auch langfristig vielversprechende Wachstumstreiber. Mich überzeugen vor allem die hohen Kapitalrenditen, die nachhaltig erwirtschaftet werden. Sie lassen auf tiefe Burggräben schließen. Werfen wir heute einen Blick auf die beiden Unternehmen.

Dividendenaktien sind der Schlüssel zu einem verlässlichen passiven Einkommen. Aber längst nicht jede Dividendenaktie verdient dein Vertrauen!

Der Premiumbericht Dividenden-Rockstars 2024 von Aktienwelt360 präsentiert dir 12 sorgfältig ausgewählte Dividendenaktien, die dir verlässliche, regelmäßige und langfristig steigende Erträge am Aktienmarkt ermöglichen.

Lerne die 12 Dividenden-Rockstars kennen!

Home Depot – die unangefochtene Nr. 1 unter den Baumarktketten in den USA

Home Depot ist nicht nur ein Einzelhändler für Heimwerkerbedarf, sondern auch ein langfristig erfolgreiches Investment. Das zeigt die Performance der Vergangenheit eindrucksvoll. 

Der Aktienkurs ist in den letzten zehn Jahren um fast 300 % gestiegen. Dabei erweist sich das Geschäftsmodell trotz Branchenzyklen als widerstandsfähig gegenüber konjunkturellen Schwankungen. 

Gegenwärtig scheint dem Unternehmen jedoch mehr Gegenwind ins Gesicht zu blasen. So ging der Umsatz im letzten veröffentlichten Quartal (Q2/2023) um zwei Prozent zurück, das EPS sank mit 7,9 % deutlich stärker. Hier haben die traditionell hohen Aktienrückkäufe einen stärkeren Rückgang verhindert.

Hohe Zinsen und eine schwache Investitionstätigkeit in der DIY-Branche belasteten den Aktienkurs der Baumarktkette. Im laufenden Jahr verlor sie 6 %. Mit einem erwarteten KGV von 20 und einer Dividendenrendite von 2,6 % nähert sich die Qualitätsaktie aber langsam einer attraktiven Bewertung.

Das langfristige Wachstum von Home Depot wird dabei durch den Boom im Wohnungsbau und im Renovierungsgeschäft getrieben. Die erstklassige Marktpositionierung sorgt dabei für hohe Margen und Upside-Potenzial im Aufschwung. Eine operative Marge von zuletzt 15 % spricht für sich.

Langfristige Megatrends dürften dem Unternehmen mit Sitz in Atlanta in die Karten spielen. Die steigende Zahl von Eigenheimbesitzern und der wachsende Bedarf an Heimwerkerartikeln fördern die Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen von Home Depot. Darüber hinaus investiert das Unternehmen kontinuierlich in E-Commerce, um dem wachsenden Trend zum Online-Shopping gerecht zu werden.

Visa – Schlüssel zur finanziellen Zukunft

Visa ist ein führendes Unternehmen im globalen Zahlungsverkehr und spielt eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung der Branche, die sich im Umbruch befindet. Fintechs wie PayPal (WKN: A14R7U), Adyen (WKN: A2JNF4) oder auch Technologiekonzerne wie Apple (WKN: 865985) entdecken den Markt für sich und treiben die digitale Zahlungsabwicklung voran.

Trotz aller Bedrohungen profitiert auch Visa von diesen Entwicklungen, denn das Geschäftsmodell basiert darauf, sichere und effiziente Zahlungslösungen für Konsumenten, Unternehmen und Banken anzubieten. Der Umsatz wächst zweistellig. Im letzten Geschäftsjahr 2023 (Geschäftsjahresende: 30. September 2023) stieg der Umsatz beispielsweise um 11 % und der Gewinn je Aktie um 18 %.

Langfristige Wachstumstreiber für Visa sind die weltweite Verbreitung des elektronischen Zahlungsverkehrs und der Trend zur Digitalisierung des Finanzsektors. Insbesondere der E-Commerce trägt zur Etablierung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs bei. 

Mit innovativen Technologien und Partnerschaften bleibt Visa trotz zahlreicher disruptiver Bedrohungen an der Spitze des sich ständig weiterentwickelnden Zahlungsökosystems. Die wachsende Weltbevölkerung und das steigende Bedürfnis nach sicheren Finanztransaktionen könnten Visa weiterhin zu einem soliden langfristigen Investitionskandidaten machen.

Auch die Investoren honorieren die operative Entwicklung. In den letzten zehn Jahren hat sich der Aktienkurs fast verfünffacht. Das erwartete KGV von 23 ist angesichts des zweistelligen Wachstums und der gebotenen Qualität möglicherweise fair.

Fazit zu den beiden Qualitätsaktien

Sowohl Home Depot als auch Visa sind Unternehmen mit robusten Geschäftsmodellen und vielversprechenden Wachstumsaussichten. Während Home Depot vom Heimwerkermarkt und seiner marktführenden Position profitiert, positioniert sich Visa als treibende Kraft bei der Digitalisierung des Zahlungsverkehrs. 

Für Anleger, die auf langfristiges Wachstum setzen, könnten diese beiden Qualitätsaktien einen näheren Blick wert sein. Wer dabei sein will, muss aber bereit sein, für die gebotene Qualität einen hohen Preis zu zahlen.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Home Depot und Visa. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Adyen, Apple, Home Depot, PayPal und Visa.



Das könnte dich auch interessieren ...