Boomende Internet-Services: Hier kommt die aktuell vielleicht heißeste MDAX-Aktie für 2024!

Eine Person die am Handy arbeitet und mit vielen anderen Personen vernetzt ist.
Foto: Gerd Altmann via Pixabay

Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten, durch das Internet sein Geld zu verdienen. Besonders die großen Megatrends wie E-Commerce und Cloud-Computing stehen dabei im Fokus vieler Menschen. Uns Investoren geht es dabei natürlich vor allem um die Aktien von Unternehmen, die in diesem Bereich geschäftlich tätig sind.

Hier kommen einem dann sicherlich sofort die Big Player aus den USA in den Sinn. Aber es gibt durchaus auch in Deutschland interessante Firmen, welche das World Wide Web in ihren geschäftlichen Mittelpunkt gerückt haben.

So wie beispielsweise auch SCOUT24 (WKN: A12DM8) mit Sitz in München. Das Unternehmen zeichnet sich seit 25 Jahren für den digitalen Marktplatz ImmoScout24 verantwortlich. Und ist damit nach eigenen Angaben die führende Plattform für Immobilienanzeigen in Deutschland.

Auf Wachstum programmiert

Wie man unschwer erkennen kann, gründet sich der geschäftliche Erfolg von SCOUT24 nur auf ein einziges Produkt. Diese Tatsache könnte das Münchener Unternehmen natürlich in Bedrängnis bringen, wenn sich die Nachfrage rund um Immobilien einmal etwas abkühlt.

Andererseits ist man aber in Deutschland der Marktführer in diesem Segment mit monatlich über 19 Mio. Nutzern. Auch entwickelt SCOUT24 für seine Anzeigenplattform ImmoScout24 kontinuierlich neue Produkte. Man möchte so ein in sich geschlossenes Ökosystem für Miete, Kauf und Gewerbeimmobilien aufbauen.

So ist es auch kein Wunder, dass sich SCOUT24 für die Zukunft gut aufgestellt sieht und mit weiterem profitablen Wachstum rechnet. Erreicht werden soll dies, in dem man ImmoScout24 eben zu einem vollständig vernetzten Marktplatz für Immobilien weiterentwickelt.

Ziel ist es also, die führende Wettbewerbsposition von ImmoScout24 immer weiter auszubauen. Gelingen soll dies unter anderem durch zusätzliche Investitionen und einem überlegenen Leistungsangebot.

Die fundamentale Seite

Betrachtet man sich die Ergebnisse, so scheint die Strategie von SCOUT24 zumindest aktuell aufzugehen. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2023 konnte mit 376,6 Mio. Euro immerhin 13,3 % mehr Umsatz erzielt werden als im Vorjahreszeitraum.

Und das Konzern-EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) hat sich im selben Zeitraum sogar um 20,6 % auf nunmehr 201,2 Mio. Euro erhöht. Diese Zahlen zeigen uns aber natürlich, dass SCOUT24 im Internet-Bereich doch eher zu den kleineren Firmen zählt.

Kommen wir nun zum Ausblick auf das Gesamtjahr. Schenkt man hier den Experten von MarketScreener Glauben, dann soll SCOUT24 hier aus Umsatzerlösen von 510 Mio. Euro ein Nettoergebnis von 159 Mio. Euro erwirtschaften. Dies wäre gegenüber dem Vorjahr nicht nur ein schöner Anstieg von 13,8 bzw. 28,2 %, sondern zeigt und noch etwas anderes.

Und zwar, dass SCOUT24 damit eine sehr hohe Nettomarge von 31,25 % vorweisen kann. Was selbstredend ein Zeichen von äußerster Profitabilität darstellt. Das Schöne ist zudem, dass alle drei Werte (Umsatz, Nettogewinn und Nettomarge) auch mittelfristig bis 2025 weiter ansteigen sollen.

Heiße MDAX-Aktie

Vermutlich aufgrund der guten Prognose konnte die SCOUT24-Aktie bereits im vergangenen Jahr ordentlich zulegen. Um rund 37 % ging es mit den Anteilsscheinen im Jahresverlauf nach oben. Und ganz aktuell notieren die Papiere auf einem Kursniveau von 64,16 Euro (05.01.2024).

Sie sind damit trotz ihres letztjährigen Kursanstiegs aber immer noch ein ganzes Stück von ihrem bisherigen Höchststand entfernt, den sie bereits am 26.08.2020 mit 79,50 Euro markierten. Bezogen auf das für 2023 erwartete Ergebnis ergibt sich so derzeit eine Bewertung für die SCOUT24-Papiere mit einem KGV von 29,5.

Dies muss meiner Ansicht nach für solch eine aufstrebende und auf Wachstum fokussierte Firma keinen zu hohen Wert darstellen. Sollten die prognostizierten kurz- und mittelfristigen Ziele tatsächlich erreicht werden, könnte ich mir für die Aktie von SCOUT24 auch in diesem Jahr einen weiter nach oben ziehenden Kurs durchaus vorstellen.

Da das Unternehmen, wie schon angesprochen, mit ImmoScout24 nur über ein einziges Standbein verfügt, macht dies die SCOUT24-Papiere in meinen Augen aber sicherlich eher zu einer der heißeren MDAX-Wetten für 2024.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...