Fast 20 % Kursplus seit Jahresbeginn: Ebnet sich diese Aktie etwa jetzt schon den Weg zum Top-DAX-Favoriten 2024?

Schriftzug "2024" vor einem blauen Hintergrund
Bild: Gerd Altmann via Pixabay

Das Börsenjahr 2024 hat gerade erst begonnen und es gibt Aktien in unserem DAX, die bis heute einen fulminanten Start hingelegt haben. Ganz vorne mit dabei sind hier die Papiere der Softwareschmiede SAP (WKN: 716460).

Sie sind regelrecht in die Höhe geschossen und notieren aktuell mit 163,64 Euro (02.02.2024) ganz nah an ihrem bisherigen Höchststand. Da könnte es meiner Ansicht nach lohnenswert erscheinen, doch einmal etwas genauer hinzusehen.

Fokus auf Cloud und KI

Schon vor einiger Zeit hat SAP damit begonnen, seine Produkte in die Cloud zu verlagern. Und dies beginnt sich jetzt immer mehr auszuzahlen. Denn während der geschäftliche Wandel anfänglich noch von hohen Investitionen begleitet war, schlägt er sich jetzt in einem beschleunigten Ertragswachstum nieder.

Die Umstellung auf die Cloud führte nämlich dazu, dass die Kunden nun über Abomodelle SAP regelmäßige Einnahmen bescheren. Zusätzlich bringt das Walldorfer Softwareunternehmen ständig neue KI basierte Funktionen auf den Markt.

Zuletzt den Sprachassistenten Joule, der seit Ende 2023 in den Cloud-Lösungen von SAP verfügbar ist. Er kann Fragen per Sprachbefehl oder Schreiben im Chat blitzschnell beantworten. Womit die lange Suche nach Antworten oder Daten entfällt.

Allerdings müssen die über 26.000 Cloud-Kunden dafür etwas tiefer in die Taschen greifen. Bis zu 30 % mehr verlangt SAP für solch eine Zusatzfunktion. Dies sollte sich dann selbstredend positiv auf die künftige Umsatzentwicklung auswirken.

2024 im Zeichen von Großumbau und Cloud-Wachstum

Bereits im letzten Jahr konnte SAP die Clouderlöse um 20 % auf 13,7 Mrd. Euro in die Höhe schrauben. Und auch 2024 soll die Cloud-Sparte laut CEO Christian Klein mit einem prognostizierten Anstieg von 24 bis 27 % den größten Wachstumstreiber darstellen.

Doch schon jetzt zeichnet sie sich für fast 44 % des Gesamtjahresumsatzes verantwortlich. Und der Anteil dürfte durch die große Wachstumsdynamik des Cloud-Bereichs auch die nächsten Jahre immer weiter ansteigen.

SAP beabsichtigt 2024 die operative Struktur umzugestalten. Und zwar mit dem Ziel, organisatorische Synergieeffekte zu nutzen. Weiterhin sollen dadurch Effizienzsteigerungen durch KI erzielt und der Softwarekonzern auf ein stark skalierbares zukünftiges Umsatzwachstum vorbereitet werden.

Dafür ist in diesem Jahr ein unternehmensweites Restrukturierungsprogramm geplant. Von diesem sollen rund 8.000 Stellen betroffen sein. Da aber gleichzeitig Reinvestitionen in strategische Wachstumsbereiche geplant sind, rechnet SAP zum Ende des Jahres mit derselben Mitarbeiteranzahl wie aktuell.

Die Kosten für die Restrukturierung werden auf rund 2 Mrd. Euro geschätzt. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass der Nettogewinn im laufenden Jahr niedriger ausfallen könnte. Aber bereits im nächsten Jahr soll nach den Experten von MarketScreener das Nettoergebnis wieder ansteigen und mit 5,9 Mrd. Euro in etwa auf dem Niveau von 2023 angesiedelt sein.

Die Aktie profitiert

Die guten Geschäftsergebnisse und die starken Aussichten für die Cloud-Sparte haben sich auch äußerst positiv auf die Aktie von SAP ausgewirkt. Bereits im letzten Jahr konnte sie insgesamt um 45 % im Kurs zulegen. Und auch 2024 lag der Zuwachs in der Spitze bei gut 19 % als die Papiere am 02.02.2024 im Tagesverlauf mit 165,94 Euro ein neues Allzeithoch markierten.

Auf ihrem derzeitigen Kursniveau liegt die Bewertung der SAP-Aktie bezogen auf den 2023er-Gewinn bei einem KGV von 31,6. Man muss allerdings bedenken, dass im aktuellen Jahr der Gewinn bedingt durch die Restrukturierungskosten sinken könnte, was im Gegenzug die Bewertung nach oben treiben würde.

Zumindest, wenn die SAP-Papiere ihren diesjährigen Siegeszug weiter fortsetzen. Die Chancen dafür sind in meinen Augen durchaus vorhanden. Was SAP damit zu einem meiner TOP-DAX-Favoriten für das Jahr 2024 macht.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von SAP.



Das könnte dich auch interessieren ...