Über 80 % Kursplus im letzten und starker Auftakt in diesem Jahr: Ist diese brandheiße E-Commerce-Aktie 2024 etwa ein Split-Kandidat?

Auf einem Laptop-Bildschirm ist ein blauer Einkaufswagen zu sehen – es kann losgehen mit Onlineshopping
Foto: 3D Animation Production Company via Pixabay

Jeder von uns ist sicherlich schon gespannt darauf, wie sich das Börsenjahr 2024 wohl entwickeln wird. Dabei sind es aber nicht nur ansehnliche Renditen, die einem Freude bereiten können. Ich empfinde es immer als besonderes Highlight, wenn ein Wert beispielsweise einen Aktiensplit durchführt.

Unter anderem geht solch einer Kapitalmaßnahme natürlich in der Regel ein stark gestiegener Kurs voraus. So wie bei dem E-Commerce-Unternehmen MercadoLibre (WKN: A0MYNP), dessen Aktie in den letzten Monaten regelrecht explodiert ist.

Marschiert unaufhaltsam Richtung neuem Allzeithoch

Es ist sicherlich richtig, dass die MercadoLibre-Aktie ihren bisherigen Höchststand von Anfang 2021 bisher noch nicht wieder erreichen konnte. Die Papiere waren im September 2021 ins Trudeln geraten und gaben bis Juni 2022 um rund 70 % im Kurs nach.

Danach wendete sich aber das Blatt und es ging wieder sukzessive mit der Notierung nach oben. Alleine 2023 konnte die Aktie von MercadoLibre ein Kursplus von 81 % verbuchen. Und auch in diesem noch recht jungen Jahr ist sie bereits um 13 % angestiegen.

Auf ihrem derzeitigen Kursniveau von 1.769,59 US-Dollar (29.01.2024) ist sie damit aber nur noch knapp 12 % von ihrem ehemaligen Allzeithoch entfernt. Dieses lag damals übrigens bei 1.984,34 US-Dollar (20.01.2021) und viele Investoren hatten wahrscheinlich schon ein Überspringen der Marke von 2.000 US-Dollar vor Augen.

Was damals nicht geklappt hat, könnte jetzt aber eventuell gelingen. Denn der geschäftliche Erfolg des Unternehmens könnte die Papiere von MercadoLibre sicherlich noch weiter antreiben. Womit selbstredend auch ein Aktiensplit in den Bereich des Möglichen rücken könnte.

Wachstumsmarkt E-Commerce

Während 2021 in den USA bereits 20 % des Handels online abgewickelt wurde, waren es im lateinamerikanischen Raum lediglich 7 %. In dieser Region sollte also noch ein enormes Potenzial vorhanden sein.

Zu diesem Schluss kommt auch eine Studie von Beyond Borders, in der man 2022 für die nächsten 5 Jahre ein jährliches Wachstum des E-Commerce in Lateinamerika von 26 % prognostizierte.

Für MercadoLibre sind dies sicherlich traumhafte Aussichten. Schließlich handelt es sich bei der Firma um das größte E-Commerce-Unternehmen Lateinamerikas. Aber es stellt nicht nur die Plattform zur Verfügung, über die Händler ihre Verkäufe abwickeln können.

MercadoLibre fungiert gleichzeitig auch als Finanzdienstleister, der den Zahlungsverkehr abwickelt sowie Kredite vergibt. Und die hauseigene Logistiksparte übernimmt auch gleich noch die Paketzustellung. Man verfügt sogar über eine eigene Fluglinie, um die Produkte möglichst schnell zu den Kunden zu transportieren.

Da in Lateinamerika nur gut 51 % der Bevölkerung ein Bankkonto besitzen, könnte man denken, dass sich für viele das Online-Shopping dadurch etwas schwierig gestaltet. Doch MercadoLibre ist hier sehr innovativ und ermöglicht den Kunden, ihre Online-Einkäufe bar an einem Geldautomaten oder in einer Poststelle zu bezahlen.

Die Aussichten können überzeugen

Am 22.02.2024 wird MercadoLibre seine Bücher öffnen und die Zahlen für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr bekannt geben. Die Experten von MarketScreener rechnen hier mit Umsatzerlösen von 14,3 Mrd. US-Dollar und einem Nettoergebnis von 1,1 Mrd. US-Dollar.

Gegenüber dem Jahr 2022 würde dies einen Anstieg um 36 bzw. 128 % bedeuten. Dies zeigt uns eindrucksvoll, dass MercadoLibre das Wachstum des Online-Handels in Lateinamerika für sich zu nutzen weiß. Zum Vergleich: Für 2020 musste man noch einen Verlust von rund 700 Mio. US-Dollar deklarieren.

Weiterhin werden sowohl in diesem als auch im nächsten Jahr bei Umsatz und Gewinn zweistellige Zuwachsraten erwartet. Auch das Ergebnis je Aktie (EPS) soll sich bis dahin mehr als verdoppeln und von 22,40 US-Dollar im vergangenen Jahr bis 2025 auf 47,05 US-Dollar ansteigen.

Ein weiterer Anstieg könnte meiner Ansicht nach auch für die Aktie von MercadoLibre ein durchaus realistisches Szenario darstellen. Denn der geschäftliche Erfolg und die weiteren Wachstumsaussichten sollten eine gewisse Kursfantasie sicherlich zulassen.

Auch die hohe Bewertung mit einem KGV von derzeit 78 spiegelt für mich eher ein gewisses Vertrauen der Investoren wider. Oder es stellt schon eine kleine Spekulation auf einen möglichen Aktiensplit dar. Für mich wäre dies auf jeden Fall durchaus vorstellbar.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Mercadolibre.



Das könnte dich auch interessieren ...