Weiterhin energiegeladenes Wachstum beim Top-Performer Monster Beverage

Eine Monster Energy Getränkedose
Foto: Erik Mclean via Pexels

Monster Beverage (WKN: A14U5Z) schloss das letzte Quartal mit einem Rekordumsatz von 1,7 Mrd. US-Dollar ab, was einem währungsbereinigten Anstieg von 16,1% entspricht. Der Gewinn je Aktie stieg ebenfalls um 22,3% auf 0,35 US-Dollar, und wenn man den Bang Inventory Step-Up und die Alkohol-Wertminderungskosten ausklammert, betrug das Gewinnwachstum 33,8%. Monster zeigt, was das Unternehmen für Aktionäre spannend macht: Profitables Wachstum!

Im Alkohol-Segment wurde zwar aufgrund der Herausforderungen in den Kategorien Craft Beer und Seltzer eine Abschreibung von knapp 40 Mio. US-Dollar vorgenommen, aber Monster will nun in diesem Bereich nochmal Gas geben und kündigte im ersten Quartal 2024 an, dass das CANarchy Craft Brewery Collective unter dem Namen Monster Brewing Company firmieren wird. Damit geht das Unternehmen ein ordentliches Risiko ein und will den Vertrieb mit seiner wertvollsten Marke forcieren. Das Getränk The Beast Unleashed ist inzwischen in 48 Staaten über ein Netz von Bierhändlern erhältlich. Das Management ist mit den ersten Ergebnissen von The Beast Unleashed sehr zufrieden und auch die Bewertungen bei Walmart bestätigen die Popularität. In den nächsten Monaten wird der Vertrieb ausgebaut.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Monster mit Fokus auf die Internationalisierung des Geschäfts

Im internationalen Bereich wächst Monster nachweislich. Trotz Preiserhöhungen ist der Marktanteil im Einzelhandel laut Nielsen in den 13 Wochen bis Ende Januar 2024 gestiegen. In großen Ländern wie Frankreich stieg der Marktanteil von 31% auf 31,6%, in Großbritannien von 30,8% auf 33,2%, in Norwegen von 32,7% auf 34,4% und in Spanien von 40,5% auf 40,9%.

Mit Kunden außerhalb der USA wurde im vierten Quartal ein Umsatz von 637 Mio. US-Dollar erzielt, was 36,8% des Gesamtumsatzes entspricht. Auch im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 35,9% konnte der Anteil gesteigert werden. Sehr erfreulich verlief das Geschäft in China und Lateinamerika. Hier konnte Monster währungsbereinigt um 51 % bzw. 56,1 % zulegen.

Auch auf dem Heimatmarkt läuft es gut. Der Umsatz stieg im vierten Quartal um 12,6 % und im Januar 2024 auf währungsbereinigter Basis einschließlich des Segments Alcohol Brands um rund 20,5 % im Vergleich zum Januar 2023 und um 19,7 % im Vergleich zum Januar 2023 ohne das Segment Alcohol Brands. Hier zeigt sich, dass das alkoholische Segment langsam an Bedeutung gewinnt.

Das Unternehmen gibt den Cashflow gerne in Form von Aktienrückkäufen an seine Aktionäre zurück. Im vierten Quartal 2023 kaufte Monster rund 0,8 Mio. Stammaktien im Wert von 43,2 Mio. US-Dollar zurück. Am 27. Februar 2024 standen im Rahmen des zuvor genehmigten Rückkaufprogramms noch rund 642,4 Mio. US-Dollar zum Rückkauf zur Verfügung. Dementsprechend wird es auch im Jahr 2024 zu Aktienrückkäufen kommen.

Monster wächst profitabel und das Management sucht ständig nach Wachstumsmöglichkeiten. Nicht alle Ideen werden aufgehen und es wird auch Abschreibungen geben, aber das Unternehmen ist stark genug und wird so immer stärker.

Was das Unternehmen macht

Die Firma Monster vertreibt Energy Drinks unter den Marken Monster, Reign, NOS, Predator und Full Throttle. Mit dem Getränk The Beast Unleashed will das Unternehmen eine weiteres  Standbein im alkoholischen Segment aufbauen.

Wo liegen die größten Chancen?

Die größte Chance für den Energy-Drink-Hersteller Monster liegt im Wachstum der globalen Mittelschicht und im Wachstum des Getränkesegments. Mit der Einführung von Tee und alkoholischen Getränken wird die Zielgruppe erweitert.

Wo liegen die größten Risiken?

Die Marke und das Image sind ein wichtiger Wettbewerbsvorteil, daher ist dem Ruf große Bedeutung beizumessen. Sollten die Versuche im Tee- und Alkoholbereich nicht erfolgreich sein, könnte es zu einem kleinen Imageschaden kommen. Durch die Zusammenarbeit mit Coca-Cola hat Monster eine hervorragende Marge, was natürlich Angreifer motiviert, die Partnern unter Druck zu setzen. Als Beispiel: Der neue US-amerikanische Konkurrent Celsius hat das Unternehmen beim Verkauf über Amazon bereits überholt.

Du willst mehr über die Monster Beverage-Aktie erfahren?

Dann registriere dich bei Aktienwelt360 Gamechanger!

Als Mitglied kannst du alle Unternehmensupdates zu dieser und dutzender weiterer Aktien lesen, die wir bei Aktienwelt360 Gamechanger zum Kauf empfehlen. Wir stellen dir die innovativsten und aussichtsreichsten Wachstumsaktien vor, die es jetzt gibt. Und wir verfolgen alle Empfehlungen intensiv, um zu prüfen, ob unsere Investitionsthesen aufgehen. Aktienwelt360 Gamechanger ist dein perfekter Börsenbegleiter, wenn du gerne langfristig in Wachstumsaktien investierst.

Offenlegung: Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Monster Beverage.



Das könnte dich auch interessieren ...