40 US-Dollar in den Börsengang von Coca-Cola investiert: So viel Geld hättest du heute (und so viel Dividende bekämst du)

Eine Smartphone-Hülle im Stil einer Getränkedose von Coca-Cola
Foto: MAYDAY VISUALS via Pexels

Stell dir vor: Du hättest 40 US-Dollar im Jahre 1919 in den Börsengang von Coca-Cola (WKN: 850663) investiert. Passenderweise hättest du eine einzelne Aktie des US-amerikanischen Getränkekonzerns erwerben können. Denn zu diesem Preis gingen die Anteilsscheine damals an den Börsenstart.

Aber es gibt viel interessantere Perspektiven und Fragen. Die zwei, die mich heute am meisten interessieren, lauten: Wie viel Aktienvermögen hätte man heute, wenn man vor fast 125 Jahren diesen Betrag investiert hätte? Sowie auch: Wie viel Dividende würde man als Investor in jedem Jahr erhalten? Spannende Fragen. Finden wir die entsprechenden Antworten.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

40 US-Dollar in den Börsengang von Coca-Cola: Eine Zeitreise

Bei Coca-Cola und der Aktie hat sich jedenfalls eine Menge getan. Im Laufe der besagten 125 Jahre hat es mittlerweile so manchen Aktiensplit gegeben. Das Management des US-Konzerns selbst spricht von 11 solcher Teilungen. Wobei es so manches Mal auch einen 4-für-1-Split gegeben hat. Oder auch mal einen im Verhältnis 3-1. Wir können daher nicht sagen, dass es einfach jedes Mal die doppelte Menge an ausstehenden Aktien gab.

Die Splits führten jedoch dazu, dass wir mittlerweile bedeutend mehr Aktien hielten. Aus der einen Aktie von Coca-Cola wären im Laufe der Zeit sage und schreibe 9.216 Anteilsscheine geworden. Das ist wirklich eine Menge. Entsprechend groß wäre heute auch das Vermögen, das man investiert hätte.

Bei einem Aktienkurs von 59.52 US-Dollar wäre man mit einem Vermögen von 548.536,32 US-Dollar in Coca-Cola investiert. Oder, um es noch krasser auszudrücken: Aus den damals investierten 40 US-Dollar wären mittlerweile mehr als eine halbe Million US-Dollar geworden. Lediglich zwei Aktien von Coca-Cola damals hätten gereicht, um bis heute ein Millionenvermögen zu generieren.

Doch das Beste kommt eigentlich noch: In diesem Überblick sind nicht einmal die Dividenden berücksichtigt. Coca-Cola zahlt schließlich seit über 100 Jahren jeweils eine Dividende und hat sie inzwischen über sechs Jahrzehnte in Folge jährlich erhöht. Alleine der Betrag, den wir heute erhielten, wäre eine Wucht.

So viel Dividende würden wir erhalten!

Die ursprünglich 40 investierten US-Dollar in die Aktie von Coca-Cola würden natürlich viel mehr Dividende bedeuten. Ausgehend von den 9.216 US-Dollar und einer vierteljährlichen Dividende je Aktie in Höhe von 0,485 US-Dollar würde man alle drei Monate 4.469,76 US-Dollar erhalten. Um auch an dieser Stelle einmal einen krassen Vergleich aufzustellen: Das wären jeden Tag ca. 49 US-Dollar Dividende und damit mehr, als ursprünglich im Jahre 1919 investiert worden sind.

Auf das Gesamtjahr gerechnet läge die Ausschüttungssumme entsprechend bei 17.789,04 US-Dollar. Das wäre zumindest ein hoher Wert, der einem möglicherweise die Miete bezahlen kann. Jedenfalls ist das Aktienvermögen und die Dividende gigantisch, die aus der ursprünglichen Investition geworden ist.

Bemerkenswert ist außerdem auch, dass das Dividendenwachstum natürlich heute besonders hoch ausfällt. Selbst ein Dividendenwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich geht in die hunderte von US-Dollar pro Jahr. Ein Dividendenwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich könnte bereits für 1.000 US-Dollar im Jahr einstehen. Wirklich bemerkenswerte Dimensionen.

Coca-Cola: Halbe Million und gigantische Dividende

Der Kauf einer Aktie von Coca-Cola im Jahre 1919 hätte sich daher definitiv gelohnt. Als Investor säße man auf mehr als einer halben Million US-Dollar und bekäme abgerundet 17.000 US-Dollar Dividende pro Jahr. Beziehungsweise: Ein Nachfahre. Immerhin sprechen wir hier von 125 Jahren.

Spannend ist aber auch die Frage, ob Coca-Cola heute noch ein Kauf ist. Nun, sagen wir es so: 40 US-Dollar würde ich jedenfalls nicht investieren, weil diese Aktienposition doch vergleichsweise klein wäre. Aber mit einer Dividendenrendite von derzeit über 3 % erscheint die fundamentale Bewertung tendenziell eher moderat bis preiswert. Die Phasen des gigantischen Wachstums dürften zwar vorüber sein. Wer jedoch auf der Suche nach einer starken und qualitativen Dividendenaktie ist, der sollte vielleicht einen näheren Blick riskieren.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...