Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Zoom Video Communications vs. Apple – welche Aktie ist der bessere Kauf?

Aktien
Foto: Getty Images

Seit der Einführung des Personalcomputers in den 1970er-Jahren ist – gelinde gesagt – viel passiert. Heute können wir mit einem Gerät, das wir in der Hand halten, von Angesicht zu Angesicht mit jedem auf der Welt in Echtzeit kommunizieren. Für Verbraucher waren diese Fortschritte erstaunlich – für Investoren geradezu höchst erfreulich.

Apple (WKN: 865985), gegründet 1976, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Computer- und Mobilfunktechnologie Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt erreicht hat. Zoom Video Communications (WKN: A2PGJ2), gegründet 2011, ist relativ neu in der Tech-Szene, hat aber mit seiner Videokommunikationsplattform für Furore gesorgt. Nicht zuletzt wegen der Coronapandemie.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Diese beiden haben den Aktionären bislang enorme Renditen beschert, aber welche Aktie ist derzeit der bessere Kauf? Betrachten wir diese beiden mal unter fünf verschiedenen Gesichtspunkten: Wachstum, adressierbarer Markt, finanzielle Stabilität, Management und Bewertung.

Wachstum

Apple ist eine ausgereifte Marke in einem etablierten, aber wachsenden Markt. In den zwölf Monaten vor der Pandemie konnte ein Umsatz von 267 Milliarden USD reingeholt werden. Das ist ein beeindruckendes Plus von 9 % gegenüber dem Vorjahr. Aber das Coronavirus verlangsamt die Verkäufe und das letzte Quartal verzeichnete im Jahresvergleich nur ein Wachstum von 0,5 %. Analysten schätzen das Wachstum für das Gesamtjahr auf knapp über 1 %.

Zoom ist ein kleiner Emporkömmling, der ein enormes Wachstum verzeichnet. Im Gegensatz zu Apple beschleunigte die Pandemie die Umsätze dieser Videoplattform im letzten Quartal auf ein Wachstum von 169 % gegenüber dem Vorjahr. Das Management erhöhte den Ausblick für das Gesamtjahr auf über 1,775 Milliarden USD, ein erstaunlicher Zuwachs von 185 % gegenüber dem Vorjahr.

Gewinner: Zoom

Marktchance

Es überrascht nicht, dass Apple hier keine Zahl veröffentlicht. Obwohl es eines der größten Technologieunternehmen der Welt ist, bleibt noch viel Luft nach oben. Die Segmente Wearables und Services wachsen zweistellig dank des iPhones. Die Nachfrage wird noch größer, wenn man diesen Herbst 5G-fähige Geräte auf den Markt bringt.

Vor dem Coronavirus veröffentlichte Zoom, dass es einen adressierbaren Markt von insgesamt 43 Milliarden USD habe. Doch damals konzentrierte sich das Unternehmen auf den Unternehmensmarkt. Man hatte nicht mit einer riesigen Welle von Privatkunden gerechnet, die die Plattform nutzten. Man hat weniger als 2 % seines veröffentlichten adressierbaren Marktes erreicht – hier geht noch sehr viel mehr. Zoom hat im Verhältnis zu seiner Größe eine größere Marktchance. 

Gewinner: Zoom

Finanzielle Stabilität

Apple hat im letzten Quartal einen erstaunlichen operativen Cashflow von 13,3 Milliarden ISD erwirtschaftet und verfügt über Barmittel und marktgängige Wertpapiere in Höhe von 193 Milliarden USD in der Bilanz. Das Unternehmen hat derzeit Schulden in Höhe von 110 Milliarden USD, die es zur Finanzierung von Aktienrückkäufen verwendet. Angesichts eines Niedrigzinsumfelds und ausstehender Cashflows sollte das für die Investoren kein Problem darstellen.

Zoom ist viel kleiner, aber seine relative Cashflow-Performance ist verblüffend. Der operative Cashflow für das jüngste Quartal belief sich auf 259 Millionen USD bzw. 79 % der Einnahmen des Quartals (gegenüber 23 % bei Apple). Die Bilanz ist mit liquiden Mitteln und börsengängigen Wertpapieren in Höhe von 1,1 Milliarden USD sowie null Schulden felsenfest.

Gewinner: Zoom

Management

Tim Cook hat 2011 die Rolle als CEO von Apple vom Gründer Steve Jobs übernommen. Keine leichte Aufgabe, vor allem weil Jobs eine Legende ist. Doch Cook ist überaus erfolgreich. Seit er CEO ist, hat er das Unternehmen von 108 Milliarden USD Jahresumsatz auf heute 267 Milliarden USD gesteigert, und die Aktie hat ihren Wert fast versiebenfacht. Keine Frage, dass Cook dem langfristigen Erfolg des Unternehmens verpflichtet ist.

Eric Yuan ist der Gründer und CEO von Zoom. Er ist laut den Zahlen auf Glassdoor als CEO überaus beliebt. Yuan hat das Unternehmen durch eine beispiellose Wachstumsphase und die damit verbundenen Probleme geführt. Er hat diese Probleme gelöst und seinen Plan umgesetzt, die Plattform stärker und sicherer für alle zu machen. 

Normalerweise würde ich dem von einem Gründer geführten Unternehmen den Vorzug geben, vor allem bei Yuans Umgang mit der jüngsten Krise. Doch Cook hat bewiesen, dass er das größte Technologieunternehmen der Welt führen kann – und das ist schwer zu übertreffen.

Gewinner: Apple

Bewertung

Wenn man die Kennzahlen vergleicht, fällt das Urteil leicht.

Kennzahl Price-Absatz vergangene Preis-Einnahmen erwartete Preis-Einnahmen
Apple 6 30 26
Zoom 92 1,460 204

Quelle: Yahoo Finance, Chart vom Autor

Apple hat auf der ganzen Linie eine vernünftigere Bewertung, und sein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 30 liegt relativ nahe am aktuellen Durchschnitt des S&P 500 von 27,7. Die Aktie erscheint vergleichsweise als Schnäppchen.

Gewinner: Apple

Welche Aktie ist der bessere Kauf?

Diese beiden Unternehmen sind erstaunlich gut, beide Aktien werden auf lange Sicht starke Investitionen sein. Welche aber sollte man kaufen? Das hängt wirklich vom Anlagestil und der Risikobereitschaft ab. Apple ist eine fast risikofreie Aktie und zahlt eine Dividende. Wer aber eine hoch bewertete Wachstumsaktie will, findet bei Zoom eine geeignete Investition.

Für mich passt Zoom besser zu meinem Anlagestil und meinem Temperament. Aber ich glaube nicht, dass man hier überhaupt eine falsche Entscheidung treffen kann.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Zoom Video Communications. Brian Withers besitzt Aktien von Apple und Zoom Video Communications. Dieser Artikel erschien am 16.7.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.



Das könnte dich auch interessieren ...