Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

PayPal-Aktie: Wachstum mit Kryptowährungen vor neuer Stufe

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) hat den Kryptomarkt für sich entdeckt. Seit Herbst des vergangenen Jahres setzt der US-amerikanische Zahlungsdienstleister auf Bitcoin und Co. Damit orientiert sich das Unternehmen natürlich an den Vorlieben einiger Verbraucher und Kunden. Und natürlich an der Konkurrenz, die ähnliche Schritte gegangen ist.

Doch damit nicht genug. Offensichtlich möchte das Management hinter der PayPal-Aktie jetzt die nächste Wachstumsstufe mit Kryptowährungen zünden. Hier erfährst du, was Foolishe Investoren zu den aktuellen Wendungen bei diesem Thema wissen sollten.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

PayPal-Aktie: Krypto-Ökosystem vor Erweiterung

Wie jetzt unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters auf Verweis auf das US-amerikanische kryptonahe Medium CoinDesk berichtet, plant das Management hinter der PayPal-Aktie eine möglicherweise bahnbrechende Veränderung. Anlass der Äußerungen ist wohl das Event CoinDesk Consensus gewesen, auf dem der Blockchain-Experte des US-amerikanischen Zahlungsdienstleisters, Jose Fernandez da Ponte, zu Wort gekommen ist.

PayPal plane demnach, es den Nutzern zu ermöglichen, ihre Kryptowährungen aus dem eigenen Ökosystem auch hin zu Dritt-Wallets transferieren zu können. Bislang ist es lediglich möglich gewesen, im eigenen Ökosystem Bitcoin hin- und herzutauschen, Handel und Transferieren hin zu anderen Anbietern war hingegen keine Option.

Man wolle die eigenen Kryptowährungen beziehungsweise Lösungen so offen wie möglich gestalten. Außerdem möchte man es Nutzern überlassen, wie sie mit ihren Kryptowährungen umgehen, wird der Krypto-Funktionär hinter der PayPal-Aktie sinngemäß zitiert. Damit öffnet sich der US-Konzern jedenfalls im Krypto-Kontext für Fremdlösungen. Zumindest, was das Transferieren zu anderen Anbietern angeht.

Das Kalkül: Eine höhere Akzeptanz

Das Kalkül des Managements hinter der PayPal-Aktie dürfte eigentlich klar sein: Man möchte sich möglichst ideal positionieren, um vom Krypto-Wachstum zu profitieren. Eine höhere Akzeptanz der eigenen Plattform könnte die Folge sein, wenn es umso mehr Möglichkeiten für Verbraucher gibt, die digitale Währung zu transferieren. Der Kosmos außerhalb des eigenen Ökosystems dürfte ein wichtiger Öffnungsschritt hin zu diesem Ziel sein.

Der Vorteil, den PayPal besitzt: Viele Verbraucher vertrauen diesem Namen bereits, wenn es um digitale Zahlungsdienstleistungen geht. Wenn es der US-Finanzdienstleister schaffen sollte, durch bewusste Öffnungen auch in der Krypto-Szene eine Basis zu werden, könnte das ein starkes Wachstum nach sich ziehen.

Insofern ist es positiv zu werten, wie sich das Management bei diesem Thema positioniert. Foolishe Investoren dürfen jedoch nicht vergessen: Gerade im Markt der Finanzdienstleister gibt es bei diesem Thema auch Konkurrenz. Square beispielsweise ist ebenfalls offen, was Kryptowährungen angeht. Und sollte ein Name sein, den man als Investor in diesem Markt zumindest auf dem Schirm hat. Vor allem was Bitcoin und Co. angeht.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal Holdings und Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $75 cCall auf PayPal Holdings. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!