Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Crash 2022: Zwei dividendenstarke und schwankungsarme Aktien für Krisendepots!

Aktien
Foto: Getty Images

Auf einen möglichen Crash 2022 sollte man vorbereitet sein, denn die Stimmung an den Aktienmärkten wird rauer. Das merkt man besonders an der Volatilität, die an den Märkten zugenommen hat.

Kursschwankungen hat es schon immer gegeben, jedoch in einem erhöhten Maß und bezogen auf den Gesamtmarkt können sie auf einen möglichen Crash 2022 hindeuten. Grund genug, sich einmal mögliche dividendenstarke und schwankungsarme Aktien anzuschauen.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Dividendenstarke und schwankungsarme Aktien für Krisendepots!

Aktien wie Consolidated Edison (WKN: 911563) oder Kimberly-Clark (WKN: 855178) zeichnen sich durch hohe Dividenden sowie durch eine geringe Schwankungsintensität aus. Beide Aktien besitzen ein geringes Beta Ratio. 

Die statistische Kennzahl beschreibt, wie sich eine Aktie in Relation zum Gesamtmarkt verhält. Ein niedriges Beta bedeutet, dass eine Aktie weniger schwankt als der Gesamtmarkt.

Consolidated Edison Aktie

Consolidated Edison ist ein in New York City ansässiger Versorger. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 30 Mrd. US-Dollar ist dieser gar nicht mal klein und vergleichbar mit Größen wie E.ON aus Europa.

Anfang des Jahres 2021 verkündete der amerikanische Versorger die 47. kontinuierliche Erhöhung der Dividende. Die Quartalsdividende wurde um einen US-Cent auf einen Betrag von 77,5 Cent erhöht.

Das Dividendenwachstum beläuft sich damit auf 1,3 %, was nicht besonders viel ist. Deutlich mehr überzeugt die aktuelle Dividendenrendite von 3,7 % (Stand: 20.12.21, Reuters). 

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 19,8 ist der regulierte Versorger angesichts des schwachen Wachstums in den letzten Jahren sowie der hohen Verschuldung schon recht teuer. Umso mehr überzeugt die relativ schwankungsarme Aktie des Unternehmens: Sie besitzt nur ein Beta Ratio von 0,2.

Kimberly Clark Aktie

Ebenfalls den schwankungsarmen Aktien mit hoher Dividende gehört der amerikanische Hersteller von Hygieneartikeln, Kimberly Clark, an. Angesichts erhöhter Hygieneanforderungen im Zuge der Corona-Pandemie könnte die Aktie von den Überlegungen her spannend sein. 

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22,6 sowie einer Dividendenrendite von 3,3 % (Stand: 20.12.21, Reuters) liegt auch hier eine hohe Bewertung für ein nur moderat wachsendes Unternehmen mit hoher Verschuldung vor.

Das Beta Ratio beläuft sich auf 0,5. Die Aktie schwankt also nur halb so stark wie der Gesamtmarkt, was aus Sicht einer Stabilisierung des Depots durchaus sinnvoll klingt.

Im November 2020 wurde zudem die 49. kontinuierliche Dividendenerhöhung des in Dallas ansässigen Unternehmens bekannt gegeben. Geht es so weiter, dann ist die Aktie bald ein echter Dividenden-König.

Dividendenstarke und schwankungsarme Aktien: Das Fazit

Hohe Dividenden und eine geringe Schwankungsintensität in der Vergangenheit können stabilisierend in einem Depot wirken. Jedoch sollte man auch berücksichtigen, dass Kurssteigerungen ebenfalls nur unterproportional mitgenommen werden.

Das Hauptproblem beider Aktien liegt im Wachstum. Auch belastet eine hohe Verschuldung. Diese Probleme müssten erst nachhaltig gelöst werden, um ein besseres Chancen-Risiko-Profil der Aktien zu erhalten.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Kimberly Clark. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!