Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Shopify-Aktie: Das ist erst der Anfang

Foto: Getty Images

Die Shopify-Aktie (WKN: A14TJP) galt seit Beginn der Corona-Pandemie als einer der Profiteure der Krise. Im Zuge der verstärkten Nachfrage nach online verkauften Gütern boomte das Geschäft des Anbieters für E-Commerce-Lösungen. Entsprechend entwickelte sich die Aktie von Shopify und vervierfachte sich sogar seit dem Corona-Crash im März 2020.

Seit dem Ende des letzten Jahres fällt die Shopify-Aktie allerdings, genauso wie die Anteilsscheine vieler anderer Wachstumsunternehmen. Nach der Präsentation der jüngsten Quartalsergebnisse wurde das Unternehmen noch weiter abgestraft.

Steht Shopify nun bereits am Ende eines kurzzeitigen Siegeszuges oder ist es erst der Anfang einer glorreichen Zukunft? Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Zahlen und die weiteren Aussichten.

Shopify-Aktie: Die Quartalszahlen im Überblick 

Betrachtet man das Zahlenwerk von Shopify, zeichnet sich zunächst ein positives Bild ab:

  • Der Gesamtumsatz stieg um 41 % auf 1,38 Mrd. US-Dollar. Dabei lagen die monatlich wiederkehrenden Einnahmen mit 102 Mio. US-Dollar erstmalig über 100 Mio. US-Dollar in einem Monat.
  • Das Bruttowarenvolumen verzeichnete ein Wachstum von 31 % auf 54,1 Mrd. US-Dollar. Durch das weiterhin gute Wachstum erreichte Shopify auch erstmals einen Umsatz von über 1 Mrd. US-Dollar im Bereich der „Merchant Solutions“.
  • Beim bereinigten Nettogewinn verbuchte der E-Commerce-Anbieter einen Wert in Höhe von 172,8 Mio. US-Dollar.

Wie man feststellen kann, ist das Unternehmen nach wie vor auf Wachstumskurs. Der Black Friday im Jahr 2021 war erneut ein voller Erfolg und brachte ein Verkaufsvolumen von 6,3 Mrd. US-Dollar auf der gesamten Shopify-Plattform ein (Vorjahr: 5,1 Mrd. US-Dollar).

Generell kann man sagen, dass Shopify weiterhin darauf setzt, seine Händlerplattform auszubauen, indem es mehr Vertriebskanäle erschließt und neue Partnerschaften eingeht. Ziel ist es, das Bruttowarenvolumen zu erhöhen, wodurch Shopify letztlich auch mehr umsetzt.

Shopify Aktie Flywheel

Quelle: Unternehmenspräsentation

Mehr Investitionen für weiteres Wachstum

Gerade was die Partnerschaften angeht, konnte Shopify im abgelaufenen Geschäftsjahr glänzen. Eine Partnerschaft mit TikTok ermöglicht es den Händler direkt im sozialen Netzwerk Produkte zu platzieren. Wiederum eine andere Partnerschaft mit Spotify macht es Künstlern möglich, direkt in der Spotify-App auf den eigenen Onlineshop zu verlinken, um beispielsweise Merchandise zu verkaufen. Außerdem gab Shopify bekannt, nun mit JD.com zusammenzuarbeiten. Diese Kooperation bietet nun Shopify-Händlern Zugang zum attraktiven chinesischen E-Commerce-Markt.

Im Geschäftsjahr 2022 soll aggressiv in Marketing- und Forschungsaktivitäten investiert werden. Damit möchte das Unternehmen neue Umsatzpotenziale erschließen und den gesamt adressierbaren Markt vergrößern. Alles Initiativen, die der Shopify-Aktie langfristig zugutekommen sollten.

Die Shopify-Aktie bleibt kaufenswert

Der neulich deutlich negative Kursverlauf für die Shopify-Aktie liegt darin begründet, dass das Management eine Abschwächung des Wachstums erwartet – zumindest im ersten Halbjahr 2022. Unter anderem wird dies mit dem sich abschwächenden Corona-Effekt begründet, was bei steigenden Lockerungen in der Corona-Politik nur logisch ist.

Für langfristig denkende Investoren ergibt sich jedoch meiner Meinung nach eine gute Chance, sich die Shopify-Aktie nun genauer anzusehen. Fundamental handelt es sich dabei um ein großartiges Geschäft mit einer visionären Führung. Das Unternehmen steht erst am Anfang einer weiterhin erfolgreichen Zukunft. Der jüngste Dip bei der Aktie von Shopify bietet daher in meinen Augen mehr Chancen als Risiken.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von JD.com, Shopify und Spotify und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.



Das könnte dich auch interessieren ...