Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Fastly-Aktie: Ist das Q3 der Türöffner?

Digitalisierung, Vernetzung
Foto: Getty Images

Bei der Fastly-Aktie (WKN: A2PH9T) hat es wirklich einen heftigen Abverkauf gegeben. Kaum zu glauben, dass die Anteilsscheine zwischenzeitlich mal oberhalb von 100 Euro notierten. Inzwischen sind wir im einstelligen Euro- und US-Dollar-Bereich angekommen. Ein tiefer Fall einer einst hoch geflogenen Aktie.

Der Markt ist im Bereich der Content Delivery Networks noch immer intakt. Aber ein inzwischen zu langsames Wachstum und gleichzeitig interne Probleme rund um Personalien auf dem C-Level führten zu wenig Zuversicht und dem Abverkauf.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Fastly braucht daher ein stärkeres Wachstum, um endlich wieder in die Spur zu finden. Schauen wir einmal, ob die Zahlen für das dritte Quartal ein möglicher Türöffner für die eigentliche Growth-Story sind.

Fastly-Aktie: Reicht das Wachstum …?!

Generell können wir zumindest sagen: Bei der Fastly-Aktie hat es wieder einmal Wachstum gegeben. Im dritten Quartal kletterte der Umsatz um 25 % im Jahresvergleich und um 6 % im direkten Quartalsvergleich auf 108,5 Mio. US-Dollar. Das ist ein solider Wert, womit sich zu bestätigen scheint, dass die Erlöse die Marke von 100 US-Dollar im Quartal hinter sich gelassen haben.

Fastly musste jedoch bei der operativen Marge einen Rückgang von 52,4 % auf 48,6 % hinnehmen. Das ist zumindest ein wenig durchwachsener. Mit einem Nettoverlust von 63,4 Mio. US-Dollar schreibt das Unternehmen außerdem noch tiefrote Zahlen. Der Verlust hat sich im direkten Jahresvergleich sogar ausgeweitet.

Je Fastly-Aktie liegt der Verlust je Aktie damit bei 0,52 US-Dollar. Das ist nicht unerheblich und verdeutlicht, dass das Unternehmen sein Wachstum noch mit hohen Aufwänden finanzieren muss. Bilanziell gibt es zumindest über eine halbe Milliarde US-Dollar an Cash und kurzfristig verfügbarer Liquidität. Das sichert das Unternehmen ein wenig ab.

Im letzten Quartal erreichte Fastly außerdem eine Net-Retention-Rate in US-Dollar von 118 %. Das bedeutet, dass die bisherigen Kunden im direkten Jahresvergleich 18 % mehr für die eigenen Lösungen ausgegeben haben. Übersetzt steht das für mich für ein qualitatives und zugleich quantitatives Wachstum im vergangenen dritten Jahresviertel.

Reicht das …?!

Mit Blick auf die Fastly-Aktie bin ich geneigt, von einem Schritt in die richtige Richtung zu sprechen. Es gibt Wachstum, qualitativ und quantitativ. Trotzdem ist der Pfad damit nicht bis zum Ende gegangen. Negativ ist, dass sich der Umsatz in den vergangenen Jahren eher leicht verbesserte. Zudem schreibt das Unternehmen seit Jahren rote Zahlen.

Jetzt gilt es, auch im Hinblick auf den neuen CEO Todd Nightingale, jede Menge Vertrauen wiederherzustellen. Ob das gelingt? Die kommenden Quartalszahlen dürften weitere Antworten auf diese Frage bei dieser volatilen Aktie liefern.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Fastly. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!