Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Auch PepsiCo muss (offenbar) sparen

Foto: Getty Images

PepsiCo (WKN: 851995) packt die Krise offenbar ziemlich gut an. Die Aktie des US-amerikanischen Getränkekonzerns ist auch im Börsenjahr 2022 um 14 % gestiegen. Das zeigt, dass defensive Lebensmittelkonzerne mit erprobter Pricing-Power tendenziell besser performen als andere Aktien ohne diese Qualitäten.

Die Qualität der Produkte ist das eine. Trotzdem muss ein Management auch auf sich verändernde Rahmenbedingungen reagieren. Das ist offenbar auch bei PepsiCo jetzt ein heißes Thema. Man möchte sparen, heißt es aus der Gerüchteküche. Schauen wir uns die heiß köchelnden Gerüchte einmal ein wenig näher an.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

PepsiCo: Der Rotstift

Vor allem ein Bericht des Wall Street Journal sorgte zum Dienstag dieser Woche für Bewegung bei der Aktie von PepsiCo. Schnell adaptierten unter anderem The Street und Market Watch die derartigen Berichte. Und sorgten damit dafür, dass etwas Bewegung in die Aktie gekommen ist.

Das Wall Street Journal möchte erfahren haben, dass das Management von PepsiCo die Workforce in den USA reduzieren will. Hunderte Stellen könnten demnach gestrichen werden. Wie es weiter heißt, wolle man damit die Organisation verschlanken und das Fundament für ein effizienteres Tun stellen. Zudem dürfte man auch einfach Kosten einsparen können in Zeiten voraussichtlich steigender Lohnstückkosten.

Wie die weiteren Berichte nahelegen, dürfte das unter anderem die Zentrale in Purchase betreffen. Aber auch einzelne Werke wie in Chicago, Illinois oder Texas könnten betroffen sein. Schwierige Zeiten erfordern eben schmerzhafte Maßnahmen. Selbst wenn es operativ eigentlich weiterhin rundläuft.

Für Foolishe Investoren: Andere Frage ist entscheidend

Foolishe Investoren sollten sich nicht zu sehr an dieser Thematik aufhalten. Es dürften eher Nuancen im Zahlenwerk von PepsiCo sein. Relevanter ist eher, dass die Pricing-Power im Börsenjahr 2022 voraussichtlich voll ins Schwarze trifft. Ein Umsatzwachstum von ca. 12 % und ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 6,67 US-Dollar sollen unterm Strich in den Büchern stehen.

Bei einem derzeitigen Aktienkurs in Höhe von 181 US-Dollar würde das ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27,1 bei gerade einmal 2,5 % Dividendenrendite bedeuten. Anhand dieser Kennzahlen erkennen wir sehr gut, dass der Markt bereits die Pricing-Power und das Wachstumspotenzial eingepreist hat. Ich würde, ehrlich gesagt, im Moment etwas warten, ehe ich mir diese Top-Aktie mit Pricing-Power zu diesem Preis ins Depot lege.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!