PayPal-Aktie: Lass dir nicht diese Chance entgehen!

Nahaufnahme des Logos der PayPal-App auf einem Smartphone
Foto: Brett Jordan via Pexels

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) ist – rein von der Entwicklung des Aktienkurses her betrachtet – kein Gewinner der letzten paar Jahre. Ganz im Gegenteil sogar: Während der Aktienkurs von PayPal in den letzten drei Jahren um fast 60 % fiel, stieg der Index Nasdaq, indem PayPal gelistet ist, in derselben Zeit um etwas über 41 %. So lässt sich also ganz klar festhalten, dass eine Investition in die PayPal-Aktie in den letzten Jahren nicht unbedingt die beste Möglichkeit auf Rendite war.

Trotzdem bin ich persönlich der Meinung, dass das Unternehmen wesentlich pessimistischer an der Börse gesehen und gehandelt wird, als es eigentlich sein sollte. Wenn man zum Kreis der langfristig orientierten Anleger gehört, gehe ich sogar so weit und behaupte, dass gerade jetzt sich eine attraktive Chance bietet, in die PayPal-Aktie zu investieren.

Beliebt unter Nutzern, unbeliebt unter Investoren

Heutzutage bestellen wir viele Dinge online. Klamotten, elektronische Geräte, Tiernahrung und vieles mehr. Egal was und wo man es bestellt, es gibt häufig eine Gemeinsamkeit: Bei der Auswahl der Zahlungsmöglichkeit ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch PayPal dabei. Das allein spricht aus meiner Sicht für ein starkes Ökosystem und eine beliebte Marke.

Dass PayPal unter Nutzern beliebt ist, zeigen auch jüngste Zahlen des Unternehmens. So stiegen die Anzahl der Transaktionen und die Anzahl der durchschnittlichen Transaktionen pro aktivem Account um 13 % auf 5,8 Mrd. respektive um 13 % auf 53,1. Inzwischen zählt das Unternehmen 433 Mio. aktive Accounts zu seinem Ökosystem, was einem leichten Plus von 1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Obwohl PayPal also eine starke Marke ist und über ein riesiges Ökosystem mit regem Nutzer-Engagement verfügt, wird die Aktie oft von Investoren verschmäht. Zumeist wird auf ein recht langsames Wachstum verwiesen. In dem Zusammenhang erhoffen sich viele Investoren einfach keine guten Renditen mehr und meiden die PayPal-Aktie entsprechend.

PayPal-Aktie auf Kurs der Besserung

Ehrlich gesagt, teile ich diese mittlerweile weit verbreitete Meinung nicht. Neben dem spannenden und zukunftsträchtigen Geschäftsmodell, erkenne ich für mich schon ein solides Wachstum im Zahlenwerk des Unternehmens. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2023 stieg das gesamte Transaktionsvolumen im Vergleich zum Vorjahr um 10 % auf 354,5 Mrd. US-Dollar an, während der Umsatz im selben Zeitraum um 9 % auf 7,04 Mrd. US-Dollar anstieg.

Für ein wirtschaftlich schwieriges Umfeld sind das in meinen Augen gute Ergebnisse. Vor allem wenn man bedenkt, dass das Geschäftsmodell von PayPal einen gewissen Schutz vor der Inflation bietet. Neben diesem Pluspunkt spricht im Moment für die PayPal-Aktie auch, dass das Management in Sachen Profitabilität erfreuliche Fortschritte erzielt.

Im abgelaufenen Quartal erhöhte sich das operative Ergebnis des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 41 % auf 1 Mrd. US-Dollar. Die EBIT-Marge lag bei 14,2 %, während es im Vorjahr noch 11 % waren. Der Gewinn je Aktie stieg um 61 % auf 0,70 US-Dollar und es wurde ein freier Cashflow in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet.

Die PayPal-Aktie ist kaufenswert

All das klingt für mich eher positiv als negativ. Das Unternehmen verfügt über eine beliebte Marke, ein starkes Ökosystem und eine breite und engagierte Nutzerbasis. Zudem steigt die Profitabilität gegenwärtig. Das würde für eine langfristig orientierte Investition nicht so viel nützen, wenn der Preis der PayPal-Aktie viel zu teuer wäre.

Doch auch hier sieht es gut aus: Mit einem Wert von rund 17 beim Verhältnis zwischen Unternehmenswert und freiem Cashflow sprechen wir auch nicht von einer teuren Bewertung. Ganz im Gegenteil, für ein solides Qualitätsunternehmen ist das sogar günstig. Zumal auch das EV/Sales-Verhältnis bei knapp unter 3 liegt.

Meiner Meinung nach bietet die PayPal-Aktie langfristig orientierten Anlegern im Augenblick also eine durchaus interessante Chance. Diese sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man bereits ohnehin mit einem Kauf von Unternehmensanteilen geliebäugelt hat.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von PayPal. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von PayPal.



Das könnte dich auch interessieren ...