Investiere in diese Aktie und du wirst den nächsten Blockbuster lieben!

Illustration eines Geschäftsmanns, der über einen roten und einen grünen Aktienkurs-Pfeil springt
Foto: Mohamed Hassan via Pixabay

Der vergangene Monat hielt einige gute Nachrichten für all jene bereit, die auf eine Wiederbelebung der Kinos nach der verheerenden Covid-19-Pandemie gehofft hatten. Mit Blockbuster-Veröffentlichungen wie „Barbie“ und „Oppenheimer“ an den Kinokassen wurde ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Kinobetreiber wie AMC Entertainment (WKN: A1W90H) und Cinemark (WKN: A0MK44) verzeichneten beachtliche Kursgewinne. Dabei sticht aus meiner Sicht Cinemark besonders hervor, dessen starke Präsenz sich in den USA und Lateinamerika positiv auswirkt. Lass uns gemeinsam einen Blick auf die Performance, Bewertung und Zukunftsaussichten der Cinemark-Aktie werfen.

Die Aktie ist dieses Jahr bereits um mehr als 72 % gestiegen, was das Vertrauen in eine aufstrebende Kinobranche stärkt – mehr als die Meme-Aktien-Hypes in den sozialen Medien. Trotz dieser positiven Entwicklung ist Cinemark im Vergleich zum breiteren Markt und seinem engsten Wettbewerber, AMC Entertainment, noch immer unterbewertet, wie ich finde. Nach meiner Discounted-Cash-Flow-Bewertung liegt der wahre Wert der Cinemark-Aktie bei umgerechnet rund 16 Euro.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Ein entscheidender Vorteil von Cinemark seinen Mitbewerbern gegenüber ist die starke Präsenz in Lateinamerika. Diese Expansion führt zu erheblichen Skaleneffekten und Marktanteilsgewinnen in diesen Märkten. Das Management um CEO Sean Gamble verfolgt eine Strategie, die auf Qualität setzt. Mit verbesserter Bestuhlung und dem Ausbau der Premium-XD-Kinos konnte Cinemark höhere Preise erzielen und die Kundenbindung stärken.

Es gibt auch Risiken

Der wachsende Wettbewerb, die Konsolidierung der Branche, der Aufstieg von Streaming-Diensten und Piraterie können den Margendruck erhöhen. Wenn Filmstudios höhere Einnahmen pro Kinokarte verlangen, könnte dies Cinemark zwingen, die Rentabilität anderswo zu steigern oder die Preise zu erhöhen, was sich negativ auf die Kundenbindung und die Cashflow-Generierung auswirken könnte.

Jetzt solltest du einen Blick auf die Bilanz werfen: Cinemark Holdings hat zurzeit Schulden in Höhe von 2,49 Mrd. US-Dollar, was ungefähr dem Vorjahreswert entspricht. Das Unternehmen verfügt allerdings auch über Barmittel in Höhe von 661,3 Mio. US-Dollar, sodass die Nettoverschuldung 1,82 Mrd. US-Dollar beträgt. Hier musst du aufpassen, denn bei dieser Verschuldung besteht ein erhöhtes Risiko eines dauerhaften Kapitalverlusts. Im schlimmsten Fall könnte Cinemark eine umfassende Rekapitalisierung benötigen, wenn die Gläubiger eine Rückzahlung verlangen.

Aber ich sehe auch einige positive Signale aus dem operativen Geschäft. Cinemark hat im letzten Jahr ein positives EBIT von 146 Mio. US-Dollar erzielt und einen freien Cashflow erzeugt, der 99 % des EBIT ausmachte. Das positioniert das Unternehmen gut, um seine Schulden abzubauen.

Mein Fazit

Trotz der Herausforderungen hat Cinemark gezeigt, dass es in der Lage ist, sich in einem sich schnell verändernden Marktumfeld zu behaupten. Die starke Präsenz in Lateinamerika, die hochwertigen Kino-Erlebnisse und die Bemühungen um betriebliche Effizienz dürften dazu beitragen, den Aktienkurs zu stabilisieren und zu steigern.

Mit den jüngsten Blockbuster-Veröffentlichungen und den sich verbesserten makroökonomischen Bedingungen könnte die Wiedereröffnung der Kinos Cinemark helfen, sein Wachstumspotenzial zu realisieren. Besonderes Augenmerk solltest du aber auf jeden Fall auf die Bilanz richten.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...