2 Top-Dividendenraketen aus den USA

Flugbahn einer Rakete nach dem Start im All mit vielen Sternen im Hintergrund.
Foto: SpaceX via Pexels

Besonders selten: Echte Dividendenraketen! Die Suche nach renditestarken Anlagemöglichkeiten führt viele Anleger zunehmend über die Grenzen hinaus. Dabei kommt es darauf an, Qualitätsaktien zu attraktiven Preisen zu finden, um langfristig überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

In den USA bieten zwei Unternehmen, Tractor Supply (WKN: 889826) und Universal Display (WKN: 917585) möglicherweise beides: attraktive Dividendenaussichten und solide Geschäftsperspektiven. Gleichzeitig haben sie in den letzten Jahren ihre Dividenden stark erhöht, was auf ein sehr gut laufendes Geschäft hindeutet.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

BEITRAG LEISTEN

Tractor Supply

Die erste Potenzial-Aktie im heutigen Artikel ist Tractor Supply, ein führender Einzelhändler für landwirtschaftliche Produkte. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als den größten Einzelhändler für den ländlichen Lebensstil. Es bietet eine breite Palette an Produkten für Landwirte, Viehzüchter und Hobbygärtner an und verzeichnet über die Jahre ein stetiges Umsatzwachstum. Gleichzeitig hat sich das in Brentwood (Tennessee, USA) ansässige Unternehmen als zuverlässiger Dividendenzahler etabliert.

Die Nische ist gut gewählt. Vor allem die Fokussierung auf Tiernahrung stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar. Aber auch die abseits gelegenen Standorte, die für die großen Discounter unattraktiv sind, stellt eine lukrative Geschäftsgrundlage dar. Dies zeigt sich auch in der relativ hohen Nettoumsatzrendite von zuletzt über 7 %. 

Darüber hinaus überzeugt das Unternehmen durch seinen langfristigen Wachstumskurs. Seit 2010 explodierte der Umsatz von 3,6 Mrd. US-Dollar auf zuletzt 14,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2022.

Der Aktienkurs zog nach: Auf Sicht von zehn Jahren ergibt sich eine Kurssteigerung von 185 %. Hinzu kommen Dividenden, die jedes Jahr erhöht wurden. Wurden im Jahr 2010 noch zehn US-Cent Dividende gezahlt, waren es im Gesamtjahr 2023 bereits 4,12 US-Dollar.

Das Potenzial ist dabei noch lange nicht ausgeschöpft. Mit gerade einmal 2.200 Filialen in 49 US-Bundesstaaten ist im größten Konsumland der Welt noch viel Platz.

Allerdings gab es zuletzt auch einige Rückschläge, die mit der sich verschlechternden konjunkturellen Lage in Amerika beschrieben werden können. So stieg der Gesamtumsatz im dritten Quartal 2023 zwar um 4,3 %, der flächenbereinigte Umsatz ging jedoch um 0,4 % zurück.

Trotzdem soll für das Gesamtjahr 2023 ein Gewinn je Aktie von mindestens 10 US-Dollar erreicht werden. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses von 210 US-Dollar (Stand: 1.12.23) ergibt sich ein Multiplikator von 21 – was nicht wenig ist, aber für die Qualitätsaktie durchaus angemessen sein kann. Die Dividendenrendite liegt bei knapp zwei Prozent. Demgegenüber steht eine überzeugende Nettoverschuldung bei solidem Wachstumspotenzial.

Universal Display

Ein weiteres Juwel in der Dividendenlandschaft ist Universal Display, ein Unternehmen, das sich auf innovative Displaytechnologien spezialisiert hat. Mit einer Dividendenrendite von rund 0,8 % mag die Rendite auf den ersten Blick bescheiden erscheinen, doch Universal Display hat nicht nur solide Dividenden gezahlt, sondern auch sein Kurspotenzial unter Beweis gestellt. In den letzten zehn Jahren hat sich der Aktienkurs fast verfünffacht.

Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von OLED-Technologie, die in vielen High-End-Displays wie Smartphones und Fernsehern zum Einsatz kommt. Die steigende Nachfrage nach hochwertigen Displays macht Universal Display dabei zu einem langfristigen Gewinner und zu einer attraktiven Option für Dividendenjäger.

Auch hier sind die Dividenden in den letzten Jahren stark gestiegen. Um genau zu sein, von 0,12 US-Dollar im Jahr 2017, dem ersten Jahr der Ausschüttung, auf zuletzt 1,40 US-Dollar für das Jahr 2023.

Die Aktie könnte noch einiges mehr an Potenzial besitzen, da der Markt für Smart Devices wächst und OLEDs eine Technologie mit Mehrwehrt ist. Als Zulieferer von Smartphone-Herstellern besteht jedoch eine besondere Abhängigkeit von einzelnen Kunden. Die Nachfrage ist zyklisch.

Die letzten Quartalszahlen offenbarten hier wieder einmal eine Schwäche. Der Quartalsumsatz ging im dritten Quartal 2023 von 161 Mio. US-Dollar auf 141 Mio. US-Dollar zurück. Dies ist vor allem auf geringere Lizenzeinnahmen zurückzuführen. 

Auch für das Gesamtjahr 2023 wird ein schwächerer Umsatz zwischen 565 und 590 Mio. US-Dollar erwartet. Das wäre deutlich weniger als der Rekordumsatz des Vorjahres 2022 in Höhe von 617 Mio. US-Dollar. 

Dennoch sehen die Analysten Wachstumspotenzial. Bereits 2025 könnten die 800 Mio. US-Dollar beim Umsatz geknackt werden. Glaubt man den Analysten, könnten dann auch wieder Rekordgewinne ausgewiesen werden.

Fazit zu den Dividendenraketen Tractor Supply und Universal Display

Insgesamt bieten Tractor Supply und Universal Display solide Perspektiven für Einkommensinvestoren, die auf der Suche nach echten Dividendenraketen sind, also Aktien, die ihre Ausschüttungen stark gesteigert haben. Das explosive Dividendenwachstum dieser Unternehmen ist einzigartig, führt allerdings auch zu hohen Preisen an der Börse. Die Reise könnte dabei noch weiter gehen, was gut für langfristig denkende Anleger kein könnte. Mit ihrer nachgewiesenen Dividendenhistorie und den vielversprechenden Wachstumsaussichten könnten sie somit am Ende eine wertvolle Beimischung in einem diversifizierten Portfolio darstellen.

Der nächste Bullenmarkt steht in den Startlöchern!

Bist du bereit für den nächsten Bullenmarkt? Oder siehst du wieder einmal zu, wie andere Investoren in einer Aufwärtsphase die große Rendite einfahren und du weit hinter der Aktienperformance des Marktes zurückbleibst? Das muss nicht sein. Mit den Tipps und Tricks der Aktienwelt360 wirst du bestmöglich vom kommenden Aufschwung profitieren. Zudem verraten wir dir drei Aktien, von denen wir glauben: Sie werden im kommenden Bullenmarkt so richtig durchstarten!

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis zu lesen.

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...