Dividendenaktie mit 6,9 % Dividendenrendite und monatlicher Ausschüttung: Kaufen?

Ein Haus aus Euro-Münzen und einem gefalteten 50-Euro-Schein
Foto: Skitterphoto via Pexels

LTC Properties (WKN: 884625) ist die Dividendenaktie, um die es heute geht. Ein wesentlicher Eckpfeiler steht bereits im Titel: Einkommensinvestoren können 6,9 % Dividendenrendite und sogar monatliche Ausschüttungen erwarten. Das klingt attraktiv?

Möglicherweise. Neben einer Chancen gibt es bei einer solchen Dividendenaktie aber für gewöhnlich auch ein Risiko. Sehen wir uns beides heute ein bisschen näher an und überlegen, ob die Ausgangslage derzeit attraktiv ist.

Dividendenaktie LTC Properties: Das Fundament

Hinter LTC Properties steckt ein Real Estate Investment Trust (REIT), der auf Immobilien im Bereich von Alten- und Pflegeeinrichtungen setzt. Zur Zeit gehören 214 Immobilien zum Portfolio. Wobei der REIT die Einrichtungen nicht selbst betreibt, sondern an externe Anbieter vermietet. Diese wiederum zahlen Mieten für die Pflege- und Alteneinrichtungen an LTC Properties.

Das klingt grundsätzlich nach einem defensiven, nicht-zyklischen Geschäftsmodell der Dividendenaktie? Ja, schon. Allerdings ist der US-Markt ein bisschen anders. Seit geraumer Zeit gibt es ein Überangebot an Plätzen im Vergleich zur tatsächlichen Inanspruchnahme. Das führte dazu, dass es zwischenzeitig Probleme und Mietausfälle bei Mietern gegeben hat, in dessen Folge sich LTC Properties selbst und das eigene Portfolio restrukturierte.

Seit mittlerweile 87 Monaten in Folge zahlt die Dividendenaktie LTC Properties eine Dividende in Höhe von 0,19 US-Dollar an die Investoren aus. Das entspricht einem Zeitraum von mehr als sieben Jahren. Allerdings scheint eine lediglich konstante Dividende auch das Limit des Leistbaren zu sein. Eine Erhöhung der Dividende hat es nämlich in diesem Zeitraum nicht gegeben. Zu den momentanen Aktienkursen liegt die Dividendenrendite dennoch bei 6,9 %, was ein opportunistischer Kauf sein könnte.

Gehen wir noch etwas tiefer

Wenn wir ein wenig tiefer in das Zahlenwerk hinter der Dividendenaktie LTC Properties einsteigen, so erkennen wir ein gemischtes Bild. Einerseits liegen die Funds from Operations im dritten Quartal bei 0,65 US-Dollar je Aktie. Das bedeutet, dass eine Quartalsdividende in Höhe von 0,57 US-Dollar definitiv leistbar ist. Allerdings ist das Ausschüttungsverhältnis mit einem Wert von 87,7 % für einen REIT relativ hoch. Im Rahmen, keine Frage, es existiert noch ein wenig Puffer. Aber auch nicht gerade gering.

An der Kommentierung erkennen wir außerdem: Bei LTC Properties gibt es noch ein aktiveres Portfolio-Management. Der US-REIT hat im Portfolio-Update bei 11 Mietern oder Portfolio-Objekten ein Update gegeben. Teilweise, weil man in neue Liegenschaften investierte. Aber auch, weil es um verschobene Mietzahlungen oder kurzfristige Neuvermietungen ging. Oder auch um Verkäufe einzelner Einheiten. Das zeigt uns: Die Ausgangslage ist weiterhin von einem Restrukturierungsprozess geprägt. Steigende Zinsen dürften zudem auch für einige Mieter eine Belastung darstellen. Sicherheit ist auch in Anbetracht des Ausschüttungsverhältnisses daher eher wenig.

Zudem besitzt die Dividendenaktie eine Bilanz, die die REIT-typischen Schwächen aufweist. Mit 11,3 Mio. US-Dollar an Cash ist kaum Liquidität vorhanden. Diese wäre in den unsicheren Zeiten jedoch nützlich. Positiv ist hingegen, dass sich die Verschuldung auf 1 Mrd. US-Dollar bei ca. 860 Mio. US-Dollar Eigenkapital beläuft. Das ist vergleichsweise ausgeglichen und zumindest kein zu großer Kredithebel.

Trotzdem: Bei der Dividendenaktie LTC Properties existieren weiterhin einige Dinge, die wir als Einkommensinvestoren im Auge behalten müssen. Neben der Chance gibt es ein Risiko. Mit 6,9 % Dividendenrendite und einem Kurs-FFO-Verhältnis von 12,75 wäre mir die fundamentale Bewertung, ehrlich gesagt, noch nicht zu preiswert.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...