Wie man mit 100 Euro monatlich ein richtig großes Vermögen von 16,7 Mio. Euro aufbauen kann!

Eine Person hält einen 100-Euro-Geldschein, im Hintergrund Pflastersteine
Foto: Markus Spiske via Pexels

In einer Welt, in der finanzielle Sicherheit und Wohlstand eine wichtige Komponente darstellen, suchen viele Menschen nach Möglichkeiten, um mit begrenzten finanziellen Mitteln ein beträchtliches Vermögen aufzubauen. Erstaunlicherweise ist es möglich, mit nur 100 Euro im Monat ein beachtliches Vermögen aufzubauen – wenn man klug investiert. Dabei muss man nicht einmal allzugroße Risiken eingehen, wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt.

Als optimales Anlagevehikel haben sich sogenannte Exchange Traded Funds (ETFs) etabliert. ETFs sind börsengehandelte Investmentfonds, die ein breites Spektrum von Anlageklassen abdecken. 

Besonders beliebt ist der MSCI World ETF, der die Wertentwicklung von Unternehmen aus entwickelten Ländern weltweit abbildet. Konkret befinden sich in ihm 1.480 Unternehmen aus 23 industrialisierten Ländern. Nehmen wir für den MSCI World eine potenzielle jährliche Rendite von 9 % an, so zeigt sich die beeindruckende Wirkung langfristiger Investitionen. 

Gehen wir ins Detail: Würde man hypothetisch über einen Zeitraum von 40 Jahren monatlich 100 Euro in einen MSCI World ETF investieren, der wie in der Vergangenheit im Optimum rund 9 % p.a. erzielte, so würde sich das Kapital deutlich vermehren. Genauer gesagt auf 468.132 Euro, wie der Aktienwelt360-Zinsrechner zeigt. Eingezahlt wurden dabei lediglich 48.000 Euro in Raten über 40 Jahre.

Die Macht des Zinseszinseffekts

Die Erklärung ist einfach: Durch die magische Kraft des Zinseszinseffekts wird aus einem relativ kleinen monatlichen Beitrag im Laufe der Zeit ein beachtliches Vermögen. Eine jährliche Rendite von 9 % mag hoch erscheinen, liegt aber historisch gesehen im Bereich des Möglichen für Aktienanlagen. Top-Investoren wie Warren Buffett, Peter Lynch oder Joel Greenblatt erzielten Renditen, die weit über diesem Marktdurchschnitt lagen.

Das Ergebnis nach 40 Jahren kann sich sehen lassen

Die genaue Rendite hängt am Ende immer von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von den Marktbedingungen und möglichen Schwankungen. Grob kann man aber mit dem Zinseszinseffekt rechnen und einer Rendite im mittleren bis hohen einstelligen Bereich.

Steigert man die jährliche Rendite auf 20 %, kommt man auf einen Wert von 16,7 Mio. Euro nach 40 Jahren. Ungefähr diese Summe hätte man also aufgebaut, wenn man monatlich 100 Euro den Investments des Top-Investors Warren Buffett folgte. Geschicktes Stock-Picking kann sich also lohnen.

Aber was macht den Unterschied?

Die Schlüssel zum Erfolg sind wohl Disziplin, Geduld und vor allem Glück. Der langfristige Anlagehorizont hilft, kurzfristige Schwankungen zu überwinden. Der regelmäßige monatliche Beitrag hingegen sorgt für einen kontinuierlichen Kapitalaufbau.

Am schwierigsten dürfte es aber sein, über Jahrzehnte eine hohe jährliche Rendite zu erwirtschaften. Hier scheitern die meisten Anleger. Selbst Warren Buffett oder Peter Lynch sind Ausnahmeerscheinungen.

Weiter gilt: Jede Form der Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden, und vergangene Ergebnisse sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Glück ist somit eine entscheidende Komponente, dessen Wahrscheinlichkeit aber durch tiefgründige Analysen erhöht werden kann.

Fazit

Insgesamt zeigt meine Betrachtung, dass finanzieller Erfolg nicht unbedingt hohe Anfangsinvestitionen oder laufende Erträge erfordern. Auch mit kleinen monatlichen Beträgen lässt sich über die Jahre ein beachtliches Vermögen aufbauen.

Das Geheimnis könnte ein Sparplan in renditestarke Anlagen sein. Die Stärke langfristiger Investitionen, die eine vernünftige Rendite einspielen, kann dabei ein Schlüssel zu einem finanziell erfolgreicheren Leben sein.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.



Das könnte dich auch interessieren ...