2 Aktien aus Deutschland mit Top-Dividendenrenditen

Langzeitaufnahme der rot leuchtenden Allianz Arena des FC Bayern München bei Nacht
Foto: Johannes Plenio via Pexels

Deutschland gilt als eine der führenden Volkswirtschaften nicht nur in Europa, in der Weltrangliste ist es zuletzt sogar auf den dritten Platz vorgerückt. Auch wenn Deutschland von vielen zuletzt für seine Schwächen kritisiert wird, so ist es doch die Heimat vieler substanzstarker Unternehmen.

Auch für Investoren, die auf der Suche nach renditestarken Aktien sind, bietet Deutschland eine Fülle von Anlagemöglichkeiten. Unter den vielen Unternehmen, die an der Börse gehandelt werden, könnten Volkswagen (WKN: 766400) und Allianz (WKN: 840400) derzeit zwei der Aktien mit der höchsten Rendite aus dem DAX 40 sein. Doch es gibt auch Risiken, wie die nachfolgende Betrachtung zeigt.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Volkswagen-Aktie kämpft mit Problemen

Volkswagen, der zweitgrößte Automobilhersteller der Welt, war lange Zeit ein attraktives Investment – vor allem dank der Expansion ins Reich der Mitte. Der Aktienkurs hat sich seit Mitte der 90er Jahre vervielfacht. Hinzu kamen üppige Dividenden. Ein Short Squeeze im Jahr 2008 sorgte für eine besondere Gelegenheit, zu guten Kursen Kasse zu machen. 

Seither tendiert die Aktie seitwärts, ist aber zuletzt deutlich gefallen. Das erwartete KGV ist mit 4,2 sehr niedrig. Dagegen ist die erwartete Dividendenrendite mit 6,4 % hoch (Stand: 22.2.24, Morningstar).

Das Unternehmen verfügt dabei über eine beeindruckende globale Präsenz mit einer breiten Palette an Automarken, darunter Volkswagen, Audi, Porsche und viele mehr. Insbesondere der verstärkte Fokus auf Elektrofahrzeuge, dem Wachstumsmarkt der Branche, könnte das Interesse der Anleger wecken. 

Doch damit sind wir auch schon bei einem der größten Probleme der Wolfsburger. Gerade in diesem Zukunftssegment ist Volkswagen nachhaltig geschwächt. Es muss massiv in die Elektromobilität und die Digitalisierung der Flotte investiert werden, um sich als führender Hersteller von Elektrofahrzeugen zu etablieren. Zudem gewinnen die Chinesen immer mehr Marktanteile, sowohl in China als auch im Ausland.

In den jüngsten Quartalszahlen ist dieses Risiko noch nicht wirklich erkennbar. Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten um 16 % auf 235,1 Mrd. Euro, die Auslieferungen erhöhten sich um 11 %.

Allianz-Aktie: Aktie auf Rekordkurs

Die Allianz ist die zweite Aktie im heutigen Artikel, die mit historisch hohen Dividenden überzeugt. Sie ist ein weltweit tätiger Versicherungs- und Finanzdienstleister mit einer starken Präsenz im In- und Ausland. 

Mit jährlichen Prämieneinnahmen von rund 100 Mrd. Euro ist sie ein echtes Schwergewicht der Branche. Neben dem Versicherungsgeschäft ist die Allianz auch im Asset Management tätig und verwaltet für institutionelle und private Anleger ein beträchtliches Vermögen – 1,7 Billionen Euro waren es im dritten Quartal 2023. 

Das Münchner Unternehmen steht dabei für Stabilität und Wachstum. Gleichzeitig bietet es Anlegern attraktive Dividenden. In den vergangenen zehn Jahren stiegen diese im Schnitt um 10 %pro Jahr. Zusätzlich wurden eigene Aktien zurückgekauft. Der Aktienkurs hat sich im gleichen Zeitraum fast verdoppelt. 

Die breite Diversifizierung des Geschäfts, die steigende Dividende, eine hohe Solvabilitätsquote und vor allem die immer noch niedrige Bewertung sprechen für die Allianz als eine der renditestärksten Aktien in Deutschland. So liegt das erwartete KGV bei nur 10,8 bei einer erwarteten Dividendenrendite von 4,6 % (Stand: 22.2.24, Morningstar).

Fazit

Sowohl Volkswagen als auch die Allianz bieten Anlegern die Möglichkeit, von der Stärke der deutschen Wirtschaft zu profitieren. Während Volkswagen von der steigenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und der zunehmenden globalen Mobilität profitieren könnte, bietet die Allianz Stabilität und Wachstum im Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor. 

Für Anleger, die auf der Suche nach renditestarken Aktien aus Deutschland sind, könnten beide interessante Optionen sein, allerdings sollten die spezifischen Risiken nicht aus den Augen verloren werden. So gilt Volkswagen derzeit als Verlierer im Rennen um das Auto der Zukunft. Die Allianz wiederum ist stark von der Lage an den Finanzmärkten abhängig.

Rentenlücke ade! 10 Topsecret-Aktientipps, um den Ruhestand zu retten (für Jung und Alt!)

Nur 1.000 Euro im Monat trotz jahrzehntelanger Arbeit – das ist alles, was die gesetzliche Rente vielen von uns bieten kann.
Die gute Nachricht ist: Diese böse Ruhestands-Überraschung kannst du vermeiden! In unserem kostenlosen Sonderbericht beschreibt Aktienwelt360-Analyst Vincent Uhr ausführlich die zehn Grundpfeiler einer gelungenen Altersvorsorge für Jung und Alt. Sichere dir jetzt den Report und lerne, was du jetzt tun kannst, um deutlich mehr für deinen Ruhestand herauszuholen!

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Allianz und Volkswagen. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...