Apple: Eine neue Ära beginnt ab Juni

Die Apple-Produkte MacBook, iPad und iPhone auf einem Holztisch
Foto: Pixabay via Pexels

Laut Bloomberg soll Apple (WKN: 865985) im Juni während seiner Worldwide Developers Konferenz sein lang ersehntes Mixed-Reality-Headset mit dem Namen „Apple Reality Pro“ vorstellen.

Wenn man sich Apples Ausnahmestellung als erfolgreicher Hersteller für Elektronikgeräte und das immense Potenzial des Metaverse vor Augen hält, könnte damit eine neue Ära für das Unternehmen aus Cupertino beginnen.

Apple weiß, wie man neue Produkte erfolgreich herausbringt

Es ist schon einige Zeit her, dass Apple ein neues Produkt auf den Markt gebracht hat. So waren die kabellosen Kopfhörer namens „AirPods“, die im Jahr 2016 auf den Markt kamen, die letzte große Produktneuheit des kalifornischen Unternehmens. Eines steht dabei jedoch fest, und zwar dass Apple weiß, wie man ein neues Produkt auf den Markt bringt. So haben sich die „AirPods“ in kürzester Zeit zum Kassenschlager entwickelt. Allein im Jahr 2022 hat das Unternehmen 82 Millionen Einheiten der Kopfhörer verkauft. Geschätzter Umsatz: ca. 10 Mrd. US-Dollar.

Die letzten größeren Produktinnovationen davor waren die „Apple Watch“ im Jahr 2015 und das „iPad“ im Jahr 2010. Während die „Apple Watch“ im letzten Jahr zwischen 14 und 18 Mrd. US-Dollar an Umsatz erzielt haben soll, lag der Umsatz der iPad-Sparte bei 29 Mrd. US-Dollar.

Das Mixed-Reality-Headset könnte in Zukunft jedoch all diese Produkte in den Schatten stellen. So soll nämlich laut Market Research Future der AR/VR-Hardware-Markt im Jahr 2030 bei 389 Mrd. US-Dollar liegen.

Konsumenten präfieren Apple-Produkte

Dass Apple sich beim kolportierten Riesenmarkt für AR/VR-Hardware wohl ein großes Stück rausschneiden dürfte, ist nicht sehr unwahrscheinlich. So ist das Unternehmen bekannt für seine große Fanbasis und loyale Kundschaft.

Dies ist auch in einer Morning-Brew-Harris-Umfrage in den USA aus dem Jahr 2021 zum Thema AR/VR-Headsets erkennbar. 35 % der Befragten nannten Apple dabei ihre erste Wahl beim potenziellen Kauf eines AR/VR-Headsets. Damit lag das Unternehmen deutlich vor Konkurrenten wie Alphabet, Samsung, Amazon, Microsoft und Meta Platforms und belegte den ersten Platz.

Auch weltweit erfreut sich das kalifornische Unternehmen einer großen Beliebtheit. So belegte Apple laut dem Analyseanbieter Counterpoint im letzten Quartal 2022 mit einem Anteil von 23 % den ersten Platz bei der Anzahl der weltweit ausgelieferten Smartphones.

Mixed-Reality Headset könnte wichtigstes Produkt seit dem iPhone werden

Bei ähnlichen Marktanteilen im Bereich AR/VR-Hardwareprodukte würde das Mixed-Reality-Headset zum zweitwichtigsten Produkt seit dem iPhone werden, das im letzten Jahr 205 Mrd. US-Dollar an Umsatz erzielt hat.

Bei einem potenziellen Marktvolumen von 389 Mrd. US-Dollar im Jahr 2030 könnte Apples Umsatz bei 23 % Marktanteil dabei nämlich bei 90 Mrd. US-Dollar liegen. Dies wären immerhin knapp 23 % des Gesamtumsatzes des abgelaufenen Geschäftsjahres (394 Mrd. US-Dollar). Dabei wären hier nicht einmal Gaming, Fitness oder weitere Softwareumsätze berücksichtigt, die das Headset darüber hinaus generieren soll.

Ob der Augmented- und Virtual-Reality-Trend sich tatsächlich durchsetzen wird, ist aktuell noch nicht absehbar. Bei Berücksichtigung des riesigen Marktpotenzials und Apples Marktführerstellung im Bereich Elektronikgeräte scheint die neue Produktinnovation jedoch durchaus vielversprechend. Dementsprechend könnte man in einigen Jahren auf den Juni 2023 als die Zeit zurückblicken, an der eine neue Ära bei Apple begann.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Samuel Tazman besitzt Aktien von Alphabet und Meta Platforms. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon, Apple, Meta Platforms und Microsoft.



Das könnte dich auch interessieren ...