Ist jetzt ein guter Zeitpunkt für den Aktienkauf?

Figuren von Bulle und Bär als Symbol für steigende und fallende Aktien an der Börse
Foto: Christoph Gössel

An den Aktienmärkten ist von Partystimmung nicht viel zu spüren. Trotzdem hat erst vor wenigen Tagen der größte deutsche Aktienindex DAX einen neuen Rekordstand erreicht. Damit wurde der bisherige Rekord aus dem Herbst 2021 knapp überboten. Das steigende Zinsniveau bei weiterhin hoher Inflation kann die Kursrally scheinbar nicht stoppen.

Die große Frage ist natürlich, ob die Rally so weiterlaufen kann und es jetzt also Sinn macht, Aktien zu kaufen.

Nach dem Rekord ist vor dem Rekord

Der beste Zeitpunkt für den Einstieg wäre im Oktober des letzten Jahres gewesen. In dem Monat sind einige der größten Aktienindizes auf den tiefsten Stand seit Ende 2020 gefallen. Und von diesen Tiefständen ausgehend haben die Aktienkurse zu einer starken Rally angesetzt, die auch heute noch weiterläuft. Der DAX beispielsweise hat seitdem um fast 40 % auf aktuell 15.983 Punkte zugelegt (Stand: 26.05.2023).

Prinzipiell ist es natürlich eine gute Idee, zu kaufen, wenn die Kurse niedrig stehen. Je höher die Kurse steigen, desto vorsichtiger sollte man sein. Denn niedrige Kurse bedeuten, dass man sich günstig Beteiligungen an hochkarätigen Unternehmen aufbauen kann. Dass die Kurse nun so stark gestiegen sind, muss aber nicht heißen, dass es keine Schnäppchen mehr gibt.

Für langfristig orientierte Anleger ist es eigentlich immer eine gute Idee, Aktien zu kaufen. Denn unter den Tausenden börsennotierten Aktien findet sich immer der eine oder andere Anteilsschein, der günstig bewertet ist.

Aber auch wenn man sich nicht die Mühe machen möchte, die Schnäppchen zu finden, kann es sich trotzdem lohnen, jetzt Aktien zu kaufen. Legt man sich beispielsweise einen ETF, also einen börsengehandelten Fonds, ins Depot, der einen großen Aktienindex nachbildet, wird man früher oder später auf eine gute Rendite kommen. Zwar ist nicht damit zu rechnen, dass es im nächsten halben Jahr um weitere 40 % raufgeht. Aber wenn man die Beteiligung über mehrere Jahre hält, ist eine durchschnittliche Rendite im Bereich von 8 % pro Jahr realistisch.

Langfristig werden die Aktienkurse weiter steigen

Denn trotz aller Schwankungen hat der DAX über die vergangenen knapp 30 Jahre um durchschnittlich etwa 8 % pro Jahr an Wert zugelegt. Anstatt sich jetzt also den Kopf zu zerbrechen, ob die Kurse in den nächsten Wochen und Monaten steigen oder fallen, sollte man einfach loslegen und investieren. Wartet man dagegen auf den nächsten Rücksetzer, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man die Rally von der Seitenlinie aus betrachten muss.

Für die meisten Anleger ist es deshalb die beste Idee, einfach jeden Monat in einen Fonds zu investieren, der den DAX oder einen anderen breit gefächerten Aktienindex abbildet. So ist eine ordentliche Rendite fast schon garantiert, wenn man lange genug investiert bleibt, um auch Schwächephasen auszusitzen.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.



Das könnte dich auch interessieren ...